Archiv der Kategorie: Lifestyle

Glutenfrei mit dem DZG-Siegel

Roo´bar Cacao Nibs & Almonds
Roobar
Roo´bar Cacao Nibs & Almonds
1,14 € 1,29 €
3,80 € / 100 g
Waffeln & Pfannkuchen
Bauckhof
Waffeln & Pfannkuchen
1,53 € 1,79 €
0,77 € / 100 g
Haferbrot
Bauckhof
Haferbrot
3,26 € 3,79 €
2,33 € / 100 g
Roo´bar Mulberry & Vanilla
Roobar
Roo´bar Mulberry & Vanilla
1,14 € 1,29 €
3,80 € / 100 g
Hafermehl Vollkorn
Bauckhof
Hafermehl Vollkorn
1,71 € 1,99 €
0,49 € / 100 g
Haferflocken Großblatt
Bauckhof
Haferflocken Großblatt
2,41 € 2,79 €
0,51 € / 100 g
3-Korn-Puffer
Bauckhof
3-Korn-Puffer
1,70 € 1,99 €
1,06 € / 100 g
Brownies glutenfrei
Bauckhof
Brownies glutenfrei
3,24 € 3,79 €
0,81 € / 100 g
Choco Balls
Bauckhof
Choco Balls
3,47 € 3,99 €
1,16 € / 100 g
Kartoffelsuppe
Little Lunch
Kartoffelsuppe
2,74 € 2,99 €
0,78 € / 100 ml
Karotte Orange
Little Lunch
Karotte Orange
2,74 € 2,99 €
0,78 € / 100 ml
Little China
Little Lunch
Little China
2,74 € 2,99 €
0,78 € / 100 ml
Pizza-Teig
Bauckhof
Pizza-Teig
2,40 € 2,79 €
0,69 € / 100 g
Haferpops mit Honig
Bauckhof
Haferpops mit Honig
2,58 € 2,99 €
1,72 € / 100 g
Kakao Nibs
Davert
Kakao Nibs
4,27 € 4,99 €
2,37 € / 100 g
Hafer Cookies glutenfrei
Bauckhof
Hafer Cookies glutenfrei
2,58 € 2,99 €
0,64 € / 100 g
Kürbis Mango
Little Lunch
Kürbis Mango
2,74 € 2,99 €
0,78 € / 100 ml
Falafel glutenfrei
Bauckhof
Falafel glutenfrei
1,70 € 1,99 €
1,06 € / 100 g
Grießpudding
Bauckhof
Grießpudding
1,53 € 1,79 €
1,18 € / 100 g
Schwarzbrot
Bauckhof
Schwarzbrot
3,26 € 3,79 €
0,65 € / 100 g
Bio Mais Fettuccine
PPura
Bio Mais Fettuccine
3,33 € 3,99 €
1,33 € / 100 g
Kastanienmehl
Bauckhof
Kastanienmehl
5,16 € 5,99 €
1,47 € / 100 g
Energy Ball Choco Chip Matcha
Roobar
Energy Ball Choco Chip Matcha
0,88 € 0,99 €
3,99 € / 100 g
Energy Ball Cacao Maca
Roobar
Energy Ball Cacao Maca
0,88 € 0,99 €
3,99 € / 100 g
Tamari
Arche Naturküche
Tamari
5,55 € 6,49 €
2,22 € / 100 ml
Cornflakes
Bauckhof
Cornflakes
2,58 € 2,99 €
0,79 € / 100 g
Buchweizenmehl Vollkorn
Bauckhof
Buchweizenmehl Vollkorn
2,98 € 3,49 €
0,60 € / 100 g
Kuchenbackmischung Schoko
Biovegan
Kuchenbackmischung Schoko
3,36 € 3,79 €
0,88 € / 100 g
Energy Ball Coconut Guarana
Roobar
Energy Ball Coconut Guarana
0,88 € 0,99 €
3,99 € / 100 g
Mais-Paniermehl
Bauckhof
Mais-Paniermehl
1,72 € 1,99 €
0,86 € / 100 g

Qualitätssiegel Demeter

Biologisch-dynamische Landwirtschaft

Demeter gilt als einer der strengsten biologischen Herstellerverbände. Von Anfang an wurden die Betriebe ausführlich geprüft bevor sie das Siegel verwenden durften. Eingeführt wurde die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise des Demeterlabels von Rudolf Steiner, dem Begründer der Antroposophie. Von mehreren Landwirten und Gärtnern war eine Lösung für die zunehmende Spezialisierung der Betriebe und die damit einhergehende Ausbeutung der Böden und dem steigenden Bedarf von künstlichen Düngern und Inhaltsstoffen gefordert worden, auf die Steiner mit einer Vortragsreihe reagierte. Einige Zuhörer der Vorträge schlossen sich im Anschluss zum  „Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise“ zusammen, der auch das Demeter-Siegel vergibt. Es ist 1928 eingeführt worden, drei Jahre später wurden bereits 1000 Höfe biologisch-dynamisch bewirtet. Der übergeordnete Demeter-Bund wurde 1954 gegründet, nachdem das Verbot der biologisch-dynamischen Anbauweise im Nationalsozialismus aufgehoben worden war.

 

Strengste Kontrollen für beste Naturkosmetik

Aktuell gibt es in Deutschland 1400 Landwirte mit etwa 68.000 Hektar Fläche, die Demeter-zertifiziert arbeiten. Dazu gibt es 330 Hersteller, die mindestens 90% an Rohstoffen aus Demeteranbau verwenden. Wasser und Salz sind in der Berechnung ausgeschlossen, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Die restlichen 10% der Zutaten dürfen nur dann aus zertifiziertem biologischem Anbau sein, wenn keine Produkte in Demeterqualität verfügbar sind. Die Landwirtschaft muss ganzheitlich ausgelegt sein, so muss das Verhältnis von Vieh zu Grünfläche ausgewogen sein, damit jeweils eine Seite die andere ernähren bzw. düngen kann. Auch die Tiere dürfen nur mit Biofutter gefüttert werden, und das Saatgut muss ebenfalls von einem Demeterbetrieb stammen. Insgesamt ist also sowohl der Anbau als auch die Verarbeitung der Produkte streng geregelt. Demeter-zertifizierte Produkte wie beispielsweise die von Martina Gebhardt sind somit garantiert biologisch, nachhaltig und zum Großteil auch vegetarisch oder sogar vegan.

 

Unsere beliebtesten Demeter-zertifizierten Produkte

EYE CARE Cream
Martina Gebhardt
EYE CARE Cream
7,50 € 12,50 €
50,00 € / 100 ml
HAPPY AGING Cream
Martina Gebhardt
HAPPY AGING Cream
7,56 € 9,90 €
50,41 € / 100 ml
Lavendel fein bio
Primavera
Lavendel fein bio
5,95 € 7,50 €
119,04 € / 100 ml
ROSE Cream
Martina Gebhardt
ROSE Cream
13,78 € 18,50 €
27,56 € / 100 ml
SHEABUTTER Cream
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Cream
6,47 € 8,50 €
43,15 € / 100 ml
Orange bio Italien
Primavera
Orange bio Italien
3,09 € 3,90 €
61,88 € / 100 ml
LIP BALM
Martina Gebhardt
LIP BALM
5,87 € 7,90 €
39,15 € / 100 ml
SHEABUTTER Cleanser
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Cleanser
10,36 € 13,90 €
6,90 € / 100 ml
PROPOLIS Cream
Martina Gebhardt
PROPOLIS Cream
6,47 € 8,50 €
43,15 € / 100 ml
SHEABUTTER Face Lotion
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Face Lotion
7,56 € 9,90 €
25,20 € / 100 ml
GINSENG Cream
Martina Gebhardt
GINSENG Cream
7,06 € 8,90 €
47,06 € / 100 ml
SHEABUTTER Tonic
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Tonic
8,13 € 10,90 €
Eye Care Fluid
Martina Gebhardt
Eye Care Fluid
13,44 € 17,90 €
44,80 € / 100 ml
HAND & NAIL Hand Cream
Martina Gebhardt
HAND & NAIL Hand Cream
9,60 € 12,90 €
ROSE Face Lotion
Martina Gebhardt
ROSE Face Lotion
16,00 € 21,50 €
SALVIA Cleanser
Martina Gebhardt
SALVIA Cleanser
6,75 € 8,50 €
22,49 € / 100 ml
ALOE VERA Cream
Martina Gebhardt
ALOE VERA Cream
19,50 € 25,90 €
39,00 € / 100 ml
SALVIA Tonic
Martina Gebhardt
SALVIA Tonic
7,38 € 9,90 €
ROSE Cleanser
Martina Gebhardt
ROSE Cleanser
12,27 € 16,50 €
8,18 € / 100 ml
BAOBAB Foot Balm
Martina Gebhardt
BAOBAB Foot Balm
5,49 € 6,90 €
36,58 € / 100 ml
Lavendel fein demeter*
Primavera
Lavendel fein demeter*
6,74 € 8,50 €
134,82 € / 100 ml
SALVIA Cream
Martina Gebhardt
SALVIA Cream
10,36 € 13,90 €
20,71 € / 100 ml
HAPPY AGING Face Lotion
Martina Gebhardt
HAPPY AGING Face Lotion
20,48 € 27,50 €
SALVIA Face Lotion
Martina Gebhardt
SALVIA Face Lotion
11,82 € 15,90 €
MELISSA Cream
Martina Gebhardt
MELISSA Cream
7,06 € 8,90 €
47,06 € / 100 ml
SHEABUTTER Body Lotion
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Body Lotion
13,17 € 17,50 €
8,78 € / 100 ml
ROSE Tonic
Martina Gebhardt
ROSE Tonic
6,75 € 8,50 €
22,49 € / 100 ml
HAPPY AGING Tonic
Martina Gebhardt
HAPPY AGING Tonic
8,35 € 10,50 €
27,83 € / 100 ml
WINTER BALM
Martina Gebhardt
WINTER BALM
6,93 € 8,90 €
46,23 € / 100 ml
Rosengeranie bio Ägypten
Primavera
Rosengeranie bio Ägypten
7,85 € 9,90 €
157,02 € / 100 ml

Naturkosmetik Intimpflege für Sie und Ihn

Natürliche Intimpflege für sie und ihnIntimpflege gehört zur täglichen Routine wie die morgendliche Gesichtswäsche. Neben klarem Wasser kann auch ein Naturkosmetik-Intimwaschgel gute Dienste leisten. Durch die natürlichen Inhaltsstoffe wird die empfindliche Hautpartie nicht gereizt sondern sanft gereinigt. Auch auf Parabene, künstliche Duftstoffe oder Silikone wird natürlich verzichtet.

