Archiv der Kategorie: Naturkosmetik

Concealer, Abdecktstift oder Corrector – was passt zu Ihrer Haut?

Concealer - natürlich schön kaschieren

Ein makelloser Teint ist die Grundlage eines atemberaubenden Make-Ups. Doch keine Sorge, wenn Sie keine perfekte Haut haben, mit einem Naturkosmetik-Concealer können Sie fast jede optische Unebenheit im Gesicht wegschummeln. Ob flüssig oder in Puderform, wir von najoba haben für jeden Hauttyp den passenden Concealer für Ihren perfekten Teint.

Ein wacher Augenausdruck lässt Sie dynamischer erscheinen und zieht die Blicke Ihrer Mitmenschen auf Ihre Augenpartie. Augenringe dagegen können Sie oft übermüdet wirken lassen. Ein heller Concealer kann dunkle Augenschatten effektiv überdecken. Der Concealer sollte an den Hautton angepasst sein, also in beige- oder rosétönen gewählt werden, und ein bis zwei Nuancen heller sein, als Ihr natürlicher Hautton.

Die richtige Art von Concealer kann sogar zur Hautpflege beitragen und Ihr Make-up länger haltbar machen. Flüssige Concealer spenden Feuchtigkeit und Öle, um besonders die dünne Haut um die Augen zu pflegen. Mineralische Concealer-Puder dagegen sind besonders für empfindliche Haut geeignet, da sie die Hautbarriere nicht stören.

Augenringe und Pickel abdecken

Wer kennt das nicht: Sie haben ein wichtiges Bewerbungsgespräch oder ein heißes Date, und ausgerechnet jetzt sprießt ein Pickel oder Sie bekommen hektische rote Flecken. Doch keine Sorge, auch für diesen Fall gibt es die passende Corrector. Ein grünstichiger Abdeckstifte wie der Cream No.03 von Logona mogelt rote Stellen wie Narben, Pickelchen oder Stressflecken weg, da Grün auf Rot ausgleichend auf den Teint wirkt. Außerdem können Sie einen Abdeckstift auch ganz bequem in Ihrer Tasche mitnehmen ohne die Gefahr, dass er sich wie ein Puder-Make-Up über Ihre Accessoires oder wichtige Dokumente verteilt.

Stark ausgeprägte, bläulich-violette Augenringe können am einfachsten mit einem gut deckenden gelblichen oder orangen Corrector wie z.B. dem PeepO von Lily Lolo neutralisiert werden. Tragen Sie den Concealer vom inneren Augenwinkel nach außen und unten gleichmäßig in einer Dreiecksform auf und blenden Sie ihn langsam aus, um kantige Übergänge zu vermeiden.

Kleine Augenfältchen kaschieren Sie am besten mit Flüssigconcealer, der sanft mit einem Concealer-Pinsel eingeklopft wird, da sich dieser nicht in den Fältchen absetzt und zusätzlich Feuchtigkeit spendet. Kleine Schimmerpartikel lenken das Licht ab und lassen Falten so scheinbar verschwinden. Ihr Augen-Makeup kann so seine volle Strahlkraft entfalten.

Wie trägt man Concealer richtig auf?

Lassen Sie Ihre Hautpflege gut einziehen, bevor Sie mit dem Auftragen der Grundierung beginnen. So bleibt später alles an der richtigen Stelle und verschmiert nicht beim Auftragen der Kosmetik. Wenn Sie einen Concealer in Hautfarbe verwenden, ist es prinzipiell egal, ob Sie ihn vor oder nach der Foundation auftragen. Idealerweise verwenden Sie aber immer einen Beauty-Pinsel oder ein Kosmetik-Schwämmchen zum Auftragen. Auf der Hautpflege verblenden Sie das Ganze mit einem Finger, über der Grundierung am besten mit dem Pinsel.

Meistens werden Abdeckpuder und –creme vor der Foundation aufgetragen, da diese Art Kosmetik fester ist und besser auf der Haut hält. Flüssige Concealer sollten nach dem Makeup mit einem feinen Pinsel aufgelegt werden, um nicht durch die Grundierung verschrmiert zu werden. Auch Highlighter mit Schimmerpartikeln kommen über das Make Up, um kleine Fältchen einfach zu überdecken.

Die beliebtesten Naturkosmetik-Concealer

Mineral Concealer Nude
Lily Lolo
Mineral Concealer Nude
7,63 € 10,99 €
152,56 € / 100 g
Correcting Concealer Cream//Powder 3in1
Sante
Correcting Concealer Cream//Powder 3in1
3,80 € 4,59 €
0,63 € / 1 g
Coverstick No. 01 light
Sante
Coverstick No. 01 light
6,31 € 8,45 €
Natural Concealer LIGHT
benecos
Natural Concealer LIGHT
3,85 € 4,89 €
76,94 € / 100 ml
Corrector Blush Away
Lily Lolo
Corrector Blush Away
7,63 € 10,99 €
190,70 € / 100 g
Mineral Concealer Blondie
Lily Lolo
Mineral Concealer Blondie
7,63 € 10,99 €
152,56 € / 100 g
Mineral Concealer Barely Beige
Lily Lolo
Mineral Concealer Barely Beige
8,08 € 10,99 €
161,64 € / 100 g
Camouflage Concealer Cream//Powder 02 Sand
Sante
Camouflage Concealer Cream//Powder 02...
3,30 € 3,99 €
0,97 € / 1 g
Concealer No. 2
Marie W
Concealer No. 2
26,67 € 35,50 €
1.333,55 € / 100 g
Corrector PeepO
Lily Lolo
Corrector PeepO
8,08 € 10,99 €
202,05 € / 100 g
Camouflage Concealer Cream//Powder 01 Beige
Sante
Camouflage Concealer Cream//Powder 01...
3,25 € 3,99 €
0,96 € / 1 g
Natural Concealer BEIGE
benecos
Natural Concealer BEIGE
3,85 € 4,89 €
76,94 € / 100 ml
Corrector No. 1 - 3
Marie W
Corrector No. 1 - 3
27,74 € 37,00 €
554,78 € / 100 g
Coverstick No. 02 medium
Sante
Coverstick No. 02 medium
6,60 € 8,45 €
Mineral Concealer Caramel
Lily Lolo
Mineral Concealer Caramel
8,08 € 10,99 €
202,05 € / 100 g
Concealer Cream No. 01 (pearl)
Logona
Concealer Cream No. 01 (pearl)
9,16 € 11,95 €
183,20 € / 100 ml
Concealer Cream No. 03 (neutralizes)
Logona
Concealer Cream No. 03 (neutralizes)
9,16 € 11,95 €
183,20 € / 100 ml
Pressed Corrector pistachio
Lily Lolo
Pressed Corrector pistachio
9,67 € 12,99 €
241,68 € / 100 g
Pressed Corrector lemon drop
Lily Lolo
Pressed Corrector lemon drop
9,67 € 12,99 €
241,68 € / 100 g
Concealer Light
Living Nature
Concealer Light
Mitglieder sparen 10%
auf dieses Produkt Als najoba Mitglied profitierst Du von dauerhaft stark vergünstigten Preisen auf über 10.000 Bio-Produkte. Wie viel genau Du bei diesem Produkt sparen kannst, erfährst Du nach Deiner unverbindlichen Anmeldung.
Concealer No. 3
Marie W
Concealer No. 3
27,65 € 35,50 €
1.382,60 € / 100 g
Light Touch Complexion 722 Sand
ZAO essence of nature
Light Touch Complexion 722 Sand
16,86 € 20,90 €
337,18 € / 100 ml
Coverstick No. 03 beige
Sante
Coverstick No. 03 beige
6,60 € 8,45 €
Concealer Cream No. 02 (light beige)
Logona
Concealer Cream No. 02 (light beige)
9,16 € 11,95 €
183,20 € / 100 ml
Concealer Stick Special Agent 003
Uoga Uoga
Concealer Stick Special Agent 003
10,04 € 11,95 €
250,90 € / 100 g
Concealer Stick Special Agent 002
Uoga Uoga
Concealer Stick Special Agent 002
10,04 € 11,95 €
251,00 € / 100 g
Luminous Perfecting Concealer light
The Organic Pharmacy
Luminous Perfecting Concealer light
Exklusiver Spar-Preis
nur für Mitglieder Als najoba Mitglied profitierst Du von dauerhaft stark vergünstigten Preisen auf über 10.000 Bio-Produkte. Wie viel genau Du bei diesem Produkt sparen kannst, erfährst Du nach Deiner unverbindlichen Anmeldung.
Concealer Stick Special Agent 001
Uoga Uoga
Concealer Stick Special Agent 001
10,04 € 11,95 €
251,00 € / 100 g
Light Touch Complexion 723 Peach
ZAO essence of nature
Light Touch Complexion 723 Peach
16,86 € 20,90 €
337,18 € / 100 ml
Light Touch Complexion 721 Pinky
ZAO essence of nature
Light Touch Complexion 721 Pinky
16,86 € 20,90 €
337,18 € / 100 ml

Anti-Cellulite-Produkte

Birke und Kaffee für straffe Haut

Cellulite kennt fast jede Frau. Oft ist sie in jungen Jahren kaum sichtbar und kommt erst später zum Vorschein. Im Handel werden viele Mittelchen dagegen angeboten, mit teils erschreckenden Inhaltsstoffen. Wenn Sie lieber auf natürliche Wirksamkeit durch Naturkosmetik setzen, sind Sie bei najoba.de genau richtig.

Shilouette Miracle von FarfallaBirke, der Hauptwirkstoff in vielen natürlichen Anti-Cellulite-Produkten, wirkt gegen Ekzeme, Allergien und entwässert. Außerdem straffen die enthaltenen ätherischen Öle die Haut und sorgen für ein rosiges, frisches Aussehen, das kleinere Dellen sofort kaschiert. Kaffee, der zweite Verbündete im Kampf gegen die Orangenhaut, soll Fettzellen aufbrechen und damit die Beulen verkleinern. Auch Inhaltsstoffe wie Algen oder Meersalz können die Cellulite vermindern.

Cremen, Sport und gesunde Ernährung

Da Cellulite ein Bindegewebs-Problem ist, können Cremes allein nicht gegen hartnäckige Beulen an den Oberschenkeln vorgehen. Umso wichtiger ist es, neben gezielten Übungen für straffe Beine und gesunder Ernährung, den Körper regelmäßig zu massieren und zu peelen. Nur so können die Wirkstoffe in die Haut eindringen und die Unebenheiten am Po kaschieren.

Massagen mit Anti-Cellulite Cremes regen die Durchblutung an, was die Haut strahlen lässt und verbessern gezielt die Fettverbrennung. Am besten täglich mit einem Massageroller wie dem Shilouette Miracle von Farfalla oder einer Zupfmassage einarbeiten und dabei zusehen, wie die Dellen nach und nach unauffälliger werden.

Peelen für strahlende Haut

Die Dehnbarkeit des weiblichen Bindegewebes ist während einer Schwangerschaft wichtig, kann aber an Beinen und Po ungewollte Auswirkungen haben. Cellulite entsteht, wenn sich Fettzellen durch das schwache Gewebe drücken. Durch die gitterartige Anordnung des Bindegewebes kommt es dann zu Beulen und Dellen.

Wenn noch Wassereinlagerungen hinzukommen, kann auch ein Salzpeeling gute Dienste leisten. Einfach grobes Meersalz mit dem Weleda Cellulite Öl vermischen und in sanft kreisenden Bewegungen in Oberschenkel und Po einmassieren. Abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt und die Wirkstoffe des Öls können besser von der Haut aufgenommen werden. Für Eilige bewirkt ein Duschpeeling wie das Birken Duschpeeling von Weleda dasselbe. Die Wachsperlen pflegen empfindliche Haut und unterstützen die Hauterneuerung. Regelmäßig angewendet können Sie so das ganze Jahr mit straffen Beinen und Po genießen.

Natürliches Augen Make-up

Augen richtig schminken

So schminken Sie Ihre Augen richtig

Das richtige Augenmakeup kann Ihren Blick öffnen, Ihre Augen betonen und kleinere Makel wie Schlupflider oder eng stehende Augen kaschieren. Auch die Form Ihrer Augenbrauen wirkt sich auf Ihr Augen-Make-Up aus, da sie einen Rahmen um Ihren Blick bilden.

Bei der Wahl der Lidschattenfarbe sollte man grundsätzlich auf den Hautton achten. Rosige Winter- und Sommertypen greifen zu bläulichen, kühlen Farben während gelbliche Frühlings- und Herbsttypen eher auf warme Farben zurückgreifen sollten. Lidschatten kann komplementär zur Augenfarbe gewählt werden, um diese zu betonen, kann aber auch außerhalb dieses Schemas spannende Effekte kreieren.

Wichtig ist auch immer, eine gute Basis für langen Halt zu schaffen. Tragen Sie deshalb Ihre Foundation auch immer auf die Augen auf oder verwenden Sie eine spezielle Eye Shadow Base, beispielsweise von Benecos.

Tipps für kleine Augen

Wie schminke ich meine Augen größer? Welche Augenbrauenform macht meine Augen größer? Wie schminke ich Schlupflider? Wenn Sie sich diese Fragen schon einmal gestellt haben, finden Sie hier die Antwort. Grundsätzlich gilt bei Schlupflidern und kleinen Augen dasselbe Ziel: Die Augen sollen optisch vergrößert werden.

So einfach geht’s: Tragen Sie hellen Lidschatten, zum Beispiel den Orchid Mineral Eye Shadow von Lily Lolo auf das gesamte Lid auf, bis unter die Augenbrauen. Bei kleinen Augen tragen Sie nun auf und über der Lidfalte auf der Außenseite des Auges dunkleren Eyeshadow auf und geben ihn auch auf den äußeren Rand des unteren Lids. Bei Schlupflidern schauen Sie geradeaus in den Spiegel, markieren die Partie direkt über dem beweglichen Lid und tragen den dunkleren Lidschatten bananenförmig von innen nach außen auf dieser Stelle auf.

Verblenden Sie alles gut und ziehen Sie auch Ihren Lidstrich nur weich verblendet, da harte Linien das Auge verkleinern. Zum Schluss können Sie einen Highlighter, wie den Mono Eyeshadow No. 03 von Logona in den inneren Augenwinkel und direkt unter den Brauenbogen geben. Das Öffnet den Blick zusätzlich. Bei kleinen Augen sollten Sie außerdem darauf achten, Ihre Augenbrauen schmal zu zupfen, da auch das die Augen optisch größer wirken lässt.

Wie schminke ich Smokey Eyes?

Die Königsdisziplin für jedes Abendmakeup sind Smokey Eyes. Sie kommen besonders gut auf einem makellos geschminkten Teint mit perfekten Augenbrauen zur Geltung. Doch auch tagsüber können Smokey Eyes, dann in dezenteren Tönen, gut wirken ohne übertrieben zu sein.

Tipps für Smokey EyesSie benötigen zwei Nuancen einer Farbe, eine hellere und eine dunklere. Gut eignen sich aufeinander abgestimmte Sets wie die Eyeshadow Trios von Sante. Tragen Sie den hellen Ton nur auf das bewegliche Lid auf. Um zu sehen, wie weit Sie über das Auge hinaus malen dürfen, können Sie einen Pinsel an Augenwinkel und Nasenflügel entlang legen und bis zu dieser Stelle Lidschatten auftragen. Eine intensivere Farbe erreichen Sie durch feuchtes Auftragen oder mehrmaliges Schichten des Eyeshadows.

Tragen Sie dann den dunkleren Ton in der Lidfalte von außen Richtung Mitte auf. Verblenden Sie den dunkleren Ton zur Mitte und nach unten mit dem hellen Ton, sodass keine Übergänge sichtbar sind. Dafür eignet sich am besten ein großflächiger, sauberer Pinsel. Auch nach außen hin sollten Sie den Lidschatten gut abblenden.

Das Unterlid darf nur an den Rändern eingefärbt werden, nicht in der Mitte, um keinen Kulleraugen-Effekt zu erzielen. Verblenden Sie den Lidschatten hier auch zur Mitte hin, sodass keine harten Übergänge zu sehen sind. Zum Schluss können Sie auf die Mitte des beweglichen Lids und unter den Brauenbogen Highlighter geben, um einen lebendigen Look zu erreichen. Verzaubern Sie Ihr Gegenüber mit einem faszinierenden Augenaufschlag.

Naturkosmetik für Männer

Hautpflege für echte Männer

Pflegetipps für MännerEin gepflegtes Äußeres ist essentiell für Männer, ob im Büro, beim Feiern oder bei einem Date. Diese bewusste Wahrnehmung des eigenen Körpers geht oft einher mit einem Umstieg von konventioneller Kosmetik auf Naturkosmetik von WeledaLogona oder Farfalla, denn was gesund aussieht soll gesund bleiben.

Anders als bei Frauen wird in der Männerkosmetik allerdings weniger mit Farben als mit Textur gearbeitet. Ein gepflegter Bart hebt sich eindrucksvoll von weich gecremter Gesichtshaut ab und eine mit Style & Shine Haargel von Logona gegelte Frisur kann Ihre Gesichtszüge perfekt unterstreichen. Diese Gegensätze machen männliche Gesichter noch interessanter und heben Sie von der Masse ab.

Männerkosmetik für jeden Anlass

Zu Kosmetik für Herren gehört auch der passende Duft. Schweißgeruch beim Sport kann mit dem Sante Homme Deux Deospray verhindert werden, ein dezenter männlicher Duft wie das Uomo Parfüm von Farfalla rundet das Auftreten ab.

Frauen achten beim Kennenlernen vor allem auf gepflegte, weiche Lippen, was leicht durch den geruchsneutralen Sensitiv Lippenbalsam von Lavera erreicht werden kann. Auch gepflegte Hände und ein frisches, waches Gesicht sind wichtig.

Natürliche Pflege für Haut und Haar

Männerhaut ist dicker und widerstandsfähiger als die Haut von Frauen, weswegen es nicht ideal ist, wenn Sie sich am Cremetöpfchen Ihrer Partnerin bedienen. Das kann nämlich schnell zu Unreinheiten und Pickeln führen, da Männerhaut oft besser im Bewahren von Fett und Feuchtigkeit ist und damit eher leichte Cremes benötigen. Fett gehört vor allem auf die dünne Haut der Lippen, die schnell ausgetrocknet und rau wirken können.

Auch das Haarstyling ist wichtig für den perfekten Look, da dieses Ihr Gesicht umrahmt und in Szene setzt. Spezielles Shampoo für das oftmals feine Haar von Männern pflegt nicht nur die empfindliche Kopfhaut ohne sie zu belasten sondern spendet trockenem Haar Feuchtigkeit. Von Kopf bis Fuß gepflegt steht Ihnen nichts mehr im Weg.

Natürliche Hautpflege bei Allergie und Unverträglichkeit

Immer mehr Menschen reagieren allergisch auf völlig harmlose Substanzen wie Nüsse, Früchte oder Pflanzen. Doch nicht nur über Nahrungsmittel, auch über Cremes, Duschgele oder Shampoos gelangen immer mehr allergieauslösende Stoffe in den Körper, die Juckreiz oder Ausschlag auslösen. Oftmals sind solche Hautreaktionen der Grund auf zertifizierte Naturkosmetik umzusteigen. Warum? Weil in Naturkosmetik auf synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe verzichtet wird, die – nach Nickel – zu den häufigsten Allergieauslösern zählen.

Obwohl pflanzliche Stoffe meist wesentlich verträglicher sind und im Allgemeinen weit weniger Reaktionen provozieren als künstliche Stoffe können auch sie Allergien und Hautprobleme auslösen, allen voran Teebaumöl, Arnika oder Aloe Vera. Wenn Sie sehr empfindliche Haut haben, sollten Sie also auf die Inhaltsstoffe achten, auf die Sie reagieren. Sie können auch Produktlinien speziell für Allergiker verwenden, wie die Neutrallinie von Lavera oder die Freistil-Produkte von I+M Naturkosmetik.

Naturkosmetik mit besserer Verträglichkeit

Unverträglichkeiten zeigen sich oft durch trockene, schuppige oder juckende Haut. Hierbei ist eine sanfte Pflege empfehlenswert, die viel Feuchtigkeit und Fett spendet, wie etwa die Sheabutter Face Lotion von Martina Gebhardt. Auch austrocknende Seifen sollten bei einem Ausbruch gemieden werden – besser sind Waschöle oder –schäume, wie der Neutral Reinigungsschaum von Lavera.

Grundsätzlich sind Produkte, die nur wenige Wirkstoffe beinhalten, wie zum Beispiel die CMD Neutral Linie vorzuziehen, da hierbei weniger unvorhergesehene Wechselwirkungen der Inhaltsstoffe entstehen und neue Probleme verursachen können. Unser Tipp: Wenn Sie ein neues Produkt testen möchten, sollten Sie es drei Tage lang verwenden und im Anschluss beobachten, ob Sie es in Ihre Routine integrieren können. Manche Stoffe benötigen etwas länger, um zu wirken. Wichtig: Wenn Sie eine allergische Reaktion feststellen, brechen Sie den Versuch ab! Da aber alle naturkosmetischen Stoffe vom Körper abgebaut werden und sich nicht anreichern, klingen etwaige Hautirritationen im Regelfall schnell wieder ab.

Weniger Hautirritationen durch nachhaltige Waschmitteln

Auch die Sheabutter Linie von Martina Gebhardt und die Produkte von Santaverde sind für viele Allergiker gut verträglich. Da Hautprobleme häufig auf Kontaktallergien zurückzuführen sind, empfiehlt sich auch ein Umstieg auf natürliche Waschmittel! Die Zero Linie von Ecover enthält keinerlei Duft- oder Farbstoffe und wurde extra für Menschen mit sensibler, allergiegeplagter Haut entwickelt. Die Produkte tragen die Siegel der ECARF (Europäische Stiftung für Allergieforschung) und des DAAB (Deutscher Asthma- und Allergikerbund) und wurden zusammen mit dem Allergiezentrum der Berliner Charité entwickelt. Da sie außerdem fast vollständig biologisch abbaubar sind schützen sie damit nicht nur Ihre Haut und die Ihrer Liebsten, sondern auch die Umwelt.

Kosmetik ohne MOAH oder Paraffinöl

Naturkosmetik verzichtet grundsätzlich auf Mineralöl – und damit auch auf dessen bedenkliche Inhaltsstoffe. Vor allem wenn Sie regelmäßig Lippenpflege verwenden, die besonders leicht in den Körper gelangen kann, ist ein Umstieg auf natürliche Pflege und mineralölfreie Lippenstifte ratsam. Auch Babypflege, die schnell durch die durchlässigen Hautschichten Ihres Kindes gelangt, sollte möglichst natürliche, pflanzliche Inhaltsstoffe haben.

Langfristig ist eine Umstellung auf Kosmetik ohne Erdöl sicherlich sinnvoll, solange das Risiko von Paraffin, Silikon und Co. nicht abschließend geklärt ist. Auch für Allergiker, die bisher aus Angst vor Hautreaktionen auf pflanzliche Öle verzichtet haben, gibt es mittlerweile viele Alternativen im Naturkosmetik-Bereich, sodass Mineralöl auch bei sensibler Haut leicht vermieden werden kann.

Da zertifizierte Naturkosmetik nur mit Wirkstoffen arbeitet, die vom Körper problemlos aufgenommen und wieder ausgeschieden werden können, reichern sich schädliche Stoffe gar nicht erst an. Natürliche Öle verschließen Ihre Hautporen nicht, sondern spenden aktiv Feuchtigkeit. Ihre Haut kann sich selbst regenerieren, anstatt ständig auf (Mineral-)Öl von außen angewiesen zu sein.