Da Ihr Intimbereich sich ohnehin gut selbst reinigen kann, sollten Sie keine scharfen Tenside oder chemische Inhaltsstoffe zur Reinigung dieser empfindlichen Hautpartie nutzen sondern nur ab und zu mit einem sanften Reiniger nachhelfen.

Natürlicher Schutz für Ihren Intimbereich

Wichtig ist auch der richtige Umfang Ihrer Pflege. Zu häufige Reinigung mit zu scharfen Reinigern kann Ihrem Intimbereich mehr schaden als zu wenig Aufmerksamkeit. Weniger ist mehr bei der Intimreinigung. Übertriebene Reinigungsabsichten können das natürliche Gleichgewicht und den Selbstschutz ihrer Intimzone stören und Pilze oder Bakterien hinein lassen. Reinigen Sie daher besser mit sanften, natürlichen und speziell für den Intimbereich hergestellten Reinigern und viel klarem Wasser.

Erfahren Sie mehr über den Intimpflegestab Secret CeresDie Hautbarriere im Intimbereich ist anders aufgebaut als die der restlichen Haut, deswegen benötigt sie besondere Aufmerksamkeit. Ein hautneutraler pH-Wert von 5,5 ist ideal. Selbst eine sanfte Naturkosmetikseife kann bereits eine zu starke Reinigungswirkung haben, da Seifen in der Regel basisch sind und so Ihre empfindliche Intimzone austrocknen können.

 

Gepflegte Intimzone für sinnliche Stunden

Wenn Sie Ihr Scheidenmilieu wieder ins Gleichgewicht bringen wollen bietet sich die Verwendung des Secret Ceres Intimpflegestab an. Er reinigt und verengt Ihre Vagina auf natürliche Weise durch Granatapfelextrakt, Kaolin und Mineralien aus Tropfsteinen.

Die Bio-Gleitgele von YES können vor allem auch gegen Trockenheitsgefühl angewendet werden, beispielsweise in der Menopause. So fühlen Sie sich immer frisch und gesund.

Gefahrenquelle Palmöl – Ist Palmöl wirklich schädlich?

Natürliches Pflanzenöl ist gesünder für Ihren Körper als Mineralöl, das aus der Erdölindustrie gewonnen wird. Mittlerweile greifen auch viele konventionelle Anbieter auf Druck ihrer Kunden auf natürlich gewonnene Öle zurück – leider aber häufig auf das billige Palmöl. Doch was macht Palmöl eigentlich so schädlich?

Rodung zur Palmölgewinnung

Für die Gewinnung von Palmöl wird meist Regenwald abgeholzt, um Platz für riesige Palmenplantagen zu schaffen. Das vertreibt nicht nur gefährdete Tiere wie Orang-Utans und Tiger oder die ansässige Bevölkerung, sondern trägt auch zum Klimawandel bei.

Die Abholzung des Regenwalds für Palmen setzt große Mengen CO2 frei, das durch die fehlenden Urwaldbäume nicht mehr gebunden werden kann, weswegen auch Indonesien trotz seiner geringen Größe Platz 12 der größten CO2-Produzenten belegt.

Weltweit gibt es ca.15 Millionen Hektar Palmöl-Monokulturen. Also Gebiete auf denen ausschließlich Ölpalmen zur Gewinnung von Palmöl angebaut werden. Das enstpricht einer Fläche etwa so groß wie Tunesien.

 

Welche Alternativen zu Palmöl gibt es in der Kosmetik?

PalmölKosmetik nutzt etwa 27% des weltweit angebauten Palmöls. Um diese Menge an Palmöl zu reduzieren verzichten manche Naturkosmetik-Hersteller komplett auf Palmöl, andere entwickeln Alternativen, die genauso effektiv sind. Auch manche Naturkosmetik-Siegel achten schon auf Palmöl, beispielsweise darf bei Produkten mit dem Siegel der ICADA kein billiges Palmöl aus umweltbelastendem Anbau verwendet werden. Pure Skin Food und Martina Gebhardtverzichten komplett auf Palmöl. Martina Gebhardt nutzt für die cremige Konsistenz Lanolin. Pure Skin Food benötigt durch die minimalistischen Produkte keine Palmöl-Derivate und nutzt für die Öle hochwertigere Pflanzenöle mit nützlichen Wirkstoffen für Ihre Haut.

Palmöl zu ersetzen ist nicht ganz so einfach, da vor allem zu den Derivaten oft keine natürliche Alternative existiert. LaveraLogona und Sante nutzen daher nur Palmöl-Derivate, die vom „Roundtable on Sustainable Palm Oil“, dem RSPO zertifiziert sind. Der RSPO setzt sich für nachhaltigen Anbau von Palmöl ein, was beispielsweise beinhaltet, dass keine zusätzliche Regenwaldfläche für Palmen gerodet wird und die Umweltbelastung so gering wie möglich gehalten wird. Benecos stellt viele Produkten ganz ohne Öl her und greift bei den Restlichen auf biologische, RSPO-zertifizierte Anbieter zurück. Unser Naturkosmetik Make-Up, wie Nagellacke und Mineral Powder, enthält keine schädlichen Inhaltsstoffe.

Palmöl auf dem Frühstücksbrot

Durch Nahrungsmittel gelangt Palmöl direkt in den menschlichen Körper. Unraffiniertes, rotes Palmöl von Amanprana beinhaltet dabei sehr gesunde Wirkstoffe wie Vitamin E, mehr Beta Carotin als Karotten und einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ist aus gesundheitlicher Sicht zu empfehlen. Leider können sich beim Erhitzen auf Temperaturen von über 200°C während der Verarbeitung, vor allem beim Raffinieren des Öls, auch gesundheitsschädliche oder sogar krebserregende Stoffe in dem an sich ungefährlichen Öl bilden. Daher sollten Sie bei verarbeiteten Lebensmitteln möglichst auf Palmöl verzichten, wenn Sie sich nicht absolut sicher sein können, dass es nur geringfügig erhitzt wurde.

Derzeit wird die Diskussion um Palmöl vor allem durch die Nuss-Nougat-Creme des bekanntesten Herstellers angefacht. Laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) wird raffiniertes Palmöl bis zu 240°C erhitzt, was schädliche Stoffe entstehen lässt. In Italien haben bereits einige Einzelhändler Palmöl-haltige Lebensmittel aus deren Eigenmarken verbannt. Ein Umstieg auf Alternativen ohne raffiniertes Palmöl ist hier besonders sinnvoll, nicht nur für die Umwelt, sondern auch für den eigenen gesundheitlichen Genuss. Govinda und Zwergenwiese stellen ihre Leckereien ganz ohne Palmöl her. Der Verzicht auf umweltschädigend hergestelltes Palmöl ist gar nicht so schwer. Finden Sie Ihre Produkte und leisten Sie einen Beitrag zu nachhaltigeren Regenwäldern.

Biologische Haarentfernung für seidenglatte Haut

Biologische Haarentfernung auf natürliche Art und WeiseEine seidenglatte und gepflegte Haut gehört zu unserem Schönheitsideal dazu. Wenn Sie sich längerfristig von Ihren Härchen trennen wollen, bietet es sich an, auf biologische Haarentfernung mittels Naturkosmetik-Wachs zurückgreifen.

Als eine echte Alternative zur herkömmlichen Rasur können selbst kleinste, lästige Härchen am ganzen Körper entfernt werden. Sie erhalten schnell und effektiv ein samtweiches und haarfreies Hautbild. Einmal erledigt können Sie bis zu drei Wochen glatte Haut genießen. Natürliches Waxing ist für sämtliche Körperregionen sowohl für die Frau als auch für den Mann bestens geeignet.

Natürliche Inhaltsstoffe beim Rasieren und Wachsen

Besonders mit Heißwachs können bereits sehr kurze Härchen entfernt werden. Da das Wachs nicht auf der Haut klebt, sondern nur an den Haaren, ist es angenehm zur Haut. Je häufiger Sie wachsen, desto angenehmer wird es für Sie. Haarbruch oder klebrige Rückstände nach dem Wachsen gehören mit Acorelle der Vergangenheit an. Doch der wahre Vorteil von natürlichen Enthaarungsprodukten steckt in deren Inhaltsstoffen.

Naturkosmetik verzichtet auf Parabene, Farbstoffe und chemische Konservierungsmittel, die besonders durch die angegriffene Haut nach der Haarentfernung leicht in Ihren Körper eindringen können. Das orientalische Wachs enthält Bio-Rohrzucker, was Waxing mit Sugaring kombiniert und so extra sanft zur Haut ist.

Einfache und schnelle Anwendung von Heißwachs

In drei Schritten sind Sie die lästigen Haare los. Das Wachs muss zunächst auf etwa 40°C erhitzt werden, das geht sowohl im Wasserbad als auch in der Mikrowelle. Daraufhin wird es mit einem Holzspatel in Wuchsrichtung auf die zu enthaarende Stelle aufgetragen und ein Baumwollstreifen gut darauf festgedrückt. Achtung: Testen Sie die Temperatur des Wachses vor dem Auftragen, um Verbrennungen zu vermeiden! Nach einigen Minuten wird der getrocknete Wachsstreifen dann mit einer raschen Bewegung entgegen der Wuchsrichtung so flach wie möglich abgezogen.

Wenn Ihnen das zu aufwendig ist, können Sie auch Kaltwachsstreifen benutzen. Diese müssen nicht erhitzt sondern nur leicht zwischen den Handflächen angewärmt werden. Baumwollstreifen und Wachs sind bereits miteinander verbunden, sodass Sie den gesamten Streifen auflegen und nach einer kurzen Trockenzeit von ca. einer halben Minute abziehen können.