Besonders auffällig wird das an der dünnen Haut Ihrer Lippen, wenn Sie mal gezwungenermaßen auf konventionelle Lippenpflege verzichten müssen. Nach wenigen Minuten werden Sie das Gefühl haben, erneut den Fettstift zücken zu müssen. Haben sich Ihre Lippen jedoch an Pflege mit sanften Pflanzenölen gewöhnt, werden Sie staunen, wie lange Ihre Lippen von sich aus geschmeidig bleiben. Bei pflegenden Naturkosmetik-Handcremes werden Sie den gleichen Effekt bemerken. Trauen Sie sich, für sich und Ihre Umwelt. Finden Sie Ihre neue, mineralölfreie Hand– und Lippenpflege auf najoba.de.

Erdöl-Kosmetik kann Krebs auslösen

Natürliche Kosmetik verzichtet naturgemäß auf Erdöl, Erdölderivate und Silikone. Deren Gewinnung schadet nicht nur der Umwelt, auch die Wirkung auf den Menschen ist nicht umfassend erforscht. Dass aromatische Kohlenwasserstoffe (MOAH), die in Erdöl vorkommen, das Krebsrisiko erhöhen, ist jedoch schon seit Jahren bekannt. Bei Lebensmitteln wird daher weitgehend auf Verpackungen, die MOAH enthalten, verzichtet. Ganz anders in herkömmlicher Kosmetik.

Mineralölfreie Naturkosmetik auf najoba.de

In einer aktuellen Untersuchung (Mai 2015) stieß Stiftung Warentest auf bis zu 9 Prozent MOAH in diversen Produkten konventioneller Kosmetik. Grenzwerte gibt es nicht. Bereits 2010 warnte das Bundesinstitut für Risikobewertung, „dass alkylierte polyzyklische Aromaten MOAH bei direktem Kontakt in die Haut migrieren und daher ebenfalls zu einem gesundheitlichen Risiko beitragen können.“ (BfR 2010) Dass MOAH vor allem in Cremes vorkommt, die lange auf der Haut bleiben, fördert deren Aufnahme in den Körper zusätzlich.

Am schlimmsten sind die aromatischen Kohlenwasserstoffe jedoch als Handcreme oder Lippenpflege. Besonders letztere werden nach dem Auftragen nach und nach fast komplett in den Körper aufgenommen, sowohl beim Essen als auch unbewusst beim Sprechen oder Küssen.

Was in Nahrungsmitteln absolut verhindert werden soll, gelangt unauffällig doch über den Mund in den Körper, ganz ohne an der Hautbarriere aufgehalten zu werden. Wenn Sie sich mit eingecremten Händen ins Gesicht oder an den Mund fassen, gilt übrigens das gleiche.

Was sind MOAH und MOSH?

Mineral Oil Aromatic Hydrocarbons (MOAH) kommen in Mineralöl vor, einem der Hauptinhaltsstoffe konventioneller Kosmetik. Der Vorteil von Mineralöl ist, dass es günstig ist, lange haltbar gemacht werden kann und keine Allergien auslöst. Allerdings beinhaltet es auch keinerlei Wirkstoffe wie beispielsweise Pflanzenöle weswegen es vom Körper in keiner Form verwertet werden kann. Im schlechtesten Fall lagert es sich im Körper ab und verschließt die Poren der Haut.

Da diese Kohlenwasserstoffe in vielen verschiedenen Zusammensetzungen vorkommen, kann man über die möglichen Gefahren von Mineralöl in Kosmetika derzeit keine eindeutigen Aussagen treffen. Dass sie potentiell besorgniserregend sind steht aber fest.

MOSH (gesättigte Kohlenwasserstoffe) sind ähnliche Inhaltsstoffe in Mineralöl, die sogar in noch größeren Mengen enthalten sind. Sie lösen zwar nach derzeitigem Forschungsstand vermutlich keinen Krebs aus, lagern sich allerdings im Körper an und können nicht abgebaut werden.

Vor allem in Leber, Milz und Fettgewebe werden immer größere Mengen MOSH gefunden, die sich zu Knötchen zusammenschließen. Außerdem lassen sie sich kaum mit Wasser abwaschen und bleiben so lange auf der Haut. Mögliche langfristige Auswirkungen sind beim Menschen noch ungeklärt, bei Tieren jedoch wurden chronische Entzündungen um die Knötchen herum beobachtet. Gehen Sie kein Risiko ein sondern nutzen Sie Naturkosmetik auf najoba.de.

Erfahrungen und Berichte von unseren Kundinnen zu Pflanzenhaarfarben

Pflanzenhaarfarben Erfahrungsberichte

 

Erfahrungsbericht zu Sahara und Goldblond von Logona (Vanessa L.):

Schon seit mehreren Jahren benutze ich die Farbtöne Sahara und Goldblond von Logona, früher häufig gemischt, jetzt eher einzeln. Sahara ist mein Dauerbrenner, ich mag die kurze Einwirkzeit von ca. 30 Minuten und den Glanz mit rotgoldenen Akzenten. Goldblond wird bei meinem mittelblonden Haar eher gelbstichiger. Wenn ich beide Farben kombiniere (Einwirkzeit dann ca 1,5 h), strahlen die Haare in wirklich schönen Goldtönen.

Zur Anwendung: Vor dem Färben wasche ich die Haare gründlich mit einem gut reinigenden Shampoo und trage die möglichst warme Farbe, die ich immer mit schwarzem Tee anrühre, auf die fast trockenen Haare auf. Am Besten gelingt mir das mit den Händen, indem ich jede Strähne besonders an der Kopfhaut mit Farbe einmassiere und die Farbe dann in die Längen ziehe. Dabei arbeite ich mittlerweile nicht mehr so ordentlich, Hautverfärbungen hatte ich noch nie. Nach dem Farbauftrag nehme ich Frischhaltefolie und wickle damit um den Kopf, dann kommt noch eine Schicht Alufolie. Jetzt wasche ich Farbspritzer von mir und der Badewanne ab. Nach der Einwirkzeit wasche ich die Haare gründlich aus und benutze eine Spülung.

Was mir neben den Farbakzenten besonders gefällt, ist der Effekt auf die Kopfhaut. Meine empfindliche, zu Trockenheit und Schuppen neigende Kopfhaut ist beruhigt und der Effekt hält auch für ungefähr eine Woche an. Für meine taillenlangen Haare benötige ich zwei Packungen Farbe und der Prozess des Färbens braucht inklusive Einwirkzeit zwischen zwei und drei Stunden.

Fazit: Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit diesen Farben.

 

Erfahrungsbericht zu Naturrot von Sante (Aleksandra W.):

Naturrot

Sante

Naturrot
6,95 €

Ich bin seit fast 4 Jahren begeisterte Henna – Anwenderin und möchte nie mehr auf die Chemiekeulen umsteigen. Ich mag die pflegende Wirkung von Henna und den speziellen kräuterigen Duft, der für mich auch irgendwie frisch und wunderbar natürlich riecht. Ich habe schon verschiedene Henna-Sorten ausprobiert, darunter auch die von Sante in Naturrot, da ich den unverfälschten rötlichen Glanz sehr schätze.

Die Farbe hat sehr gute Textur und lässt sich einfach auftragen, wobei ich auch schon geübt bin, was Henna angeht. Das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend gewesen, die Haare hatten lockeres, leichtes Volumen bekommen und einen unverwechselbaren naturroten Glanz. Ich habe viele Komplimente bekommen und wurde immer wieder wegen der Farbe angesprochen! Die Farbe kann auch wirklich gut die einzelnen grauen Haare abdecken. Die lange Einwirkzeit von Sante Naturrot und Henna generell betrachte ich gar nicht als mühsam oder anstrengend, ganz im Gegenteil, es ist ein Vorteil! Der Henna-Tag oder auch Nachmittag ist mein persönlicher Entspannungs- und Schönheitstag, den ich seit neulich auch mit einer Freundin teile (zu zweit ist es viel lustiger!). Nachdem man die Mischung aufgetragen hat, kann man sich eine Gesichts- oder Handmaske gönnen und auch ein Sektchen auf dem grünen Balkon trinken und einfach die Ruhe genießen. Diese Zeit gestatte ich mir gerne, da es einfach herrlich entspannend ist! Es ist auch sehr interessant zu betrachten, wie individuell die Farbnuancen von Sante´s Naturrot ausfallen und das Endergebnis durch die natürliche Haarfarbe beeinflusst wird (ich bin braunhaarig, meine Freundin blond).

Fazit: Ich würde die Pflanzenfarbe von Sante auf jeden Fall erneut verwenden und weiter empfehlen und würde gerne auch die anderen Hennasorten ausprobieren.

 

Erfahrungsbericht zu Nougatbraun von Logona (Miriam M.):

Pflanzen-Haarfarbe Creme 240 nougatbraun

Logona

Pflanzen-Haarfarbe Creme 240 nougatbraun
14,95 €
9,97 € / 100 ml

Ich habe vor etwa zwei Jahren die Pflanzenhaarfarbe von Logona in der Farbe Nougatbraun ausprobiert. Meine natürliche Haarfarbe ist etwa einen Farbton heller; mit der Färbung wollte ich ein gleichmäßiges, etwas dunkleres Braun erzielen, weil meine Haare durch Sonne und Salzwasser so sehr ausgeblichen waren. Die Anwendung war unkompliziert – an Probleme dabei kann ich mich nicht mehr erinnern. Der Geruch allerdings war etwas gewöhnungsbedürftig (Geruch nach Heu), hat mich aber nicht weiter gestört, denn bevor ich mir Chemiekeulen ins Haar und auf die Kopfhaut gebe, nutze ich lieber die natürliche Variante, die ein bisschen merkwürdig riecht. Direkt nach dem Auswaschen ist mir vor allem aufgefallen, was für einen tollen Pflegeeffekt die Haarfarbe hatte! Auch die Farbe meiner Haare war wie gewollt etwas dunkler als vorher und sehr gleichmäßig. Ich war total zufrieden mit dem Ergebnis. Ich weiß nicht, wie lange die Farbe chemischer Haarfärbemittel im Haar bleibt, allerdings hatte ich den Eindruck, dass die Farbe nach einigen Wochen langsam wieder schwand. Dazu muss ich anmerken, dass ich nicht den speziellen Conditioner von Logona zum Fixieren der Haarfarbe verwendet habe – vielleicht hätte die Farbe damit länger gehalten. Mich hat es nicht gestört, dass sich die Farbe nach und nach wieder rauswusch – so war ich nicht gezwungen nachzufärben, wenn das Haar nachwächst, um eine gleichmäßige Färbung zu erhalten.

Fazit: Insgesamt war ich ziemlich zufrieden mit der Haarfarbe von Logona. Ich habe sie danach aber nicht noch einmal verwendet – aber aus dem einfachen Grund, dass ich mit meiner Naturhaarfarbe doch sehr zufrieden bin. Weil ich aber vom Pflegeeffekt der Haarfarbe unheimlich begeistert war, habe ich danach mehrmals die farblose Pflanzenhaarkur von Logona nachgekauft. Diese nutze ich in regelmäßigen Abständen immer noch und bin immer wieder aufs Neue angetan, wie gesund und geschmeidig meine Haare danach sind.

 

Erfahrungsbericht zu Nussbraun von Khadi (Lena S.):

Pflanzenhaarfarbe Natürliches NussbraunKhadi
Pflanzenhaarfarbe Natürliches Nussbraun
8,30 €

Ich färbe jetzt seit fast 6 Jahren mit Henna. Angefangen hatte ich mit Logona, aber für meine dicken, langen Haare ist Khadi um Längen besser. Vor allem das Auswaschen geht problemlos, es bleiben keine Hennareste in den Haaren und anders als bei Logona früher kann ich die Haare auch leicht durchkämmen ohne tausend verfilzte Stellen entwirren zu müssen. Auf meinen dunkelblond-hellbraunen Haaren wird die Farbe ein warmes, rötliches Braun. Man sieht sehr schön meine natürlichen helleren Strähnen durch die Farbe schimmern, sie werden nämlich ein bisschen rötlicher als der Rest. Ich lasse die Farbe gern über Nacht einwirken, weil es am unkompliziertesten geht (meine Haare sind recht schwer, besonders dann feucht vom Henna). Tagsüber lasse ich das Henna meist 6 Stunden einwirken, um eine richtig intensive Farbe zu bekommen, aber auch nach 2 Stunden habe ich schon gute Ergebnisse bekommen.

Als Profitipp muss ich noch hinzufügen: Nehmt Guarkernmehl (vegan) oder Xanthan zum Anrühren! Wenn man zu wenig Wasser hinzufügt. Bleibt das Henna oft zu fest, um es gleichmäßig zu verteilen. Zuviel Wasser und die Masse läuft mit der Zeit den Nacken  runter und versaut Kleidung, Stuhllehnen oder Fußboden. Guarkernmehl ist ein natürliches Geliermittel, das die Hennamischung auf dem Kopf hält, sie gleichzeitig aber schön verteilen lässt.

Fazit: Ich bin ein riesen Fan von Khadi, besonders weil es auch die passenden Shampoos, Masken und Conditioner gibt, die auf gefärbtes Henna-Haar abgestimmt sind. Das Auswaschen geht schnell und unkompliziert und es bleiben keine Reste in den Haaren zurück, wie bei manchen anderen Hennapulvern.

 

Erfahrungsbericht zu Henna, Amla & Jatropha von Khadi (Julia T.):

Pflanzenhaarfarbe Henna, Amla & JatrophaKhadi
Pflanzenhaarfarbe Henna, Amla & Jatropha
8,30 €

Die Farbe ist sooo toll! Ich habe mich für Henna, Amla & Jatropha statt purem Henna entschieden, weil die Zusatzstoffe die Haare besser pflegen sollen als reines Henna. Außerdem wollte ich nicht so gerne einen Orangestich sondern lieber ein intensives Rot. Ich habe ganz feines, helles Haar, deswegen erstmal nur die auf der Packung angegebenen zwei Stunden einwirken lassen. Das Anrühren war etwas kompliziert im Vergleich zu chemischer Haarfarbe, die man ja nur zusammenschütten und schütteln muss. Hier musste ich Wasser aufkochen, das Henna auflösen, was etwas klumpig geworden ist und dann die warme Masse in meinen Haaren verteilen. In den Haaren hat es sich dann etwa gleich gut verteilen lassen wie chemische Farbe. Ein definitiver Pluspunkt ist der Geruch. Statt chemischen Brennen in der Nase erinnert mich Henna an staubige Sommerurlaube auf dem Land, es riecht nämlich wie Heu. Damit das matschige Gemisch nicht wegläuft, und weil man es laut Packung warm halten soll, habe ich erst die Duschhaube über den Kopf gezogen, dann Alufolie drum gewickelt und nochmal zum warm halten eine alte Mütze drüber gezogen. Das Auswaschen ging ganz gut, aber es ist komisch, die Haare ganz ohne Shampoo zu „waschen“. Das Henna ging aber gut raus und die Farbe ist echt cool. Nicht ganz so dunkel wie gewünscht, aber angeblich wird das besser, wenn man nochmal drüberfärbt. Und mein Haar hatte auf einmal Volumen, total super, das bin ich gar nicht gewohnt!

Fazit: Ich werde das auf jeden Fall öfter probieren, auch mal mit anderen Einwirkzeiten. Die Anwendung ist zwar ein bisschen aufwendiger als Chemie, aber dafür sind die Inhaltsstoffe gesünder und der Geruch viel besser.

 

Erfahrungsbericht zu Naturrot von Logona (Hannelore B.):

Zum Färben meiner Haare benutze ich seit 28 Jahren die Pflanzenhaarfarben zum Selbstanrühren von LOGONA, zur Zeit in der Farbe Henna NATURROT. Das Farbergebnis ist immer exellent. Zum Anrühren der Farbe benutze ich Schwarztee, nach der Einwirkzeit wasche ich das Haar nur mit lauwarmen Wasser aus und wasche es mit Shampoo erst nach 2 bis 3 Tagen. Die natürlichen Farbreflexe verleihen dem Haar eine außergewöhnliche Lebendigkeit und Leuchtkraft. Ein Nachfärben der Haaransätze ist erst nach 5 bis 6 Wochen nötig. Die Anwendung ist mittlerweile Routine, ist aber nach wie vor etwas zeitaufwendig.

Fazit: Die Pflanzenhaarfarben zum Selbstanrühren von LOGONA sind in Punkto Qualität wegen ihrer absoluten natürlichen Inhaltsstoffe, den zwischenzeitlich verbesserten Texturen (krümmeln weniger) und dem Farbergebnis unschlagbar. Selbst die bereits fertig angerührten Pflanzenhaarfahren von LOGONA erreichen dieses Farbergebnis nicht.

 

Erfahrungsbericht zu Mahoganirot von Sante (Gabriele B.):

Mahagonirot

Sante

Mahagonirot
6,95 €

Bereits mit etwa 25 Jahren  bekam ich meine ersten grauen Haare, die selbstverständlich nicht bleiben durften. Ich ließ mir seitdem vom Friseur meine Haare in einem warmen Braunton färben, der meiner natürlichen Haarfarbe möglichst ähnlich sah. Leider habe ich mittlerweile eine Allergie auf die Farbe meines Friseurs entwickelt. Meine Kopfhaut brannte und schuppte sich, sodass eine weitere Verwendung der Farbe unmöglich war. Da in meinem Beruf jedoch großer Wert auf ein gepflegtes Äußeres gelegt wird, sind graue Haare keine Alternative. Meine Tochter hat mir daraufhin die Farbe Mahoganirot von Sante empfohlen. Da ich keinen Naturfriseur finden konnte, hat sie mir die Farbe auch aufgetragen, nachdem sie meine Haare mit dem Lavaerde-Shampoo von Silikonen befreit hatte. Das Ergebnis ist zwar nicht so gleichmäßig wie mit chemischer Farbe, die grauen Strähnen heben sich durch ihre rotgoldene Farbe von den braunen Naturhaaren ab. Dafür juckt meine Kopfhaut nicht und die Haare sehen dennoch gepflegt und gesund glänzend aus.

Fazit: Die Verträglichkeit für Allergiker scheint sehr gut zu sein. Wenn Sie jemanden finden können, der Ihnen die Farbe aufträgt, ist die Anwendung nicht komplizierter als chemische Farben beim Friseur.

Haarentfernung – Tipps und Tricks für samtweiche Haut

Haarentfernung ist vor allem in den warmen Monaten ein Muss. Glatte Haut wünscht sich schließlich jede Frau – besonders an den Beinen! Durch die Rasur kann unsere Haut aber schon mal stark irritiert werden und mit Pickelchen oder Rötungen reagieren. Zum Glück bietet unsere Trendmarke Acorelle eine einfache Lösung: Mit natürlichen Haarentfernungsmitteln werden selbst Stoppeln sanft, aber gründlich entfernt – ganz ohne den Einsatz von Klingen. Mit diesen Produkten und unseren Tipps für eine tolle Sommerhaut werden Sie Ihre Kleider und Röcke gar nicht mehr gegen Hosen tauschen wollen!

Haarentfernung schnell und einfach – perfekte Haut für den Sommer

Samtweiche Haut ohne ein einziges störendes Haar – das wünschen sich viele Frauen, vor allem in den wärmeren Monaten, wenn man wieder in Hotpants und luftigen Kleidern unterwegs sein kann. Da in der Pubertät leider irgendwann der Haarwuchs am Körper einsetzt oder verstärkt wird durch die Hormone, bleibt eine Haarentfernung leider nicht aus, um die unschönen Haare an Beinen, Achseln und in der Bikinizone zu entfernen. Dabei ist der Wunsch haarloser Haut bereits so alt wie die Menschheit selbst, denn bereits die alten Ägypter und Griechen rasierten sich – meist aus hygienischen Gründen. In der heutigen Zeit hat die Rasur zwar vor allem ästhetische Gründe, aber auch hygienisch ist sie nach wie vor zu empfehlen. Dabei gibt es mittlerweile so viele verschiedene Methoden, sowie Tipps und Tricks, dass wir Ihnen gerne einen kleinen Überblick über die gängigsten Haarentfernungs-Möglichkeiten geben möchten.

Hätten Sie’s gewusst?

Im Sommer wachsen Ihre Haare schneller – das ist sogar wissenschaftlich belegt. So zeigte bereits 1991 eine Studie, dass Haare im Januar und Februar am langsamsten wachsen und in den Sommermonaten dann an Wachstums-Geschwindigkeit zunehmen. Zudem haben wir im Sommer volleres Haar, weil auch der Haarausfall von der Saison abhängt.

Welche Haarentfernungs-Methoden gibt es?

Die Haarentfernung kann man auf unterschiedlichste Arten vollziehen. Einige Methoden sind schmerzhafter, andere weniger. Dafür sind die schmerzhafteren Anwendungen häufig effektiver. In jedem Fall ist die beste Methode zur Haarentfernung, die, mit der Sie sich am wohlsten fühlen. Man kann sich Haare mit dem klassischen Nassrasierer entfernen, mit Kaltwachsstreifen, mit Haarentfernungscremes, per Sugaring oder auch mit Haarentfernung-Wachs. Außerdem gibt es noch Pinzetten, Epilierer, Laser- und Lichtbehandlungen, sowie die uralte Fadentechnik, die aus dem Orient stammt.

Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile und es gilt für sich persönlich abzuwägen, was man für glatte Beine und Co. in Kauf nehmen kann und will. Sie können sich zum Beispiel fragen, wie viel Sie bereit sind monatlich für die Haarentfernung auszugeben. Haben Sie empfindliche, trockene oder normale Haut? Sind Sie sehr schmerzempfindlich oder haben Sie eine hohe Schmerzgrenze? Stört es Sie sich jeden Tag zu enthaaren oder möchten Sie lieber zwischen jeder Anwendung einige Wochen Ruhe? Je nachdem wie Ihre Antworten ausfallen, gibt es die passende Enthaarungsmethode für Sie.

Die vermutlich günstigste, einfachste und schnellste Haarentfernung ist wohl die klassische Nassrasur. Rasierer sind bereits für wenige Euro im Handel zu erwerben und der Einsatz kann bequem innerhalb kurzer Zeit unter der Dusche erfolgen. Leider wachsen die Haare bei dieser Methode recht schnell wieder nach, da die Haarwurzel nicht entfernt wird. So muss man häufig schon nach zwei bis drei Tagen wieder Hand anlegen.

Übrigens: In Deutschland ist die Nassrasur nach wie vor die beliebteste Haarentfernungsmethode, dicht gefolgt vom Epiliergerät. Erst dann kommen Haarentfernungscreme, Elektrorasierer und Haarwachs.

Enthaarungscremes sind auch beliebte Mittel, um Haare loszuwerden. Dank natürlicher Haarentfernung müssen Sie hier auch keine Chemiebomben verwenden, sondern können mithilfe der Natur ihre Haare loswerden. Die Anwendung dauert etwas länger als bei der Rasur, da die Creme einige Minuten einwirken muss. Leider liefern auch Haarentfernungscremes glatte Ergebnisse nur für circa eine Woche, bevor man die Anwendung erneut durchführen muss.

Längerfristige Erfolge verspricht dagegen Haarentfernung-Wachs. Hier unterscheidet man nochmals zusätzlich zwischen Kalt- und Warmwachs. Ersteres ist leichter anzuwenden, da die Streifen per Hand erwärmt, anschließend auf die Stelle gedrückt und gegen die Haarwuchsrichtung abgezogen werden. Hierbei wird jedoch oft die Haut gereizt, da das Wachs häufig nicht nur die Härchen anklebt, sondern auch die Haut. Für sensible und empfindliche Haut ist diese Variante also nur bedingt zu empfehlen. Die Wachsrückstände lassen sich außerdem manchmal schlecht entfernen.