Ganz besonders empfehlenswert für Anfänger ist der Oriental Wax Roll-On. Kurz erwärmt können Sie damit das Wachs direkt mit dem Rollerball in einer feinen Schicht auftragen ohne mit Tiegeln und Spatel hantieren zu müssen. Nach dem Trocknen kann das Wachs einfach abgezogen werden und lästige Härchen gehören der Vergangenheit an. Das Ergebnis begeistert! Überzeugen Sie sich selbst und entdecken Sie auf najoba.de unsere natürlichen Produkte zur effizienten Haarentfernung!

Leaping Bunny: Einheitlicher Standard für Körperpflege

Der Leaping Bunny wird seit 1996 von der „Coalition for Consumer Information on Cosmetics“ (CCIC; für Nordamerika) und der „European Coalition to End Animal Experiments“ (ECEAE;  für Europa)  vergeben. Gegründet wurde diese von Tierschutzorganisationen aus verschiedenen Ländern, wie den „Vier Pfoten Österreich“, der „British Union for the Abolition of Vivisection“ (BUAV) und der italienischen Lega Anti Vivisezione (LAV). Es ist international die einzige Möglichkeit, garantiert tierversuchsfreie Kosmetik zu erkennen. Einmal im Jahr wird geprüft, ob die Produkte den Humane Cosmetics Standard einhalten. Obwohl seit 2013 in der EU keine fertigen Produkte mehr an Tieren getestet werden dürfen, bleibt der Leaping Bunny trotzdem ein wichtiges Label, da europäische Produkte, wenn sie ins Ausland verkauft werden, dort auch an Tieren getestet werden können. Die Leaping Bunny-Auszeichnung erlaubt dies nicht, da sie international gültig ist.

Weltweite Garantie auf Kosmetik ohne Tierversuche

Das Leaping Bunny-Siegel ist derzeit das einzig weltweit gültige Siegel, das tierversuchsfreie Kosmetik auszeichnet. Hersteller, die das Siegel auf ihren Produkten abbilden wollen, verpflichten sich, selbst keine Tierversuche durchzuführen und auch keine andere Firma damit zu beauftragen. Weder die Endprodukte noch die Inhaltsstoffe dürfen an Tieren getestet werden. Tierversuche durch unabhängige Dritte werden allerdings nicht berücksichtigt. Damit sind die Forderungen der CCIC etwas weniger streng als die des IHTK-Siegels. Tierversuche in anderen Ländern, sowie es in China bei dem Import von Kosmetik gefordert wird, werden abgelehnt. Verkauf eine Firma dennoch seine Produkte in China, wird ihr das „springende Kaninchen“ aberkannt.

Globaler Tierschutz

Das Qualitätssiegel steht für eine weltweite Tierschutzpolitik. Außer Kosmetik werden noch Pflege und Haushaltsartikel wie Putz- und Waschmittel getestet. Auch hier müssen der gesamte Herstellungsprozess und alle Phasen der Produktentwicklung frei von Tierversuchen sein. Auf najoba.de finden sie viele Produkte, die mit diesem Siegel ausgezeichnet sind, beispielsweise von Martina Gebhardt oder Aubrey Organics.

 

Diese Produkte sind Leaping Bunny-zertifiziert

Rosehip BioRegenerate Oil
Pai Skincare
Rosehip BioRegenerate Oil
Mitglieder sparen 28%
auf dieses Produkt Als najoba Mitglied profitierst Du von dauerhaft stark vergünstigten Preisen auf über 10.000 Bio-Produkte. Wie viel genau Du bei diesem Produkt sparen kannst, erfährst Du nach Deiner unverbindlichen Anmeldung.
Bergamot Lime Deodorant Stick
Schmidt's Deodorant
Bergamot Lime Deodorant Stick
7,91 € 10,99 €
8,60 € / 100 g
Bergamot Lime Deodorant
Schmidt's Deodorant
Bergamot Lime Deodorant
7,91 € 10,99 €
13,95 € / 100 g
Badge-Info
Rose Vanilla Deodorant Stick
Schmidt's Deodorant
Rose Vanilla Deodorant Stick
7,91 € 10,99 €
8,60 € / 100 g
Toothpaste Mint & Green Tea
Urtekram
Toothpaste Mint & Green Tea
3,04 € 3,99 €
4,05 € / 100 ml
Nordic Berries Sprayconditioner
Urtekram
Nordic Berries Sprayconditioner
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Shampoo Rasul
Urtekram
Shampoo Rasul
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Lavender Sage Deodorant Stick
Schmidt's Deodorant
Lavender Sage Deodorant Stick
7,91 € 10,99 €
8,60 € / 100 g
Spray Conditioner Rose
Urtekram
Spray Conditioner Rose
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Shampoo Rosemary
Urtekram
Shampoo Rosemary
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Fragrance Free Deodorant Stick
Schmidt's Deodorant
Fragrance Free Deodorant Stick
7,91 € 10,99 €
8,60 € / 100 g
Gel Aloe Vera
Urtekram
Gel Aloe Vera
5,07 € 6,95 €
Fragrance Free Sensitive Skin Deodorant Stick
Schmidt's Deodorant
Fragrance Free Sensitive Skin...
7,91 € 10,99 €
8,60 € / 100 g
Spray Conditioner Aloe Vera
Urtekram
Spray Conditioner Aloe Vera
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Toothpaste Mint
Urtekram
Toothpaste Mint
3,04 € 3,99 €
4,05 € / 100 ml
Men Hair & Body Wash
Urtekram
Men Hair & Body Wash
3,88 € 4,95 €
2,59 € / 100 ml
Tea Tree Sensitive Skin Deodorant Stick
Schmidt's Deodorant
Tea Tree Sensitive Skin Deodorant Stick
7,91 € 10,99 €
8,60 € / 100 g
Fragrance Free Deodorant
Schmidt's Deodorant
Fragrance Free Deodorant
7,91 € 10,99 €
13,95 € / 100 g
Lavender Sage Deodorant
Schmidt's Deodorant
Lavender Sage Deodorant
8,16 € 10,99 €
14,39 € / 100 g
Shampoo Nettle
Urtekram
Shampoo Nettle
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Shampoo Tea Tree
Urtekram
Shampoo Tea Tree
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Men Face & Body Lotion
Urtekram
Men Face & Body Lotion
3,92 € 4,95 €
2,61 € / 100 ml
Shampoo Brown Sugar
Urtekram
Shampoo Brown Sugar
8,53 € 11,50 €
1,71 € / 100 ml
Purple Lavender Shampoo
Urtekram
Purple Lavender Shampoo
5,29 € 6,95 €
2,12 € / 100 ml
Leave In Spray-Conditioner Coconut
Urtekram
Leave In Spray-Conditioner Coconut
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Little Miracle Rosehip Serum
Balm Balm
Little Miracle Rosehip Serum
12,26 € 16,90 €
40,86 € / 100 ml
Jasmine Tea Deodorant Stick
Schmidt's Deodorant
Jasmine Tea Deodorant Stick
7,91 € 10,99 €
8,60 € / 100 g
Camellia & Rose Gentle Hydrating Cleanser
Pai Skincare
Camellia & Rose Gentle Hydrating...
Mitglieder sparen 30%
auf dieses Produkt Als najoba Mitglied profitierst Du von dauerhaft stark vergünstigten Preisen auf über 10.000 Bio-Produkte. Wie viel genau Du bei diesem Produkt sparen kannst, erfährst Du nach Deiner unverbindlichen Anmeldung.
Deo Creme floral swing
I + M Naturkosmetik
Deo Creme floral swing
8,01 € 8,90 €
26,70 € / 100 ml
Rose Vanilla Deodorant
Schmidt's Deodorant
Rose Vanilla Deodorant
7,91 € 10,99 €
13,95 € / 100 g

ECOCERT Siegel – Von Naturkosmetik über Waschmittel bis zum Öko-Landbau

Das Ecocert Siegel ist nur eines von vielen Zertifizierungen in der Naturkosmetik-Branche. Die verschiedenen Siegel und Zertifizierungen entstanden, da Naturkosmetik leider kein geschützter Begriff ist. In Naturkosmetik muss also nicht unbedingt natürliche Kosmetik enthalten sein. Damit die Verbraucher schnell und auf einen Blick erkennen können, welche Produkte tatsächlich (ent-)halten, was sie versprechen, haben sich Zertifizierungsstellen gebildet. Ecocert ist eine davon und bewertet mit seinem Siegel nicht nur Naturkosmetik. Ein Überblick über das Ecocert Siegel.

Was ist das Ecocert Siegel?

Ecocert wurde 1991 in Frankreich als eigenständige, internationale Zertifizierungsstelle für ökologische Produkte gegründet. Seit 2003 gibt es auch eine Ecocert Deutschland Außenstelle mit Sitz in Konstanz am Bodensee. Ursprünglich wurden vor allem Lebensmittel getestet, da Ecocert sich zunächst vom französischen Herstellerverband für ökologischen Landbau abspaltete. 2002 entwickelte Ecocert einen Standard für natürliche und ökologische Kosmetik und gehört damit zu den ersten Siegeln, welche Naturkosmetik zertifizierten.  Ecocert ist das führende Unternehmen für die Kontrolle ökologischer Produkte und in über 80 Ländern vertreten. Vor allem französische Produkte wie Eco Cosmetics bemühen sich um das Siegel. Zusammen mit dem deutschen BDIH, dem französischen Cosmebio, der italienischen ICEA und der britischen Soil Association hat Ecocert 2011 den COSMOS (steht für COSMetic Organic Standard) gegründet, der europaweit für eine einheitliche Mindestanforderung für Naturkosmetik steht. COSMOS unterstützt dabei den Gebrauch von Inhaltsstoffen aus biologischem Anbau, Produktions- und Herstellungsprozesse, die Mensch und Umwelt (be-)schützen, sowie den Einsatz von „grünen Chemikalien“ – also umweltfreundliche Chemikalien.