Auch Warmwachs hat einige, kleine Herausforderungen, welche sich den Anwenderinnen stellen. Zunächst einmal kann man sich leicht Verbrennungen zu ziehen, wenn man das Wachs zu heiß aufträgt. Daher sollte man vor der Anwendung die Temperatur immer erst auf dem Handrücken testen. Zudem braucht man für Warmwachs Vliesstreifen, die man auf das Wachs presst und damit die Härchen aus der Wurzel zieht. Beide Wachs-Varianten sind außerdem schmerzhafter als Rasieren oder die Anwendung einer Enthaarungscreme. Natürlich kommt es auf das persönliche Schmerzempfinden an und je öfter man wachst, desto mehr gewöhnt man sich an den Schmerz, aber mehrere Haarpartikel mitsamt Wurzel auszureißen, wird man auf jeden Fall spüren. Der Schmerz lohnt sich jedoch für die meisten Damen, da dafür die Beine bis zu drei Wochen glatt bleiben.

Übrigens: Sugaring ist das Enthaaren mit einer klebrigen Zuckerpaste. Diese wird gegen die Haarwuchsrichtung aufgetragen und in Richtung des Haarwuchses abgezogen. Dadurch ist Sugaring weniger schmerzhaft als traditionelles Waxing. Zudem soll die Zuckerpaste kaum an der Haut kleben, wodurch Sugaring auch für empfindliche Haut geeignet ist. Des Weiteren ist Sugaring eine natürliche Haarentfernung, da die Paste nur aus Wasser, Zucker und Zitronensaft besteht.

Haarentfernungs-Produkte – natürlich und effektiv

Die natürliche Haarentfernungslinie von Acorelle hinterlässt kein einziges Haar an unseren Beinen! Von Warmwachs über Kaltwachsstreifen bis hin zu Haarwuchshemmern bietet die Pflege alles, was unser Herz begehrt. Das Besondere: Durch die effektive Rezeptur werden auch kurze Haare und Haarwurzeln mühelos entfernt. Endlich sprießen auch nach dem Waxing nicht mehr alle 2-4 Wochen die Haare! Das Warmwachs muss vor der Anwendung nicht so hoch erhitzt werden, wie herkömmliches Wachs und lässt sich dank Präzisionsapplikator gleichmäßig auftragen. Dadurch ist es auch für kleine Zonen und Haarflaum geeignet.

Haarentfernung auf höchstem Niveau:
Die effektiven Produkte sagen nicht nur Haaren den Kampf an, sondern auch der Umweltschädigung. Mit Bio-Inhaltsstoffen und frei von Parabenen, Petrochemie, Farbstoffen und chemischen Konservierungsstoffen sind die Haarentferner von Acorelle ECOCERT zertifiziert und bieten auch für Veganer eine tolle und natürliche Alternative!

Natürliche Haarentfernung mit Acorelle  – Anwendung leicht gemacht

Das Warmwachs von Acorelle ist unglaublich einfach in seiner Anwendung. Das Flüssigwachs Royal ist das erste Wachs, bei dem Sie keine Streifen zum Entfernen benötigen. Denn die Kombination aus Bienenwachs und Weiße-Lilien-Extrakt kann nach dem Abkühlen ganz einfach entgegen der Haarwuchsrichtung abgezogen werden. Das Ergebnis: Eine besonders sanfte Methode, die alle Haare – egal ob lang oder kurz – gründlich entfernt!

Neben dem Flüssigwachs, der Haarentfernungscreme und den praktischen Kaltwachsstreifen begeistern uns auch die Pflegeprodukte, die den Haarwuchs hemmen und zugleich SOS-Hilfe bei eingewachsenen Härchen bieten.

Problemchen nach der Haarentfernung vermeiden

Egal ob Nass- oder Trockenrasur, Epilation oder die Enthaarung mit Wachs – jeder hatte sicherlich schon mal einige Probleme nach der Haarentfernung – vom Rasurbrand über kleine Pickelchen und leichte Verbrennungen oder einfach nur wunde Haut. Sowohl die Pflege vor der Enthaarung, als auch die danach, sind enorm wichtig, um solcherlei zu vermeiden. Generell sollten Sie einen Tag vor jeder Haarentfernung die zu behandelnde Stelle peelen. So entfernen Sie abgestorbene Hautschüppchen und vermeiden eingewachsene Härchen.

Neben dem Peeling können Sie noch andere vorbereitende Schritte vor der Enthaarung vornehmen. Bei der Rasur kann man beispielsweise vorher ausgiebig warm duschen, damit die Poren geöffnet werden und die Haare weicher sind. Zudem sollte man einen Rasierschaum oder –Gel benutzen, damit die Klingen nicht an der Haut entlangschaben und diese verletzen. Außerdem ist es natürlich wichtig, den Klingenaufsatz regelmäßig zu wechseln. So können Sie Rasurbrand und Rasierpickelchen vorbeugen. Da die Haut nach der Rasur gereizt ist, sollte man sie unbedingt pflegen. Dafür eignet sich besonders gut Babyöl, da dieses keine Duftstoffe enthält, was die empfindliche Haut reizen könnte, und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Wer trotzdem noch zu leiden hat, kann auch antibakterielle Pflegeprodukte, wie Waschlotionen oder After Shaves nutzen.

Die Haarentfernung beim Wachsen ist generell bereits schmerzhafter als bei der Nassrasur. Auch beim Wachsen wird die Haut strapaziert, so dass eine Pflege unbedingt nötig ist. Bevor Sie mit dem Waxing starten, sollten Sie Ihre Haut mit etwas Babypuder vorbereiten – so klebt das Wachs nur am Haar und nicht an Ihrer Haut. Nach der Haarentfernung können Sie auch hier die Haut mit After Shave, antibakteriellen Produkten oder einer einfachen Bodylotion pflegen. Achten Sie darauf, die Haut nicht mit Duftstoffen oder anderen reizenden Stoffen zu belasten und vermeiden Sie auch das Sonnenbaden nach der Enthaarung. Für eine geeignete Entfernung aller Haare sollten die Härchen übrigens wenigstens vier Millimeter lang sein, aber nicht länger als zwei Zentimeter. Denn je länger das Haar, desto schmerzhafter wird die Haarentfernung für Sie.

Übrigens: Immer wieder taucht die Behauptung auf, man solle sich nicht rasieren, da sonst die Haare schneller und kräftiger nachwachsen. Diese Sorge können Sie getrost vergessen. Keine der genannten Methoden verändert die Haarwuchsgeschwindigkeit. Auch wachsen die Haare nicht kräftiger nach, sondern werden häufig sogar weicher und sanfter. Die nachwachsenden Haare fühlen sich nach der Rasur meist anders an, da die Haarspitze nun kantig ist und nicht mehr spitz zuläuft – an der Haardicke verändert sich jedoch nichts.

Tipps und Tricks für glatte Sommerhaut

Eine Rasur allein kann nicht für zauberhaft glatte und weiche Sommerhaut sorgen. Die richtige Pflege danach ist das A und O für ein tolles Gefühl. Mit diesen Tipps können Sie Ihre Haut besonders lange glatt halten:

  • Kälteschock: Nach dem Haarentfernen waschen Sie Ihre Haut mit kaltem Wasser ab. Das hilft, die Poren wieder zu verschließen und erfrischt an heißen Tagen zusätzlich.
  • Cremen, cremen, cremen: Direkt nach der Haarentfernung sollten Sie Ihre Haut mit einer nährenden Feuchtigkeitscreme verwöhnen. Unser Geheimtipp: Babypuder eignet sich besonders gut, um Hautreizungen zu lindern.
  • Peeling: Regelmäßiges Peelen verhindert das Einwachsen von Härchen. Hierfür eignet sich ein einfacher Peeling-Handschuh aus Leinen. Sollten doch eingewachsene Härchen vorkommen, verwenden Sie den Haarwuchs-Hemmer oder die Pflege gegen eingewachsene Haare von Acorelle und freuen Sie sich über glatte Beine.
  • Abendprogramm: Entfernen Sie Ihre Haare abends vor dem Schlafengehen. Durch die luftige Schlafkleidung kann sich Ihre Haut besonders gut erholen und freier atmen. Dadurch entstehen weniger Rötungen und Reizungen.
  • Achtung vor der Sonne: Rasieren Sie sich nie direkt vor dem Sonnenbaden. Ihre Haut ist nach der Haarentfernung gereizt und kann sich nur langsam erholen. Starke Sonnenstrahlung und Schweiß reizen sie zusätzlich und rote Pünktchen können entstehen!

Sie sehen: Haarentfernung kann ganz leicht und natürlich sein – ohne schädliche Chemiekeulen. Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, am Wichtigsten ist die Pflege vor und nach der Haarentfernung.

 

Feste Rasierseife
Lamazuna
Feste Rasierseife
Mitglieder sparen 23%
auf dieses Produkt Als najoba Mitglied profitierst Du von dauerhaft stark vergünstigten Preisen auf über 10.000 Bio-Produkte. Wie viel genau Du bei diesem Produkt sparen kannst, erfährst Du nach Deiner unverbindlichen Anmeldung.
Kaltwachsstreifen für das Gesicht
Acorelle
Kaltwachsstreifen für das Gesicht
7,32 € 9,90 €
0,37 € / 1 Stck.
Haarentferungscreme Körper
Acorelle
Haarentferungscreme Körper
9,00 € 11,90 €
6,00 € / 100 ml
Rasiercreme Nr. 88
Bioturm
Rasiercreme Nr. 88
8,00 € 10,95 €
5,33 € / 100 ml
Intim Rasiercreme Nr. 24
Bioturm
Intim Rasiercreme Nr. 24
7,18 € 9,95 €
Pflege gegen eingewachsene Haare
Acorelle
Pflege gegen eingewachsene Haare
10,05 € 12,90 €
20,11 € / 100 ml
Kaltwachsstreifen für den Körper
Acorelle
Kaltwachsstreifen für den Körper
7,96 € 9,90 €
0,40 € / 1 Stck.
3 in 1 Rasieröl Frauen
Amanprana
3 in 1 Rasieröl Frauen
29,15 € 36,95 €
Flüssigwachs Royal
Acorelle
Flüssigwachs Royal
7,67 € 9,90 €
Orientalisches Wachs Roll On
Acorelle
Orientalisches Wachs Roll On
10,15 € 12,90 €
Haarentferungscreme Gesicht/Sensible Haut
Acorelle
Haarentferungscreme Gesicht/Sensible...
9,48 € 11,90 €
Orientalisches Wachs
Acorelle
Orientalisches Wachs
10,94 € 13,90 €
3,65 € / 100 g
Rasiercreme für Frauen
Joik
Rasiercreme für Frauen
13,51 € 16,90 €
18,01 € / 100 ml
Kaltwachsstreifen für Achsel- und Bikinizone
Acorelle
Kaltwachsstreifen für Achsel- und...
7,32 € 9,90 €
0,37 € / 1 Stck.
Anti-Haar Regeneration Serum
Acorelle
Anti-Haar Regeneration Serum
31,46 € 39,90 €
62,92 € / 100 ml
Anti-Haar Regeneration Gesichtspflege
Acorelle
Anti-Haar Regeneration Gesichtspflege
13,41 € 16,90 €
134,12 € / 100 ml
Kaltwachs Epilier-Komplettset
Acorelle
Kaltwachs Epilier-Komplettset
10,78 € 13,90 €
0,34 € / 1 Stck.
Haarwuchs-Hemmer Deo-Roll-On
Acorelle
Haarwuchs-Hemmer Deo-Roll-On
11,80 € 14,90 €
23,60 € / 100 ml
Anti-Haar Regeneration Body Lotion
Acorelle
Anti-Haar Regeneration Body Lotion
23,84 € 29,90 €
SOS Öl
Acorelle
SOS Öl
13,39 € 16,90 €
26,79 € / 100 ml

Wildrose – Vielfältige Hautpflege für jeden Hauttyp

Rosenwasser – Das Trend-Produkt für alle Fälle!

Rosenwasser wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Es enthält die wasserlöslichen Inhaltsstoffe der Rosenblätter, welche beim Destillationsprozess durch die Trennung von Öl und Wasser gewonnen werden. Das Wasser mit dem herrlich rosigen Duft ist ein wahrer Feuchtigkeitsbooster – egal ob für das Gesicht, den Körper oder die Haare. Die Vielseitigkeit des Rosenwassers macht es zu einem tollen Allround-Begleiter. Hier erfahren Sie alles, was Sie über die tolle Wirkung und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten dieses beliebten Wässerchens wissen sollten!

Was ist Rosenwasser überhaupt?

Rosenwasser ist ein nach Rosen duftendes Wässerchen, das bei der Destillation von Rosenöl als Nebenprodukt abfällt. Bei dem Verfahren der Rosenölgewinnung wird aus den Rosenblättern das Öl extrahiert und übrig bleibt das Rosenwasser. Weil das Rosenöl so teuer und wertvoll ist, wurde das Wasser beim Herstellungsprozess aufgehoben und verwendet. Schnell stellte man fest, dass auch in dem Rosenwasser die pflegenden Wirkstoffe der Rose enthalten sind. In Persien florierte der Handel mit Rosenöl und Rosenwasser bereits im 8. Jahrhundert nach Christus.

Für die Herstellung von Rosenwasser und Rosenöl werden bevorzugt die stark duftende Damaszener Rose und die Zentifolie, auch als die hundertblättrige Rose bekannt, verwendet. Diese beiden Rosenarten haben eine üppige Blüte mit dichten Blättern und sind besonders wohlriechend. Die größten Anbaugebiete dafür befinden sich im sogenannten Rosental in Bulgarien. Weitere Anbaugebiete befinden sich in Marokko und der Türkei.

Ist Rosenwasser ein Wunderelixier – ja oder nein?

Es heißt, dass bereits Kleopatra in Rosenwasser gebadet habe. Unwahrscheinlich ist das nicht, denn die Rose war bei den alten Ägyptern nicht nur als Königin der Blumen sehr verbreitet, sondern wurde auch zu kosmetischen und medizinischen Zwecken verwendet. Schon vor 3.500 Jahren gewannen sie aromatische Essenzen aus Rosen und wussten deren verjüngende und heilende Wirkung zu schätzen. Doch wie genau wirkt Rosenwasser eigentlich?

  • Die pflanzlichen Gerbstoffe, sogenannte Tannine, aus den extrahierten Rosenblättern haben eine adstringierende, also eine zusammenziehende Wirkung und entziehen Bakterien, die sich auf der Haut befinden, den Nährboden. Dadurch wird es Bakterien und Pilzen erschwert, ins Gewebe vorzudringen. Das erklärt zusätzlich die antimikrobielle und entzündungshemmende Wirkung von Rosenwasser. Außerdem sind Gerbstoffe dafür bekannt, für eine schnelle Wundheilung zu sorgen. Eine Rosenwasser Anwendung eignet sich daher ideal bei Hautunreinheiten oder Hautkrankheiten wie Akne oder Neurodermitis.
  • Die ätherischen Öle, die im Rosenwasser enthalten sind, tragen durch ihren unglaublich angenehmen Duft maßgeblich zu einem besseren Wohlbefinden bei. Der aromatische Duft der Rose wirkt stimmungsaufhellend und hat einen positiven Einfluss auf die Psyche.
  • Der hohe Gehalt an Vitamin C hilft dabei, Ihre Haut vor freien Radikalen zu schützen. Das im Rosenwasser enthaltene Antioxidans Vitamin C ist ein guter Radikalfänger und schützt Sie vor einer schnellen Hautalterung.
  • Rosenwasser ist zudem bekannt für seine kühlende und antiseptische Wirkung. Somit eignet es sich auch dazu, Insektenstiche und Verbrennungen damit zu behandeln.
  • Die durchblutungsfördernde Wirkung der Rose sorgt für frisches, rosiges Aussehen und einen jugendlichen Teint. Der himmlische Duft der Pflege gibt Ihnen ein verwöhnendes Gefühl des Luxus und der Sinnlichkeit. Lassen Sie sich verzaubern und pflegen Sie Ihre Haut mit der blumigen Kraft der Rose.

 

Vielfältige Anwendung von Rosenwasser

Die Vielseitigkeit in der Anwendung macht das Rosenwasser zu einem wahren Alleskönner. Es ist nicht nur für die Pflege im Gesicht, den Körper und den Haaren wunderbar, sondern kann sogar Speisen wie dem berühmten Marzipan oder einem französischen Macaron eine exquisite Note verleihen und deren Aroma verfeinern. Das blumige Rosenwasser entspannt nicht nur den Körper von innen und außen, sondern wirkt mit den sanft duftenden Essenzen der Rose auch beruhigend und entspannend auf den Geist. Die Anwendungsgebiete reichen von der Gesichtsreinigung über die Verwendung als Körperspray bis zur Fixierung von Make Up oder als kleiner Frischekick zwischendurch.

Rosenwasser für das Gesicht

Die tägliche Reinigung von Schmutzpartikeln und Make Up-Resten wird mit Rosenwasser zu einem täglichen Vergnügen. Geben Sie einfach ein paar Spritzer feinstes Rosenwasser auf ein Wattepad und streichen Sie damit sanft über Ihr Gesicht. Die Haut wird dabei nicht nur von Schmutz und Talg befreit, sondern gleichzeitig durch die Wirkung des Rosenwassers auch noch beruhigt und mit Feuchtigkeit versorgt. Falls Ihr Gesicht etwas stärker geschminkt war, empfiehlt sich die vorherige Verwendung eines Reinigungsgels oder –schaums, um zunächst den Großteil zu beseitigen.

Als Gesichtswasser zeigt die Rose ihre wahre Kraft. Sie kühlt, erfrischt und tonisiert die Haut, fördert die Durchblutung und verhilft Ihnen so zu einem strahlenden Teint. Das Rosenwasser dient dazu, die Haut auf die anschließende Pflege vorzubereiten. Das Feuchtigkeit spendende Wässerchen ist die ideale Grundlage und muss nicht abgewaschen werden. Sprühen Sie sich einfach ein paar Spritzer Rosenwasser in das Gesicht. Danach ist die Haut bereit für eine reichhaltige Pflegecreme oder ein Fluid. Rosenwasser in der täglichen Pflegeroutine sollte nicht fehlen – egal welchen Hauttyp Sie haben!

Hilfe bei unreiner Haut

Besonders bei unreiner Haut kann das Rosenwasser mit der antiseptischen und entzündungshemmenden Wirkung Wunder vollbringen. Die Inhaltsstoffe des Rosenwassers wirken klärend sowie antibakteriell und sorgen für einen ausgeglichenen PH-Wert. Einerseits wird die Haut von überschüssigem Öl befreit und gleichzeitig wird die Talgproduktion reguliert. Das sorgt dafür, dass die Haut weniger fettig ist und kein unschöner Glanz auftritt. Das Besondere an einem Gesichtswasser aus reinem Rosenwasser ist, dass im Vergleich zu herkömmlichen Gesichtswassern kein Alkohol enthalten ist. Alkohol entzieht der Haut Feuchtigkeit und reizt die Haut viel stärker. Ein natürlicher Toner mit Rosenblätter-Extrakten hingegen ist mild und gut verträglich, weshalb eine Anwendung besonders nicht nur bei fettiger Haut und Mischhaut, sondern auch bei trockener Haut empfohlen wird. Bei täglicher Anwendung können sich Hautunreinheiten und –irritationen merklich verbessern.

Wohltuende Pflege nach einem Sonnenbrand

Gerade nach dem Winter sehnt man sich nach den ersten wärmenden Sonnenstrahlen. Wenn es dann soweit ist, heißt es ab nach draußen – entweder spazieren gehen oder es sich bei einem leckeren Getränk im Café oder im Garten gemütlich machen. Doch die Wirkung der Sonne wird oft unterschätzt. So kann es schnell passieren, dass man sich einen Sonnenbrand zuzieht. Wenn das der Fall ist, gibt es nur eins: die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, damit die leichten Verbrennungen geheilt und der Schaden repariert werden kann.

Rosenwasser hat eine starke hydrierende Wirkung und eignet sich hervorragend, um Feuchtigkeit zu spenden und Rötungen zu lindern. Dazu reicht es aus, wenn Sie das Rosenwasser einfach großzügig auf die betroffenen Stellen des Körpers geben. Durch die natürlichen Inhaltsstoffe wird vermieden, dass die Haut zusätzlich gereizt und irritiert wird. Ein besonders kühlender Effekt wird erreicht, wenn das Bodyspray zuvor einige Stunden im Kühlschrank aufbewahrt wurde.

Rosenwasser für die Haare? Ja oder nein?

Mit Rosenwasser können Sie nicht nur Ihre Haut pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen, sondern auch Ihre Haare. Ein paar Spritzer helfen schon, dass Ihr Haar glänzender und kräftiger wird. Die Inhaltsstoffe im Rosenwasser beruhigen empfindliche Kopfhaut und beseitigen überschüssige Fette ohne gleich auszutrocknen. Die Haare nehmen außerdem den Duft von Rosenblüten auf. So haben Sie im Handumdrehen Haare, die wie frisch gewaschen aussehen und duften.

Rosenwasser gegen trockene Haut im Flugzeug

Als extra Frischekick auf langen Flugreisen eignet sich ein Spray mit Rosenwasser. Einfach zwischendurch ein paar Spritzer auf dem Gesicht verteilen sorgt für eine angenehme und fein duftende Erfrischung. Besonders auf Reisen empfiehlt sich die Anwendung. Im Flugzeug wird die Haut von der kalten und trockenen Luft häufig spröde, was zu unangenehmen Spannungen und Reizungen führt. Wenn Sie Ihr Gesicht in regelmäßigen Abständen mit etwas Rosenwasser besprühen, können Sie Ihre Haut vor dem Austrocknen schützen. Rosenwasser versorgt die Gesichtshaut mit ausreichend Feuchtigkeit und bewahrt sie vor Rötungen. So sehen Sie bei der Ankunft fit und entspannt aus und können mit Ihrer Haut um die Wette strahlen.

Wohltuende Erfrischung für Haut und Körper

Manchmal braucht man einfach eine kleine Erfrischung. Wenn diese noch mit einem traumhaft angenehmen Duft einhergeht und die Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgt, kann man gar nicht nein sagen. Besprühen Sie dazu einfach Ihren Körper mit Rosenwasser und genießen Sie den kühlenden Effekt.

Unschlagbar ist Rosenwasser auch als Fixierungs-Spray. Nach dem Auftragen Ihres Make Ups oder zwischendurch zur Erfrischung aufs Gesicht gesprüht sorgt es für langen Halt ohne zu verschmieren oder zu verlaufen.

Rosenwasser als blumiger Badezusatz

Wer ein tolles und prickelndes Badeerlebnis haben möchte, sollte ein paar Spritzer Rosenwasser in die Badewanne kippen. Rosenwasser ist nämlich ein absoluter Alleskönner und entspannt mit dem sinnlichen Duft nicht nur den Geist, sondern wirkt auf den ganzen Körper hautstraffend und spendet Feuchtigkeit. Erschlafftes Bindegewebe wird gestärkt und gestresste sowie beanspruchte Haut kann so wunderbar regeneriert werden. Ein Bad mit Rosenwasser kann dazu beitragen, dass Sie sich danach wieder richtig wohl in Ihrer Haut fühlen.