Ecocert kontrolliert und zertifiziert in folgenden Bereichen:

  • Bio- und Naturkosmetik
  • Natürliche Wasch- und Reinigungsprodukte
  • Ökologischer Landbau
  • Öko-Textilien
  • Lebensmittelsicherheit
  • Fair Trade
  • Systemzertifizierungen (z.B. CO2-Bilanzen)

 

Ecocert Siegel – Die Anforderungen

Beim Ecocert Siegel für Bio- und Naturkosmetik gibt es zwei unterschiedliche Abstufungen. Für beide Variationen gilt, dass die Produkte weder Parabene, noch GMO, Phenoxyethanol oder synthetische Duft- und Farbstoffe enthalten dürfen. Tierische Rohstoffe dürfen nur vom lebenden Tier gewonnen werden, wie Bienenwachs, Milch oder Honig und auch nur ohne dass dabei Stress oder Schmerzen für das Tier entstehen. Kein Inhaltsstoff darf genetisch verändert werden oder bestrahlt sein, noch darf der Gewinn der Rohstoffe die Umwelt belasten oder verändern. Ecocert Kosmetik muss von erneuerbaren Ressourcen stammen und in einem umweltfreundlichen Prozess hergestellt werden. Außerdem muss die Verpackung recycelbar oder biologisch abbaubar sein. So können Sie beim Kauf von Produkten mit dem Ecocert Siegel sicher sein, dass auch die Verpackung umweltfreundlich ist. Anschließend wird noch in natürliche und biologische Naturkosmetik unterscheiden.

Beide müssen aus mindestens 95% natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Für das „natural cosmetic“ Siegel muss das Produkt aus mindestens 50% pflanzlichen Stoffen zusammengesetzt sein und 5% aller Inhaltsstoffe müssen aus biologischem Anbau kommen.

Für das „organic cosmetic“ Ecocert Siegel gelten etwas härtere Anforderungen. So müssen 95% der Zutaten pflanzlich sein und 10% aller Zutaten müssen aus kontrolliert biologischem Anbau stammen.

Einige Inhaltsstoffe, die sehr häufig in kosmetischen Produkten zu finden sind, können nicht als „organic cosmetic“ zertifiziert werden, da diese Stoffe nicht angebaut werden. Dazu gehören beispielsweise Wasser, Salz und andere Mineralien. So sind Shampoos, Seifen und weitere, stark auf Wasser basierende Produkte, nur als natürliche Kosmetikprodukte zertifizierbar. Das Siegel muss einmal im Jahr neu beantragt werden und wird dann erneut überprüft. Zudem finden auch zwischendurch immer wieder unangekündigte Kontrollen statt, bei denen Proben genommen werden und sichergestellt wird, dass nichts am zertifizierten Verfahren verändert wurde.

Welche Ecocert Produkte gibt es?

Ecocert Siegel tragende Produkte gibt es in fast allen Bereichen. So finden Sie bei najoba sowohl Ecocert Naturkosmetik, als auch Lebensmittel, Wasch- und Reinigungsmittel, sowie dekorative Kosmetik. Im najoba Online-Shop finden Sie zahlreiche Sonnenschutzmittel, welche von Ecocert zertifiziert sind, aber auch Haarfarbe von Radico, Shampoo, Zahnpasta und viele weitere Pflegeprodukte. Beim Make-Up ist unter anderem Zao Essence of Nature Ecocert Kosmetik und zur Entspannung können Sie die ätherischen Öle von Farfalla verwenden, die ebenfalls das Ecocert Siegel tragen. Auch Lebensmittel und Drogerieprodukte, wie Wasch- oder Putzmittel, finden Sie mit der Ecocert Zertifizierung. Neben Ecocert gibt es noch ein weiteres Siegel in Deutschland, das ebenfalls die Zusammensetzung von Naturkosmetik und anderen ökologischen Produkten unter die Lupe nimmt und klassifiziert: das NATRUE Siegel.

Welches Siegel ist besser – Ecocert oder NATRUE?

Sowohl das Ecocert Siegel, als auch das NATRUE Label haben gewisse Vorteile. So garantieren beide Siegel, dass mit den zertifizierten Produkten kein Greenwashing seitens der Hersteller betrieben wird. Das bedeutet, dass Hersteller nicht nur einige wenige Produkte zertifizieren lassen können, um dann durch Marketing den Verbraucher zu irritieren und den Eindruck zu vermitteln, dass alle Produkte des Herstellers natürlich und zertifiziert wären. Das Greenwashing ist ein ernsthaftes Problem und führt zu Misstrauen bei Verbrauchern, weshalb Ecocert und NATRUE in diesem Bereich, dank der strengen Richtlinien, einen großen Beitrag leisten.

Beide Siegel achten außerdem auf natürliche Inhaltsstoffe. Bei beiden darf nichts Künstliches verwendet werden, sondern nur natürliche oder naturnahe Stoffe. Das Ecocert Siegel ist in seinen Richtlinien noch einmal strenger als NATRUE, dafür ist NATRUE in Deutschland weiter verbreitet. Zudem achtet Ecocert außerdem auf die Umweltfreundlichkeit und Simplizität der Produktverpackung, was bei NATRUE nicht der Fall ist. So darf bei Ecocert die Verpackung nicht übermäßig sein, sondern muss sinnvoll und logisch eingesetzt werden.

NATRUE differenziert des Weiteren in drei Stufen, was den Verbraucher etwas mehr verwirren könnte. Das Ecocert Siegel unterscheidet nur zwischen zwei Klassifizierungen, um biologische Kosmetik von Naturkosmetik nochmals zu unterscheiden. Wenn Sie noch mehr über das NATRUE Siegel wissen möchten, informieren Sie sich doch in unserem „NATRUE – Internationales Qualitätssiegel für Naturkosmetik“ Artikel.

Ecocert Siegel Kritik

Grundsätzlich gibt es am Ecocert Siegel und der Behörde selber wenig zu kritisieren. Die Zertifizierung ist transparent und für jedermann freiwillig möglich. Nach einem Jahr wird erneut die Zulassung überprüft, zudem werden das Jahr über unangekündigte Stichproben gemacht. Auch die verschiedenen Anforderungen und zertifizierte Marken kann man online auf der Ecocert Seite nachschauen. Der einzige größere Skandal, den Ecocert zu verzeichnen hat, war ein Etikettenschwindel zwischen 2008 und 2010, bei dem indische Biobaumwollbauern gentechnisch veränderte Baumwolle angebaut hatten, was gegen die Richtlinien der Behörde ist. In diesem Schwindel waren jedoch auch eine indische und eine niederländische Behörde verwickelt, so dass man nicht klar sagen kann, wer der Hauptverantwortliche war. Seitdem gab es jedoch keine weiteren Skandale. Einzige weitere Kritik ist nur, dass das Label in Deutschland leider (noch) nicht sehr weit verbreitet ist. Da Ecocert Mitbegründer des COSMOS Labels ist, kann man jedoch auf dieses zurückgreifen und hat so mehr Auswahlmöglichkeiten. Ansonsten tragen vor allem französische Firmen, wie Eco Cosmetics und Alga Maris, das Siegel.

Insgesamt ist also zu sagen, dass das Ecocert Siegel wertvolle Arbeit leistet, um Produkte ökologischer und natürlicher Herkunft zu zertifizieren und einen bedeutenden Beitrag zum Umweltschutz leistet. Vor allem französische Hersteller lassen sich mit Ecocert Naturkosmetik zertifizieren, aber auch immer mehr internationale Marken tragen das Label. Die Unterteilung bei Naturkosmetik zwischen biologisch (bzw. „organic“) und natürlicher Kosmetik dient der weiteren Aufklärung des Verbrauchers. Greenwashing wird dank strenger Richtlinien verhindert, so dass man dem Siegel voll und ganz vertrauen kann.

 

Diese Produkte sind Ecocert-zertifiziert

Dark Brown
Radico
Dark Brown
7,86 € 10,95 €
Brown
Radico
Brown
7,86 € 10,95 €
Öko Spülmaschinen-Tabs
Almawin
Öko Spülmaschinen-Tabs
4,15 € 4,99 €
0,17 € / 1 Stck.
Wine Red
Radico
Wine Red
7,86 € 10,95 €
Toothpaste Mint & Green Tea
Urtekram
Toothpaste Mint & Green Tea
3,04 € 3,99 €
4,05 € / 100 ml
Nordic Berries Sprayconditioner
Urtekram
Nordic Berries Sprayconditioner
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Soft Black
Radico
Soft Black
7,86 € 10,95 €
Color-Waschmittel Lavendel flüssig
Sodasan
Color-Waschmittel Lavendel flüssig
4,59 € 5,49 €
0,31 € / 100 ml
Auburn Red
Radico
Auburn Red
7,86 € 10,95 €
Mahagony
Radico
Mahagony
7,86 € 10,95 €
Sheabutter 100 % biologisch
Cattier
Sheabutter 100 % biologisch
4,06 € 4,99 €
20,30 € / 100 g
Shampoo Rasul
Urtekram
Shampoo Rasul
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Öko Weichspüler Lavendel
Almawin
Öko Weichspüler Lavendel
2,24 € 2,49 €
0,30 € / 100 ml
Nourish & Repair Shampoo
MADARA
Nourish & Repair Shampoo
Exklusiver Spar-Preis
nur für Mitglieder Als najoba Mitglied profitierst Du von dauerhaft stark vergünstigten Preisen auf über 10.000 Bio-Produkte. Wie viel genau Du bei diesem Produkt sparen kannst, erfährst Du nach Deiner unverbindlichen Anmeldung.
Öko Sauerstoffbleiche
Almawin
Öko Sauerstoffbleiche
2,35 € 2,79 €
0,59 € / 100 g
Öko WC-Reiniger Tabs
Sodasan
Öko WC-Reiniger Tabs
4,09 € 5,29 €
1,09 € / 100 g
Spray Conditioner Rose
Urtekram
Spray Conditioner Rose
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Shampoo Rosemary
Urtekram
Shampoo Rosemary
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Light Brown
Radico
Light Brown
7,86 € 10,95 €
Gel Aloe Vera
Urtekram
Gel Aloe Vera
5,07 € 6,95 €
Spray Conditioner Aloe Vera
Urtekram
Spray Conditioner Aloe Vera
5,07 € 6,95 €
2,03 € / 100 ml
Öko Woll- und Feinwaschmittel
Sodasan
Öko Woll- und Feinwaschmittel
3,39 € 3,99 €
0,68 € / 100 ml
Öko Color Waschpulver
Almawin
Öko Color Waschpulver
6,05 € 6,99 €
0,61 € / 100 g
Toothpaste Mint
Urtekram
Toothpaste Mint
3,04 € 3,99 €
4,05 € / 100 ml
Öko Spülmaschinen-Tabs
Klar
Öko Spülmaschinen-Tabs
4,34 € 5,49 €
0,17 € / 1 Stck.
Öko Comfort-sensitiv Waschpulver
Sodasan
Öko Comfort-sensitiv Waschpulver
6,08 € 7,49 €
0,51 € / 100 g
Öko Weichspüler
Sodasan
Öko Weichspüler
2,75 € 3,29 €
0,37 € / 100 ml
Men Hair & Body Wash
Urtekram
Men Hair & Body Wash
3,88 € 4,95 €
2,59 € / 100 ml
Öko Orangen-Reiniger
Sodasan
Öko Orangen-Reiniger
2,59 € 3,29 €
0,52 € / 100 ml
Öko Handspülmittel Lemon
Sodasan
Öko Handspülmittel Lemon
1,70 € 1,99 €
0,34 € / 100 ml