Welches Rosenwasser ist geeignet?

Am besten entscheiden Sie sich für ein Rosenwasser in Bio-Qualität. So kann vermieden werden, dass sich schädliche Zusatzstoffe wie Lösungsmittel darin befinden. Um die besonders wertvollen Wirkstoffe des Rosenwassers zu spüren, achten Sie auf die Inhaltsstoffe des Etiketts. Natürliches Rosenwasser wie das Körperspray Rosenwasser Vital Spray & Tonic von Apeiron besteht nur aus den Blütenextrakten der Damaszener Rose und aus reinstem Wasser. Wenn den Produkten kein Alkohol hinzugefügt ist, sind sie vor allem für sehr empfindliche Haut oder Allergiker geeignet. Beachten Sie jedoch auch die eingeschränkte Haltbarkeit. Spätestens ein Jahr nach der Öffnung sollte das Rosenwasser aufgebraucht sein. Wenn es an einem dunklen und kühlen Ort wie beispielsweise in einer Schublade gelagert wird, verlängert sich die Haltbarkeit um einige Zeit.

Wem es lieber ist, dasselbe Produkt auch nach längerer Zeit noch sorgenfrei anwenden zu können, dem sei ein Rosenwasser mit Alkohol empfohlen. Das Gesichtswasser Rosenwasser Bio von Primavera beinhaltet nur Rosenblütenwasser aus kontrolliert biologischem Anbau, jedoch mit Alkohol versetzt. So wird eine längere Haltbarkeit ermöglicht.

 

 

 

 

 

 

Die beliebtesten Produkte mit Wildrose

Wildrosenöl
Weleda
Wildrosenöl
11,97 € 13,95 €
Wildrosenöl bio
Primavera
Wildrosenöl bio
13,41 € 16,90 €
44,68 € / 100 ml
Dusch + Badeseife Wildrose & Granatapfel
Speick
Dusch + Badeseife Wildrose & Granatapfel
2,77 € 3,49 €
1,39 € / 100 g
Geschenkset Wildrose
Weleda
Geschenkset Wildrose
16,02 € 17,95 €
Bio Malve Bio Mandel Mildes Gesichtswasser
Lavera
Bio Malve Bio Mandel Mildes...
5,06 € 5,99 €
4,05 € / 100 ml
Wildrose 7 Tage glättende Schönheits-Kur
Weleda
Wildrose 7 Tage glättende Schönheits-Kur
7,13 € 8,95 €
142,68 € / 100 ml
Verwöhnendes Duschgel
Lavera
Verwöhnendes Duschgel
3,29 € 3,99 €
1,65 € / 100 ml
Bio Wildrose Intensiv Pflegemaske
Lavera
Bio Wildrose Intensiv Pflegemaske
1,50 € 1,99 €
15,00 € / 100 ml
Wildrosen Verwöhndusche
Weleda
Wildrosen Verwöhndusche
6,22 € 6,95 €
3,11 € / 100 ml
Basis Sensitiv Deo Spray
Lavera
Basis Sensitiv Deo Spray
4,93 € 5,99 €
6,58 € / 100 ml
Wildrosen Cremebad
Weleda
Wildrosen Cremebad
12,78 € 14,95 €
Granatapfel Straffendes Serum
Weleda
Granatapfel Straffendes Serum
18,93 € 24,95 €
63,10 € / 100 ml
Erfrischende 2in1 Reinigung
Weleda
Erfrischende 2in1 Reinigung
8,17 € 9,95 €
Deo Roll-On Wildrose
Lavera
Deo Roll-On Wildrose
4,09 € 4,99 €
8,17 € / 100 ml
Verwöhnende Bodylotion
Lavera
Verwöhnende Bodylotion
4,87 € 5,99 €
2,44 € / 100 ml
Wildrosen Deodorant
Weleda
Wildrosen Deodorant
8,72 € 10,15 €
Tagescreme Wildrose
Alviana
Tagescreme Wildrose
2,67 € 3,49 €
8,91 € / 100 ml
Wildrose Verwöhnende Pflegelotion
Weleda
Wildrose Verwöhnende Pflegelotion
12,28 € 13,95 €
6,14 € / 100 ml
Deo Spray Wildrose
Lavera
Deo Spray Wildrose
5,73 € 6,99 €
7,64 € / 100 ml
Wildrose Glättende Augenpflege
Weleda
Wildrose Glättende Augenpflege
13,16 € 15,95 €
131,60 € / 100 ml
Wildrose Bio-Pflegeöl
Farfalla
Wildrose Bio-Pflegeöl
12,91 € 15,90 €
43,03 € / 100 ml
Wildrose Glättende Tagespflege
Weleda
Wildrose Glättende Tagespflege
13,16 € 15,95 €
43,87 € / 100 ml
Flower Shower Duschgel
Alviana
Flower Shower Duschgel
2,39 € 2,99 €
0,96 € / 100 ml
Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege
Weleda
Wildrose Glättende Feuchtigkeitspflege
13,16 € 15,95 €
43,87 € / 100 ml
Nachtcreme Wildrose
Alviana
Nachtcreme Wildrose
2,93 € 3,49 €
9,76 € / 100 ml
Reinigungsmilch Wildrose
Alviana
Reinigungsmilch Wildrose
2,75 € 3,49 €
2,20 € / 100 ml
Bio Wildrose 24h Feuchtigkeitspflege
Lavera
Bio Wildrose 24h Feuchtigkeitspflege
9,00 € 10,99 €
18,00 € / 100 ml
Flower Emotion Bodylotion
Alviana
Flower Emotion Bodylotion
3,42 € 3,99 €
1,71 € / 100 ml
Frankincense Light Facial Oil
Balm Balm
Frankincense Light Facial Oil
13,70 € 17,90 €
45,65 € / 100 ml
Age Miracle Reichhaltige Regenerationscreme
Farfalla
Age Miracle Reichhaltige...
30,87 € 39,90 €
102,88 € / 100 ml

Arganöl – Marokkos flüssiges Gold

Eines der kostbarsten und wertvollsten Pflanzenöle ist das aus Marokko stammende Arganöl, welches man nicht grundlos auch als „Flüssiges Gold“ bezeichnet. Besonders in der Naturkosmetik wird es hoch geschätzt. Es wird aus den Kernen und Samen der Frucht des Arganbaumes gewonnen. Sein natürliches Vorkommen ist nur noch auf ein kleines Gebiet im Südwesten Marokkos beschränkt. Die UNESCO erklärt diese Region deshalb zum Biosphärenreservat und stellt es unter Naturschutz.

Antioxidative Wirkung von Arganöl

Arganöl ist einzigartig in seiner Zusammensetzung. Zu rund 80 Prozent besteht es aus ungesättigten Fettsäuren, welche den Zellaufbau unterstützen. Außerdem enthält das Öl natürliche Antioxidantien, die Schutz vor freien Radikalen bieten, Krankheiten vorbeugen und zusätzlich das Immunsystem stärken. Das wertvolle Öl kann sowohl aus kalt gepressten als auch aus gerösteten Kernen gewonnen werden. Als Speiseöl bieten sich vor allem das Öl aus gerösteten Samen an, es besitzt eine besonders nussige Note. Kalt gepresst wird es hauptsächlich zur äußeren Anwendung für Haut und Haare genutzt. Das kostbare Öl hat sich im Laufe der Jahrhunderte auch in unseren Breitengraden etabliert und wird aufgrund seiner gesundheits- und schönheitsfördernden Wirkung sehr geschätzt. Gesicht-, Haar- und Hautpflegeprodukte, die Arganöl enthalten, erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit.

Bio-Arganöl in der Naturkosmetik

In der Naturkosmetik ist Bio-Arganöl bereits seit Langem fester Bestandteil diverser Kosmetikartikel. Wegen seiner pflegenden und verjüngenden Wirkung ist das Öl in zahlreichen Produkten wie Anti-Aging-Cremes, Sonnenschutzmitteln, Haarkuren und Duschgels zu finden. Im Vergleich zu anderen Ölen ist Arganöl außergewöhnlich reich an Tocopherolen, konzentrierten Vitamin-E-Verbindungen, die feuchtigkeitsspendend und durchblutungsfördernd wirken können. Dadurch wird die natürliche Regeneration der Haut angeregt, was zu einer Verbesserung der Spannkraft in Gesicht, Hals, Brust, Gesäß und Dekolleté führt.

Bio-Arganöl pflegt nicht nur die Haare und die Kopfhaut wohltuend und spendet Feuchtigkeit, sondern eignet sich ebenso für die sanfte Gesichtshautpflege. Reines Arganöl kann auch bei innerlicher Anwendung einen positiven Effekt auf den Körper haben. Bis zu zwei Esslöffel täglich verbessern das Hautbild nachweislich durch den hohen Gehalt von ungesättigten Fettsäuren und die natürlichen Antioxidantien. Auch der Cholesterinwert kann durch die Einnahme des Öls gesenkt werden. Zur innerlichen Anwendung eignet sich Arganöl, das aus gerösteten Samen gepresst wurde. Der Geschmack ist angenehm nussig im Vergleich zu dem relativ geruchs- und geschmacksneutralen Öl, das aus ungerösteten Samen gewonnen wird. Das mildere und klarere Arganöl wird dafür mehr für Kosmetik- und Pflegeprodukte verwendet.

Pure Wohltat bei trockener Haut

Nicht nur als besonders wohlschmeckendes Speiseöl eignet sich das aus der Natur gewonnene Arganöl, es kann auch hervorragend bei trockener und reifer sowie erkrankter Haut verwendet werden. Aufgrund der antibakteriellen und entzündungshemmenden Wirkung zeigt es seine Stärken bei Neurodermitis, Akne oder Psoriasis. Durch das einzigartige Fettsäurespektrum dieses Öls, welches sich aus Öl-, Palmitin- und Linolsäure zusammensetzt, wird die Haut ausgezeichnet gepflegt. Die hauteigene Barrierefunktion kann damit langfristig optimiert werden. Zusammen mit natürlichem Mandelöl und sinnlich duftenden ätherischen Ölen lässt sich Arganöl außerdem wunderbar als Massageöl verwenden.

Natürliche Anti-Aging-Wirkung durch Arganöl

Die Wirkung von Arganöl ist vielseitig und umfassend. Egal ob trockene, empfindliche, gereizte, schuppige, unreine oder juckende Haut, Arganöl bewährt sich in jedem Fall und pflegt vielfältig. Bereits die marokkanischen Frauen wussten um die Wirkung von Arganöl und haben sich das Mittel gegen trockene Haut zunutze gemacht. Im Südwesten von Marokko, wo ein sehr heißes und trockenes Wüstenklima herrscht, haben die Frauen das Arganöl benutzt, damit ihre Haut trotz der starken Sonne und der heißen Luft elastisch und durchfeuchtet bleibt. Auch wenn in unseren Breitengraden kein Wüstenklima herrscht, sind wir doch oft der Heizungsluft ausgesetzt oder befinden uns in klimatisierten Räumen, was die Haut auch austrocknen lässt. Besonders der hohe Vitamin E-Anteil im Arganöl sorgt dafür, dass die Haut mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Dadurch ist sie widerstandsfähiger und die Hautalterung wird verlangsamt. Die Gesichtshaut sieht dadurch jünger und gestraffter aus.

Arganöl ist nicht komedogen

Komedonen sind Unreinheiten wie beispielsweise Mitesser, Pickel oder Akne. Inhaltsstoffe, die als komedogen bezeichnet werden, sind häufig die Verursacher von Hautproblemen. Nicht komedogene Inhaltsstoffe hingegen führen nicht zu verstopften Poren, sondern ermöglichen, dass der Talg nach außen abfließen kann. Bio-Arganöl enthält von Natur aus keine komedogenen Stoffe und ist deswegen auch bei unreiner und fettiger Haut geeignet, da es die natürliche Talgproduktion wieder ins Gleichgewicht bringt. Zusätzlich wirkt Arganöl entzündungshemmend und antimikrobiell. Im Vergleich zu anderen Kosmetikprodukten, die eine heilende Wirkung bei Unreinheiten versprechen, punkten vor allem naturbelassene Öle in der Gesichtspflege. Die Haut ist nach der Anwendung auch nicht von einem fettigen Film überzogen, wie man es bei einem Gesichtsöl erwartet. Arganöl wird zügig von der Haut absorbiert und es bleibt lediglich ein frischer dünner Film auf der Haut zurück.