Menstruationstassen – Simple Monatshygiene für die Frau

Menstruationstassen erfreuen sich immer größerer Nachfrage, doch viele Frauen trauen sich noch nicht ohne Zweifel an die praktischen Hygieneartikel heran. Zu groß sind die Bedenken und Fragen, wie beispielsweise „Welche Größe brauche ich?“, „Wo kann ich eine Menstruationstasse kaufen?“ oder auch „Kann ich die Menstruationstasse nach der Geburt nutzen?“. Wir möchten Ihnen Ihre Zweifel und Bedenken nehmen und typische Fragen zur Menstruationstasse im folgenden Artikel klären. Zudem können Sie auch Menstruationstassen Erfahrungen unserer Kundinnen nachlesen, um sich ein noch besseres Bild zu machen.

Was ist eine Menstruationstasse?

Die Menstruationstasse, oder auch Menstruationskappe genannt, ist ein Produkt zum Auffangen des Blutes während der Periode. Die Kappe ähnelt einer winzigen Tasse oder einem kleinen Becher, der das Menstruationssekret auffängt und sammelt. Ebenso wie Tampons, Binden und Slip Einlagen gehören die Menstruationstassen also zu den Hygieneartikeln für die Frau. Sie sind jedoch keine Einwegprodukte, sondern werden nach Benutzung wiederverwendet und bestehen häufig aus Silikon oder Kunststoff, seltener aus Latex.

Menstruationstassen – Wieso man sie benutzen sollte

Menstruationstassen zu nutzen hat zahlreiche Vorteile. Einerseits ist da natürlich der Umweltaspekt. Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie viel Müll Tampons und Binden produzieren? Wenn man einen Jahresverbrauch an Einweg-Hygieneartikeln sammeln würde, käme ein ganz schön großer Müllberg zustande. Mit einer Menstruationskappe sagen Sie der Müllproduktion den Kampf an. Das Material ist bei richtiger Pflege bis zu zehn Jahren haltbar und somit fällt nur einmalig (nämlich beim Auspacken) Müll der Tasse an. Doch auch da achten die meisten Tassen-Hersteller auf nachhaltige Verpackungen. Auch die Kosten sind bei Menstruationstassen deutlich geringer, obwohl sie teurer in der Anschaffung sind. Die Tassen gibt es ab circa 10 Euro, teurere Modelle können auch 30 oder 40 Euro kosten. Das ist zunächst natürlich eine Ansage, aber rechnen Sie einmal aus, wie viel Sie in 10 Jahren für Binden und Tampons ausgeben würden. Nach den meisten Rechnungen lohnt sich sogar eine teurere Menstruationstasse bereits nach einem halben Jahr und spart ab da bares Geld.

Ein weiterer Vorteil ist die Zeitersparnis, die bessere Verträglichkeit und die Freiheit, die Frau bei der Benutzung hat. Menstruationstassen können bis zu 12 Stunden am Stück getragen werden, je nach Blutung kann es natürlich auch sein, dass sie vorher bereits ausgeleert werden müssen. Tampons sollten alle vier bis sechs Stunden gewechselt werden, d.h. mit Tampons müssen Sie mindestens zweimal sooft auf die Toilette zum Wechseln, wie mit einer Kappe. Zudem sind Tampons und Binden häufig gebleicht, was Ihren Körper belasten kann, und sie saugen das Blut auf. So können sich Bakterien im Tampon ansiedeln und vermehren und zum gefährlichen toxischen Schocksyndrom führen, weshalb der Tampon auch oft gewechselt werden muss. Durch das Aufsaugen des Blutes kann zudem die Scheide austrocknen. All dies passiert mit einer Menstruationstasse nicht. Da das Blut nur aufgefangen und gesammelt wird, trocknet die Scheide nicht aus und ist weniger anfällig für Infektionen und Pilze. Die Tasse selbst bietet durch das Material nämlich keine Brutstätte für Bakterien, lediglich im gesammelten Blut könnten sich Bakterien ansiedeln. Dies ist jedoch fast unmöglich, da die eingesetzte Tasse keinen Sauerstoff durchlässt und sich Bakterien so nicht vermehren können. Ähnlich wie bei Tampons kann man auch mit Menstruationskappen alles machen: vom Sport, wie Joggen oder Schwimmen, bis hin zum Saunabesuch. Bei der Tasse muss man jedoch nie die Befürchtung haben, ein Band könnte aus dem Slip herausschauen. So kann man während der Periode wirklich bedenkenlos alles tun, worauf Frau Lust hat.

Ein letzter großer Vorteil ist, dass die Kappen auf der ganzen Welt verwendbar sind. Ob im südamerikanischen Dschungel oder mitten in der Großstadt, alles was man braucht, sind etwas Wasser und die Menstruationskappe. So muss man auf Reisen in ferne Länder keinen Vorrat mehr an Tampons oder Binden mitnehmen, sondern nur die kleine und platzsparende Menstruationstasse.

Natürlich gibt es auch immer Nachteile, welche bei der Menstruationskappe aber wahrlich gering sind und eher eine Gewöhnungssache sind. So kann es für Frauen, vor allem für junge Mädchen, natürlich erstmal befremdlich sein, einen Fremdkörper in sich einzuführen. Auch die Handhabung ist am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig und man braucht etwas Übung. Aber auch Tampons und Binden haben ihre Tücken und auch da braucht man zunächst etwas Übung bzw. Erfahrung, bis man den richtigen Dreh raus hat. Der größte Nachteil ist wahrscheinlich der Kontakt mit dem Menstruationssekret selber. Es kann anfangs befremdlich oder gar eklig sein, sein eigenes Monatsblut zu sehen und auszukippen. Man gewöhnt sich jedoch recht schnell an den Anblick und zudem zeigt das Sekret auch Schwankungen im Körper an. So kann man durch die Verwendung einer Menstruationstasse seinen Körper noch besser kennenlernen und oft früher erkennen, wenn etwas nicht stimmen sollte.

Außerdem ist anfangs die Verwirrung groß, welche Größen man kaufen sollte. Schließlich will man bei den Anschaffungskosten nicht unbedingt gleich eine zweite kaufen müssen. Auch sind die unterschiedlichen Materialien und Formen etwas verwirrend. Dies lässt sich jedoch leicht beheben, indem man Erfahrungsberichte anderer Anwenderinnen liest und sich an die Größenempfehlungen der Hersteller hält.

Die richtige Menstruationstasse

Menstruationstassen unterscheiden sich nicht nur in Material, Form und Farbe, sondern auch in der Größe. Einerseits gibt es verschiedene Größen, weil natürlich auch die Blutungen unterschiedlich stark ausfallen. Andererseits auch aus rein physischen Gründen, so brauchen jüngere oder sportliche Damen meist kleinere Tassen, während ältere Frauen, oder Frauen die bereits vaginal entbunden haben, größere Menstruationskappen benötigen. Bei einigen Herstellern gibt es lediglich eine kleine und eine große Variante, andere Firmen bieten Größen von XS bis XL. Kein Wunder, dass es da zu Verwirrungen kommt. Deshalb fragen sich auch viele Frauen: „Welche Größe brauche ich?“

Grundsätzlich können wir Ihnen keine Garantie geben, dass eine Tasse passt, denn die richtige Größe hängt von zahlreichen unterschiedlichen Faktoren ab. Wir können Ihnen aber eine allgemeine Hilfestellung geben, wann man zu welcher Größe greifen sollte. Letzten Endes kennen Sie Ihren Körper und Ihre Periode am besten. Bei den folgenden Tipps gehen wir von lediglich zwei unterschiedlichen Größen aus, nämlich Groß und Klein. Sollte ein Hersteller mehrere Größen haben, so hat er auch meist eine spezielle Empfehlung für welche Frau welche Größe geeignet ist.

Kleine Menstruationstassen können und sollten von Frauen verwendet werden, die:

  • Bis zu 1,70 Meter groß und von schlanker Statur sind
  • Regelmäßig Sport treiben
  • Eventuell noch Jungfrau sind
  • Noch nicht vaginal entbunden haben
  • Keine allzu starke Blutung haben

 

Sportlerinnen können grundsätzlich zu einer kleineren Größe greifen, da ihre Muskeln trainierter sind. Wenn es also beispielsweise die Größen S bis L gibt, und die größte Tasse für Frauen mit starker Periode, die über 25 Jahre alt und über 1,75m groß sind, empfohlen wird, so kann die Sportlerin, die die genannten Kriterien erfüllt (also 1,78m groß, 27 Jahre alt und starke Periode) durchaus zur kleineren Tasse greifen. Eventuell muss diese dann öfter geleert werden, aber sitzen sollte sie perfekt.

Große Menstruationstassen sollten von Damen genutzt werden, die:

  • Über 1,70 Meter groß sind
  • Keinen oder wenig Sport treiben
  • Vaginal entbunden haben
  • Sexuell sehr aktiv sind
  • Starke Blutungen haben

 

Auch Damen über 25 wird meistens empfohlen die große Größe zu wählen. Nehmen wir an, dass Sie 25 Jahre alt und 1,63 Meter groß sind, wenig Sport treiben, sexuell aktiv sind, jedoch noch nicht vaginal entbunden haben und eher eine mittlere bis schwache Blutung haben, so könnten Sie trotzdem zur kleineren Größe greifen, je nachdem wie „weiblich“, also wie stark ausgeprägt, Ihr Becken ist. Grundsätzlich liegt das aber alles im eigenen Ermessen. Wer weniger ausleeren möchte, weil er eine sehr starke Blutung hat, der sollte lieber zur großen Tasse greifen. Wer eine schwache Blutung hat, klein und zierlich ist, kann beherzt zur kleinen Menstruationstasse greifen, auch wenn man nicht mehr jungfräulich ist. Die genannten Tipps sind Richtlinien und dienen zur Orientierung. Wer zunächst eine kleine Kappe kauft und später merkt, dass man lieber eine große für die Anfangstage haben möchte, kann diese natürlich auch noch kaufen. Alles ist erlaubt, solange man sich damit wohl und sicher fühlt.

Wie funktioniert die Menstruationstasse?

Die Funktionsweise einer Menstruationskappe ist grundsätzlich nicht anders als bei einem Tampon. Man führt die Menstruationstasse in die Vagina ein, lässt sie dort aufploppen, vergewissert sich, dass die Tasse richtig sitzt und kann dann seinem Tagesablauf nachgehen. Nach spätestens 12 Stunden entfernt man die Tasse, leert sie aus, säubert sie mit Wasser oder speziellen Reinigungsmitteln, wie beispielsweise der Lunette Feelbetter Flüssigseife, und führt sie wieder ein.

Das Einführen und der richtige Sitz klappen jedoch häufig nicht sofort, sondern es bedarf etwas Übung und Geduld. Vor dem ersten Einführen sollte man die Tasse übrigens in ausreichend Wasser auskochen und sterilisieren. Bevor man die Tasse dann einführt, muss man sie zunächst falten. Dazu gibt es verschiedene Falttechniken, eine der einfachsten ist jedoch, die Tasse in der Mitte einzudrücken und die zwei Enden um den Finger herum zu stülpen, so dass die Tasse gefaltet wie ein C oder ein Halbmond aussieht. Es gibt aber auch noch die S-Form oder auch die Muschel. Das sollten Sie anfangs einfach einmal austesten, um die beste Falttechnik für sich zu finden. Nach der Faltung kann die Menstruationskappe eingeführt werden. Dafür halten Sie die Kappe mit zwei Fingern in der gefalteten Position fest und führen sie in die Scheide ein. Anschließend die Finger loslassen und die Tasse „aufploppen“ lassen. Am besten Sie experimentieren etwas, wie es für Sie am angenehmsten ist. Viele Frauen lassen die Tasse schon recht früh los und schieben sie dann noch etwas weiter nach hinten bis sie gut sitzt.

Wie weit Sie die Tasse einführen bleibt Ihnen überlassen, sie sollte jedoch nicht mehr rausschauen und sie sollte auch nicht zu spüren sein. Zu tief sollten Sie sie auch nicht einführen, sondern nur so weit, dass Sie sie noch bequem mit den Fingern erreichen können. Um den Sitz zu überprüfen, können Sie mit dem Finger entlang der Kappe streichen und erfühlen, ob die Menstruationstasse überall gut abschließt. Alternativ können Sie die Kappe auch einfach etwas hin- und herdrehen. So kann dann auch nix daneben laufen.

Wenn Sie die Tasse entleeren möchten, führen Sie einfach zwei Finger (am besten Daumen und Zeigefinger) ein, greifen den Boden der Tasse, drücken diesen leicht ein (um das Vakuum zu lösen) und holen die Tasse dann vorsichtig heraus. Achten Sie darauf die Tasse möglichst gerade zu halten. Anschließend entleeren Sie den Inhalt einfach über der Toilette, spülen die Kappe aus und können Sie dann direkt wieder einführen. Desinfektionsmittel sollten Sie nur benutzen, wenn diese speziell für die Menstruationstassen konzipiert wurden. Ansonsten reicht etwas Wasser oder Toilettenpapier zur Säuberung völlig aus. Wie oft Sie die Tasse leeren müssen, hängt natürlich von Ihrer Periodenstärke ab. Sie sollten Sie aber allerspätestens alle 12 Stunden wechseln, um ein toxisches Schocksyndrom zu vermeiden.

Zur Reinigung nach der Periode geben Sie die Tasse einfach in einen Topf mit ausreichend Wasser und kochen diese für 5 bis 10 Minuten aus. Achten Sie darauf, dass die Kappe genug Platz hat sich zu bewegen und so überall sterilisiert werden kann. Dann können Sie die Menstruationstasse einfach im mitgelieferten Beutel bis zur nächsten Blutung aufbewahren.

Welche Menstruationstasse ist die Beste?

Menstruationskappen gibt es mittlerweile von Dutzenden Herstellern, in den ungewöhnlichsten Formen und Farben und natürlich auch in den verschiedensten Materialien. Leider können wir Ihnen daher nicht „die Eine“ vorstellen, aber sie können die Menstruationstasse Erfahrungen unserer Kundinnen anbei lesen und so eine bessere Einsicht bekommen. Jede Frau ist verschieden, weshalb ein Menstruationstassen Test nur bedingt Sinn macht. Natürlich können Menstruationstassen Tests, beispielsweise von Öko-Test, Auskunft über Material und Haltbarkeit geben, aber letzten Endes müssen Sie entscheiden, mit welcher Sie sich am wohlsten fühlen.

Menstruationstasse Erfahrungen unserer Kundinnen

Auch unsere Kundinnen waren anfangs geplagt von Zweifeln und Bedenken, haben sich aber dann doch getraut, der Menstruationstasse eine Chance zu geben. Lesen Sie die Menstruationstassen Erfahrungen unserer Kundinnen einfach selbst und lassen Sie sich überzeugen.

Erfahrungsbericht zur Menstruationstasse Cynthia von Lunette (Jessica C.):

Anfangs war ich skeptisch, meine Tampons durch ein Stück Silikon zu ersetzen. Da meine Freundin, die mir die Cynthia so begeistert empfohlen hat, jedoch so begeistert war, habe ich mich schlussendlich doch breitschlagen lassen. Die ersten Anwendungen waren noch etwas „holprig“, aber irgendwann hatte ich den Dreh raus und seitdem bin ich genauso begeistert wie meine Freundin! Die Tasse ist viel bequemer als ein Tampon (auch wenn ich vorher nicht mal wusste, dass Tampons unbequem sind). Es geht auch an starken Tagen nichts daneben. Da man sie bis zu 12 Stunden am Stück verwenden kann, ist es auch kein Problem, sie im Büro zu tragen, was mir am meisten Sorge bereitet hat. Selbst wenn ich sie einmal im Büro wechseln muss, kann man sie leicht mit den Reinigungstüchern auswischen, ohne dass jemand etwas davon bemerkt. So sicher, diskret und angenehm hätte ich mir meine Tage immer gewünscht.

Erfahrungsbericht zur Menstruationstasse Aine von Lunette (Maria B.):

Einfach super. Die Menstruationskappe ist super praktisch, umweltfreundlich und einfach anzuwenden. Die Verarbeitung ist hochwertig, es gibt keine scharfen Grate aus der Produktion, die die empfindliche Schleimhaut verletzen könnten. Außerdem kann sie so problemlos gereinigt werden, ohne dass sich irgendwelche Reste in Rillen ansammeln, denn von innen ist sie völlig glatt. Anders als Tampons trocknet sie meine Scheide nicht aus und das toxische Schocksyndrom ist dabei auch noch nie beobachtet worden. Eine gute Alternative, die ich nur weiterempfehlen kann.

Erfahrungsbericht zur Menstruationstasse Cynthia von Lunette (Sabine R.):

Ich habe mir die Lunette zugelegt, nachdem ich erfahren habe, wie viel Müll Tampons und Binden eigentlich produzieren. Eine Menstruationstasse, die bis zu 10 Jahre hält im Gegensatz zu einem Kunststoff-Baumwoll- Tampon, der nach 4 Stunden weggeworfen wird? Klare Sache! Selbst reine Baumwolltampons produzieren ja durch die hygienische Plastik-Verpackung noch eine Menge Müll. Vor allem durch meine leichte Regel musste ich selbst Mini-Tampons oft halbvoll entfernen (autsch) und wegwerfen, um kein TSS zu riskieren. Die kleine Cynthia ist daher ideal für mich, sie trocknet nicht aus und ich kann sie tatsächlich 12 Stunden lang verwenden ohne sie wechseln zu müssen. Top! Ich kann sie nur allen weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht zur Menstruationstasse von Lamazuna (Sabrina A.):

So praktisch waren meine Tage noch nie. Die Menstruationstasse von Lamazuna ist wirklich toll. Da sie nicht austrocknet, kann ich sie im Zweifel auch schon einen Tag früher einsetzen und eventuelle Missgeschicke vermeiden. Auch das lästige Mitnehmen von Tampons entfällt – die sich bei mir irgendwann doch nur im Bodensatz meiner Taschen wiederfinden. Den Cup kann ich ganz einfach auswischen, nach der Periode desinfizieren und fertig. In seinem schicken pinken Beutelchen wartet er luftig auf seinen nächsten Einsatz. Noch dazu bekomme ich seit ich die Tasse benutze viel seltener Blasenentzündungen. Vielleicht ein Zufall, vermutlich aber nicht. Warum hat noch nicht jeder einen Menstruationscup? Einfacher geht’s doch nicht!