Wunderwaffe bei sprödem Haar

Neben der Haut profitieren besonders die Haare von der Kraft des Öls. Daher ist das flüssige Gold auch bei der Haarpflege sehr beliebt. Insbesondere bei trocknen Haaren erzielt Arganöl positive Effekte. Das Öl macht die Haare nicht nur kräftiger und schöner, es bewahrt Ihr Haar auch vor dem Austrocknen. Zusätzlich regt es die Durchblutung der Kopfhaut an, fördert ein schnelleres Haarwachstum und beugt dadurch effektiv Haarausfall vor. Durch das Arganöl sind die Haare besser kämmbar, erhalten mehr Volumen und Geschmeidigkeit. Indem die Talgproduktion normalisiert wird, ist es sowohl für besonders trockenes als auch für schnell fettendes Haar als Pflege geeignet. Haarpflege mit Arganöl schenkt Ihnen natürliches und gesundes Haar, ohne jeglichen Einsatz chemischer Zusätze. Auch trockene Kopfhaut profitiert von den feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften des Öls.

Arganöl als natürlicher Hitzeschutz

Wer täglich zum Föhn oder Glätteisen bzw. Lockenstab greift, weiß, dass Hitzeschutz unverzichtbar ist, um zu verhindern, dass die Haare geschädigt werden und austrocknen. Damit das Haar trotz der heißen Luft oder der Hitzeeinwirkung geschmeidig und glänzend bleibt, ist die Verwendung von Pflegeprodukten mit Arganöl zu empfehlen. Sie versorgen das Haar mit Feuchtigkeit und verhindern, dass es spröde wird.

Da das reine Arganöl weder Silikone noch künstliche Farb- oder Duftstoffe enthält, ist es zur Pflege von Haar und Kopfhaut bestens geeignet. Ihre Haare sehen nach einer Pflegekur mit Arganöl gesünder aus und gewinnen deutlich an Glanz und Elastizität. Entdecken Sie in unserem Naturkosmetik-Shop Marken wie Lavera, Kneipp oder ILA SPA, die besonders auf die Kraft des aus dem Nordwesten Afrikas stammenden Öls vertrauen.

Natürliche Hilfe bei schuppiger und trockener Kopfhaut

Trockene Kopfhaut und der oftmals damit verbundene Juckreiz kann bei den Betroffenen zu erheblichen Beschwerden führen. Wenn dann zusätzlich noch auch kleine Schüppchen entstehen, die  beim Kämmen der Haare herunterrieseln und sich dann entweder auf dem T-shirt absetzen oder auf den Boden fallen, ist das sehr unangenehm. Trockene und gereizte Kopfhaut kann durch zu häufiges Duschen und zu heißes Föhnen entstehen. Weitere Gründe können zu viel Sonnenstrahlung, Chlor, Salzwasser oder auch das ständige Tragen von Kopfbedeckungen sein.

Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, dass die Ursache in einer Krankheit liegt wird oder genetisch bedingt ist. Bei einer empfindlichen Kopfhaut ist es besonders wichtig, auf eine sanfte Pflege zu achten. Milde Shampoos mit Arganöl wirken feuchtigkeitsspendend und beruhigend. Sie sind also ideal, um den Juckreiz zu lindern und die Kopfhaut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Die wertvollen Inhaltsstoffe des Arganöls dringen bis in die Haarwurzel vor und regenerieren die Haut. Vor allem bei Schuppen, die der Trockenheit der Kopfhaut geschuldet sind, bietet es sich an, diese auf natürliche Weise mit intensiven Massagen mit Arganöl zu behandeln.

Wohltuende Kopfmassage mit Arganöl

Entspannen Sie sich und gönnen Sie Ihren Haaren mal wieder eine reichhaltige Pflege kombiniert mit einer Kopfmassage. Für beanspruchtes Haar ist es eine Wohltat, wenn es die nährenden Wirkstoffe des Arganöls aufnehmen kann und gleichzeitig die Durchblutung der Kopfhaut durch die Massage angekurbelt wird. Hier finden Sie eine Anleitung dafür.

  • Befeuchten Sie zunächst die Haare leicht mit Wasser.
  • Verreiben Sie dann ein paar Tropfen des kostbaren Öls in Ihren Handflächen. Wenige Tropfen sind hierfür schon ausreichend.
  • Anschließend streichen Sie sanft über das Haar und die Kopfhaut, bis sich das Arganöl verteilt hat.
  • Kneten massieren Sie nun das Öl sanft in die Kopfhaut ein.
  • Je länger Sie das Öl einziehen lassen, desto besser und reichhaltiger ist die Wirkung des Arganöls.
  • Im Anschluss an die Massage ist es ratsam, das Öl mit mildem Shampoo abzuspülen und mit warmen Wasser auszuwaschen. Danach sind Ihre Haare wieder kraftvoll und die Kopfhaut ist mit Feuchtigkeit versorgt.
  • Gleichzeitig wird mit der Arganöl-Massage auch noch das Haarwachstum angeregt.

 

Wichtige Qualitätskriterien beim Kauf

Arganöl ist ein kostbares und wertvolles Produkt, das in mühevoller Handarbeit in Marokko produziert wird. Für die Herstellung eines Liters werden die Früchte von ca. fünf Bäumen benötigt, welche dann anschließend mit der traditionellen Technik in bis zu 20 Arbeitsstunden gepresst werden. Dieser Aufwand und die Qualität des Arganöls haben daher auch zurecht ihren Preis. Damit Sie von den pflegenden Wirkstoffen dieses besonderen Öls profitieren können, sollten Sie beim Kauf auf folgende Kriterien achten:

  • Bio-Qualität für einen nachhaltigen Schutz der Umwelt und für garantiert farbstofffreie, duftstofffreie und konservierungsstofffreie Produkte.
  • Falls Sie das Öl pur kaufen, ist es ratsam, dass es sich um ein reines und kaltgepresstes Öl
  • Achten Sie auf die Herkunftsbezeichnung und auf Bio-Zertifikate.

 

Das Gesichtsöl Arganöl Bio von Primavera entspricht beispielsweise den gerade genannten Kriterien. Falls Sie sich für Produkte entscheiden, in denen Arganöl enthalten ist, lesen Sie sorgfältig die Liste der Inhaltsstoffe, um sicher zu gehen, dass auch echtes Arganöl enthalten ist. Das Glanzshampoo Bio-Arganöl von Logona beinhaltet pures Arganöl und hält was es verspricht.

 

Die beliebtesten Produkte mit Arganöl

Arganöl bio
Primavera
Arganöl bio
8,64 € 10,90 €
28,80 € / 100 ml
Haarseife
Speick
Haarseife
2,25 € 2,79 €
4,99 € / 100 g
Age Protect Augencreme Avocado Argan
I + M Naturkosmetik
Age Protect Augencreme Avocado Argan
18,81 € 20,90 €
125,40 € / 100 ml
Wild Life 24h Cream Hanf Hyaluron
I + M Naturkosmetik
Wild Life 24h Cream Hanf Hyaluron
17,01 € 18,90 €
34,02 € / 100 ml
Längen- und Spitzenfluid Bio-Arganöl
Logona
Längen- und Spitzenfluid Bio-Arganöl
7,03 € 8,95 €
9,38 € / 100 ml
Lippenpflegestift Bronze
Alviana
Lippenpflegestift Bronze
1,58 € 1,99 €
35,04 € / 100 g
Age Protect Nährende Creme reichhaltig Avocado Argan
I + M Naturkosmetik
Age Protect Nährende Creme...
18,81 € 20,90 €
62,70 € / 100 ml
Wild Life Shower Gel and Shampoo Argan Zaubernuss
I + M Naturkosmetik
Wild Life Shower Gel and Shampoo...
8,91 € 9,90 €
3,56 € / 100 ml
Age Plus Crème de la Crème Ultra Rich Immortelle Zedernuss
I + M Naturkosmetik
Age Plus Crème de la Crème Ultra Rich...
22,41 € 24,90 €
74,70 € / 100 ml
Glanz Conditioner Bio-Arganöl
Logona
Glanz Conditioner Bio-Arganöl
6,24 € 7,95 €
3,12 € / 100 ml
Regenerierende Creme-Öl Dusche
Lavera
Regenerierende Creme-Öl Dusche
3,34 € 3,99 €
1,67 € / 100 ml
Regenerierende Bodymilk
Lavera
Regenerierende Bodymilk
4,87 € 5,99 €
2,44 € / 100 ml
Huile Sèche, Trockenöl
Cattier
Huile Sèche, Trockenöl
15,45 € 18,95 €
Granatapfel Straffende Tagespflege
Weleda
Granatapfel Straffende Tagespflege
15,57 € 19,95 €
51,89 € / 100 ml
Glanz Shampoo Bio-Arganöl
Logona
Glanz Shampoo Bio-Arganöl
5,74 € 6,95 €
2,30 € / 100 ml
Bio Cranberry & Bio Arganöl Reichhaltige Tagespflege
Lavera
Bio Cranberry & Bio Arganöl...
10,64 € 12,99 €
21,27 € / 100 ml
Mascara Rabenschwarz
Marie W
Mascara Rabenschwarz
21,66 € 29,00 €
Anti-Age Handcreme
Lavera
Anti-Age Handcreme
3,35 € 3,99 €
4,47 € / 100 ml
Lotion Double Rich
Whamisa
Lotion Double Rich
Mitglieder sparen 25%
auf dieses Produkt Als najoba Mitglied profitierst Du von dauerhaft stark vergünstigten Preisen auf über 10.000 Bio-Produkte. Wie viel genau Du bei diesem Produkt sparen kannst, erfährst Du nach Deiner unverbindlichen Anmeldung.
Bio Cranberry & Bio Arganöl Anti-Falten Pflegemaske
Lavera
Bio Cranberry & Bio Arganöl...
1,63 € 1,99 €
16,31 € / 100 ml
Eye Palette Pure Indulgence
Lily Lolo
Eye Palette Pure Indulgence
18,51 € 26,90 €
231,39 € / 100 g
Bio Cranberry & Bio Arganöl Regenerierendes Gesichtsöl
Lavera
Bio Cranberry & Bio Arganöl...
8,18 € 9,99 €
27,26 € / 100 ml
Bio Arganöl Nativ
Govinda
Bio Arganöl Nativ
8,70 € 10,95 €
Granatapfel Straffende Nachtpflege
Weleda
Granatapfel Straffende Nachtpflege
16,74 € 20,95 €
55,80 € / 100 ml
Bio Cranberry & Bio Arganöl Regenerierende Nachtpflege
Lavera
Bio Cranberry & Bio Arganöl...
11,46 € 13,99 €
22,92 € / 100 ml
Universal Argan Oil
SO'BiO etic
Universal Argan Oil
7,24 € 9,99 €
Augencreme mit Mangobutter und Arganöl
Joik
Augencreme mit Mangobutter und Arganöl
15,04 € 17,90 €
100,29 € / 100 ml
Pflegeölbad Schönheitsgeheimnis
Kneipp
Pflegeölbad Schönheitsgeheimnis
4,76 €
Argan & Amaranth Anti-Falten Pflegemaske
Dr. Scheller
Argan & Amaranth Anti-Falten Pflegemaske
1,77 € 1,95 €
17,73 € / 100 ml
RG Haarspülung Zauberfrucht
Ayluna
RG Haarspülung Zauberfrucht
3,13 € 3,75 €
6,26 € / 100 ml