Erfahrungsbericht zur Menstruationstasse Cynthia von Lunette (Michelle S.):

Nicht nur die Nachhaltigkeit der Menstruationstasse hat mich überzeugt, auch die Verträglichkeit ist super! Ich benutze meine Cynthia jetzt seit gut einem dreiviertel Jahr und die Krämpfe, die ich während meiner Tage hatte, sind deutlich weniger häufig und weniger intensiv geworden. Klar, die ersten Anwendungen waren nicht ganz leicht, das Falten und Einführen klappt zwar nach ein paar Mal, aber das Herausnehmen ist dann doch anders als bei Tampons. Man kann den Cup nicht einfach rausziehen wie einen Tampon, sondern muss ihn erst mit den Fingern eindrücken, damit sich der Unterdruck löst. Am besten den Wechsel zu Hause in Ruhe üben und sich nicht selber unter Druck setzen. Wenn es gar nicht klappt, kurz aufhören, durchatmen und in einer viertel Stunde nochmal probieren. Irgendwann hat man verstanden, wie es geht, und spätestens von da an passieren auch keine Missgeschicke mehr. Ich würde nie mehr zu Tampons und Co. zurückgehen, dazu ist die Anwendung einfach zu angenehm.

Erfahrungsbericht zur Menstruationstasse Aine von Lunette (Petra M.):

Ich benutze schon seit Jahren eine Menstruationstasse und kann mir meine Regel ohne gar nicht mehr vorstellen. Umso erfreuter bin ich, dass sich diese Tamponalternative nun scheinbar auch weiter durchsetzt. Dass es die Lunette mittlerweile auch in bunt gibt, finde ich auch toll, das Orange macht die ganze Sache gleich viel fröhlicher. Ich habe mir die Größere ausgesucht, nach zwei Kindern schadet das bestimmt nicht, dachte ich. Den Stiel habe ich gekürzt, wie auch schon den davor, da ich ihn zum Entnehmen nicht brauche und er so nicht im Weg ist. Was soll ich noch sagen, es ist toll, dass immer mehr Frauen auf ihren Körper hören und sich nicht mehr mit Tampons und Binden rumschlagen mögen. Ich bin auf jeden Fall glücklich mit meiner Aine.

Wo kann man eine Menstruationstasse kaufen?

Aufgrund der wachsenden Nachfrage wird es immer leichter für die Nutzerinnen die Menstruationskappen im Handel zu erwerben. So kann man einige Hersteller mittlerweile in manchen Apotheken und Drogerien finden. Die größte Auswahl ist jedoch nach wie vor im Internet zu finden. Sie können einerseits natürlich direkt beim Hersteller selbst bestellen, oder Sie kaufen eine Menstruationstasse im Online-Shop. Bei najoba finden Sie eine Auswahl an verschiedenen Herstellern von Menstruationstassen, sowie verschiedene Größen und Reinigungszubehör. So sind die Lunette Reinigungstücher praktisch für Reisen und unterwegs, falls einmal kein Waschbecken in der Toilettenkabine ist. So können Sie auch ohne fließendes Wasser Ihre Kappe gründlich reinigen. Zudem sind die Tücher biologisch abbaubar und können einfach im WC runtergespült werden.

Sie sehen: Menstruationstassen bieten Ihnen gewaltige Vorteile und sind (nach etwas Eingewöhnungszeit) super leicht handzuhaben. Sie können sowohl von jungen Mädchen, als auch kurz nach einer Geburt verwendet werden, und sind praktisch überall verwendbar, egal ob beim Sport, auf Reisen oder in der Sauna. Zudem sparen Sie sich innerhalb kürzester Zeit, Geld und Müll ein, den normale Hygieneprodukte verursachen. Probieren Sie es einfach einmal selbst – Sie werden nie wieder herkömmliche Monatsartikel verwenden wollen.

Noch nie von Gesichtsyoga gehört? Dann ist es höchste Zeit!

 „Von nichts kommt nichts“, diesen Spruch hört man immer wieder und so zieht er sich durch sämtliche Lebenssituationen. Sei es beim Erlernen von Fertigkeiten in Form von neuen Hobbys, bei beruflichen Herausforderungen oder auch im Sport. So wissen wir, nur weil man sich jeden Tag in den diversen Social Media Kanälen Bilder schlanker, sportlicher Menschen anschaut und man auch gerne so aussehen würde, heißt das nicht, dass man durchs alleinige Anschauen auch sportlich wird. Genauso ist es mit diversen Gesichtscremes und Anti-Aging Produkten zur Verjüngung des Hautbildes: Der Schwerkraft und den Zeichen der Zeit nur mit Eincremen entgegenwirken und dadurch einen prallen, jugendlichen Teint erhalten? Das ist eine Maßnahme, aber sie alleine ist nicht die optimale. Warum? Nehmen wir unsere Beine als Beispiel: Um straffe, schlanke Beine zu bekommen, braucht es neben dem täglichen Eincremen auch Bewegung und Kraftsport. Und nicht anders ist es beim Gesicht: Es benötigt nicht nur tolle Cremes, sondern auch Sport und Muskulatur, um das Gesicht zu straffen. Richtig gehört, auch die Gesichtsmuskeln zu trainieren sollte zur Gewohnheit werden. Und hier kommt Gesichtsyoga ins Spiel.

Was hilft gegen Falten im Gesicht? Grimassenschneiden!

Wer täglich die Lieblingsgesichtscreme aufträgt, der weiß, dass es nicht nur auf die Creme selbst ankommt, sondern, dass das Eincremen an sich auch sehr wichtig ist. Das Auftragen ist nämlich wie eine kleine Massage für das Gesicht, bei der zum einen die Haut beruhigt und zum anderen die Durchblutung gefördert wird, was die Haut praller und vitalisierter aussehen lässt. Auch die natürlichen Inhaltsstoffe der Cremes können von der Haut auf diese Weise besser aufgenommen werden. Warum das Prinzip solch einer kleinen, alltäglichen Gesichtsmassage gegen Falten nicht noch ausweiten und dadurch eine viel frischere Ausstrahlung bekommen? Übungen für das Gesicht, sogenanntes Gesichtsyoga, machen es möglich.

Was das sein soll? Nun ja, bei Gesichtsyoga – auch Gesichtsgymnastik gegen Falten genannt – handelt es sich im Grunde um ein Gesichtsmuskeltraining. Dabei verzieht man in bestimmten Übungen die Mimik. Der Effekt dahinter soll sein, dass die Gesichtshaut gestrafft wird. Und ja, das sieht erst einmal ulkig aus und ähnelt dem Grimassenschneiden, welches man so im Kindesalter betrieben hat. Tatsächlich sind es aber sinnvolle Übungen, um die Gesichtsmuskeln zu trainieren. Mithilfe dieser kann zum Beispiel das Doppelkinn wegtrainiert oder die feinen Fältchen an der Mundpartie vermindert werden.

Macht das nicht noch mehr Falten?

Es ist ja schön und gut, dass es mit Gesichtsgymnastik gegen Falten noch einen weiteren Trend im Gesundheits- und Fitness-Segment gibt. Aber entbehrt es nicht jeglicher Logik, dass ausgerechnet das Verzerren der Mimik die Gesichtshaut glätten soll? Ist das nicht der eigentliche Verursacher des vermeintlichen Übels? Skepsis ist erst einmal gut, gibt es schließlich unter den Schlagworten Gesichtsyoga, Face Forming, Face Gym, Yotox (eine Mischung aus den Begriffen Yoga und Botox) sowie Gesichtsgymnastik zahlreiche unterschiedliche Übungsvarianten. Jede für sich hat ihre Fans und letztendlich muss man nur wissen, wie man es am besten anstellt, damit Fältchen tatsächlich reduziert werden können und keine vorhandenen noch verstärkt werden. Wir haben für euch die besten Übungen zusammengetragen, mithilfe welcher man das Gesicht straffen kann. Doch bevor wir später zu den Praxistipps kommen, soll erst einmal die Theorie hinter dem Phänomen Gesichtsyoga erklärt werden.

Rundum zufriedener mit Gesichtsmuskeltraining

Bei Gesichtsyoga kommt man im Grunde völlig ohne Zubehör und allein mit den Händen aus. Auch praktisch ist, dass man es überall machen kann: Ob auf dem Weg in die Arbeit, beim Warten auf den Bus, in der Mittagspause, usw. – Gesichtsmuskeln trainieren ist eigentlich zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich. Damit sich die Mitmenschen bei dem ungewöhnlichen Anblick allerdings keine Sorgen um den geistigen Zustand des Yoga-Praktizierenden machen müssen, wären Übungseinheiten in den eigenen vier Wänden aber wohl die beste Variante. Dort hat man Ruhe und fühlt sich ungestört.

Das Prinzip hinter den Gesichtsübungen gegen Falten ist, die Gesichtsmuskulatur abwechselnd zu beanspruchen und zu entspannen. Das aktiviert und trainiert derartig, dass die Durchblutung der Haut angeregt und das Bindegewebe gefestigt wird – und damit kann man das Gesicht straffen. Dadurch wirkt die Haut rosiger und gleich viel frischer und jugendlicher. Auch können pflegende Nährstoffe, beispielsweise aus der Tagescreme oder Nachtcreme besser aufgenommen werden. Solch ein Gesichtsmuskeltraining bewirkt außerdem, dass mehr Sauerstoff in die Hautzellen gelangen kann. Dadurch wird die Regeneration der Haut angeregt, was ganz nebenbei auch gleich noch das Hautbild verbessert.

Und noch einen Effekt gibt es: Gesichtsyoga wird nicht grundlos auch als Gesichtsmuskeltraining verstanden, denn die Gesichtsmuskulatur wächst tatsächlich. Verliert die Haut im Alter an Unterhautfett und entstehen dadurch Falten, so können die trainierten Muskeln dieses verlorene Unterhautfett ersetzen. Dadurch sieht das Gesicht dann wieder viel praller aus und Falten können durch dieses natürliche Aufpolstern deutlich reduziert werden.

Angenehmer Nebeneffekt des Ganzen: Die Gesichtsgymnastik gegen Falten hilft gleichzeitig beim Stressabbau. Und ist der Geist entspannt, wirkt sich das auf das Gesicht aus. Auch Verspannungen in der Kiefermuskulatur können damit gelöst werden. Das resultiert nicht nur in einem entspannten, viel freundlicheren Gesichtsausdruck, sondern es wird auch auffallen, dass Kopfschmerzen weniger häufig auftreten.

Gesichtsyoga: Wunderwaffe gegen Falten?

Gesichtsyoga hat aber auch Grenzen: Man kann sich kein völlig neues Gesicht modellieren, welches bei einem tatsächlichen Alter von 50 Jahren nunmehr 30 Jahre jünger aussieht. Auch kommt es auf die Art der Falten an. Bei schwerkraftbedingten Falten können Gesichtsmuskelübungen größere Effekte erzielen als bei dynamischen Falten. Zu letzteren gehört beispielsweise die Zornesfalte, welche gerade durch Muskelzug entsteht. Diese kann wohl effizienter durch den Einsatz von Botox beseitigt werden, welches den Muskel lahmlegt und wodurch die Stirn gar nicht erst zu einer Zornesfalte zusammengezogen werden kann.
Aber Stopp! Weshalb Botox dennoch zweifelsohne keine Option sein sollte, erfahrt ihr jetzt.

Warum Botox nicht nur des Geldbeutels zu Liebe keine Option sein sollte

Bei Botox handelt es sich um ein Nervengift. Das sollte jedem bewusst sein, der mit dem Gedanken spielt, sich dieses aus ästhetischen Gründen unter die Haut spritzen zu lassen. Eine Behandlung kostet in der Regel zwischen 300 und 400 Euro, und da der Körper dieses Gift so schnell wie möglich wieder loswerden will, muss solch ein Eingriff ca. alle vier Monate wiederholt werden, damit das Gesicht auch wirklich bügelglatt und mimikfrei bleibt; maskenhaft also. Man muss sich klar machen, dass dafür die Übertragungsstelle von Signalen zwischen Nerv und Muskel blockiert wird. Klingt irgendwie beängstigend, wenn man Partien des Gesichts nicht mehr bewegen kann, obwohl man eigentlich möchte. Botox gefriert die Gesichtsmimik also regelrecht ein. Das sollte sich eigentlich niemand antun. Also, machen Sie statt Botox lieber das Gesichtstraining Yotox, um das Gesicht zu straffen. Das ist definitiv die bessere, und vor allem ungiftigere Anti-Aging-Methode.

Jetzt aber: Das sind die besten Übungen!

Für die einzelnen Übungen gilt, das Gesicht ganz bewusst zu bewegen. Eine aufrechte Körperhaltung ist auch super wichtig, weil sich damit direkt der Ausdruck des Gesichts verändert. Zudem lernt man, achtsamer mit seiner Mimik im Alltag umzugehen, um unnötige Faltenbildung zusätzlich zu reduzieren. So erhält man dank Gesichtsyoga das sanfteste Gesichtslifting der Welt.
Also, was hilft gegen die Falten im Gesicht und wie kann man das Gesicht straffen? Es sind diese Übungen:

Gesichtsyoga bei Stirnfalten
Legen Sie die Fingerspitzen beider Hände leicht oberhalb der Augenbrauen auf der Stirn ab, sodass Ihre Finger zur Mitte der Stirn zeigen. Sie ziehen nun Ihre Stirnmuskulatur mithilfe der Augenbrauen nach oben, während Sie die Stirnhaut mit Ihren Finger etwas nach unten drücken. Diese Spannung versuchen Sie nun zehn Sekunden zu halten. Streichen Sie anschließend zur Entspannung Ihre Stirn von der Mitte ausgehend sanft mit beiden Händen aus. Wiederholen Sie das Ganze fünf Mal.

Gesichtsyoga bei müden Augen
Platzieren Sie Ihre Zeigefinger mit den Handflächen nach außen direkt unter den Augenbrauen und die Daumen entlang des Jochbeins. Die Fingerspitzen berühren sich, sodass ein Kreis entsteht, ähnlich, als würden Sie eine Brille tragen. Verschieben Sie nun bei geschlossenen Augen mit dieser Fingerposition die Haut um Ihre Augen abwechselnd nach oben und nach unten. Lösen Sie die Position und öffnen Sie weit Ihre Augen. Blinzeln Sie dabei zehn Mal. Entspannen Sie nun kurz Ihre Augen und beginnen Sie wieder von vorn. Diese Übung kann ruhig sechs Mal wiederholt werden.

Übungen für schöne Wangen
Nehmen Sie ganz viel Luft in den Mund, sodass Ihre Wangen wie aufgeblasen aussehen. Nun können Sie zum einen die Luft im Mund langsam hin und her schieben: Von oben nach unten, von einer Wange in die andere. Versuchen Sie sich an zehn Wiederholungen. Sie können aber auch Ihre Handflächen auf die aufgeblasenen Wangen legen und mit Ihren Fingern etwas Druck erzeugen. Halten Sie mit Ihren Wangen dagegen an, lassen Sie keine Luft entweichen, und halten Sie die Spannung für zehn Sekunden aufrecht. Auch diese Übung können Sie mehrmals durchführen.

Gesichtsgymnastik für eine entspannte Mundpartie
Hier hilft vor allem Lächeln. Ja, so leicht kann es sein. Lächeln Sie sich einfach bei jeder Gelegenheit für ungefähr fünf Sekunden selbst zu. Sie werden schnell merken, wie sich die verspannte Muskulatur im Mundbereich angenehm lockert.
Noch eine andere Übung kann Fältchen rund um den Mund reduzieren: Legen Sie zwei Finger zwischen Ihre Lippen und drücken Sie Ihre Lippen dann fest gegen die Finger zusammen. Machen Sie sich die angespannte Muskulatur rund um ihren Mund bewusst. Halten Sie die Spannung für bis zu zehn Sekunden und entspannen Sie dann kurz. Das Ganze können Sie ruhig fünf Mal wiederholen. So können tatsächlich mit Gesichtsgymnastik die Falten im Mundwinkel reduziert werden.

Übungen gegen das Doppelkinn
Bilden Sie mit Ihrer Hand eine Faust und platzieren Sie diese unter dem Kinn, so, als würden Sie Ihren Kopf abstützen wollen. Öffnen Sie nun leicht Ihren Mund und pressen Sie mit Ihrem Unterkiefer gegen den Widerstand Ihrer Faust. Das kann ruhig mit einiger Kraft geschehen. Halten Sie diese Anspannung für zehn Sekunden. Geben Sie dann allmählich wieder nach und senken Sie zur Lockerung und Entspannung etwas Ihren Kopf. Wiederholen Sie diesen Vorgang mehrere Male.
Als Alternative zu dieser Übung können Sie auch Ihre Zunge bei geschlossenen Mund einrollen, sodass diese sich nach oben und Richtung Rachen richtet. Drücken Sie nun mit Ihrer Zunge gegen den Gaumen. Sie werden die Spannung der Muskulatur deutlich spüren. Halten Sie das Ganze für zehn Sekunden, entspannen Sie kurz, und wiederholen Sie die Übung zehn Mal.

Im Klaren sollte man sich darüber sein, dass es sich bei Gesichtsyoga zwar um ein sanftes Lifting, um feine Gesichtsgymnastik gegen Falten handelt, glattgebügelt wird das Gesicht davon aber nicht. Auch bei sehr ausgeprägten Falten, wie beispielsweise herrlichen Lachfalten um die Augen herum, stößt Gesichtsyoga an seine Grenzen. Solch ausgeprägte Falten können mit den Übungen nicht verschwinden, aber zumindest kann verhindert werden, dass Sie sich noch stärker vertiefen.

Wie kann ich das Beste aus den Übungen herausholen?

Die einzelnen Übungen können super dabei helfen, das Gesicht schön in Form zu halten. Wenn man täglich nur ungefähr 20 Minuten für das Gesichtsyoga einplant, können sich sichtbare Effekte zeigen.

Natürlich gibt es außerdem kleine Helfer für die Gesichtsyogaeinheiten, die man verwenden kann, um für noch mehr Entspannung und Wohlbefinden zu sorgen: Naturkosmetik Gesichtscremes und reichhaltige Öle mit natürlichen Inhaltsstoffen fördern die positiven Wirkungen des Gesichtstrainings. In den Entspannungsphasen zwischen den Übungseinheiten und nach der Gesichtsgymnastik gegen Falten können zudem Kissen mit herrlichen Kräuterfüllungen auf die Augen gelegt werden. Je nachdem, mit was sie gefüllt werden, verströmt ihr Inhalt einen wohltuenden Duft und sie wirken zusätzlich beruhigend.

Nachdem Sie nun nach den Gesichtsyogaübungen ein regelrechtes Gesichtsmuskeltraining abgelegt haben, können Sie zusätzlich noch eine Gesichtsmassage gegen Falten durchführen. Ob Sie nun die Haut vorsichtig mit den Fingerspitzen zupfen, sanft Ausstreichen oder auch leicht abklopfen – das fördert noch einmal die Durchblutung und die Haut wird vitalisiert. Dadurch fühlen Sie sich viel frischer und gleichzeitig ist so eine Gesichtsmassage ein angenehmer Abschluss Ihrer Gesichtsyoga-Pflegeroutine.

Sie werden spüren, wie ein wunderbarer Entspannungs- und Beruhigungseffekt Ihrer Haut eintritt. Damit können sich die Wirkungen der Übungen, um Ihr Gesicht straffer aussehen zu lassen, wunderbar entfalten. Versuchen Sie sich mit Gesichtsyoga an diesem tollen Gesichtstraining und erfreuen Sie sich an ihrem frischen, entknitterten Gesicht.

Massageroller zur einfachen Selbstmassage und Entspannung

„… eine halbe Stunde Massage ist absolut notwendig, außer, wenn man sehr viel zu tun hat, dann braucht man eine ganze Stunde.“ (frei nach Franz von Sales)

Massageroller sind wunderbar zur Selbstmassage geeignet, aber natürlich können Sie damit auch Ihren Liebsten etwas Gutes tun und gleichzeitig Ihre Hände schonen. Massageroller gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben, zudem sind sie auch für unterschiedliche Bereiche anwendbar. So gibt es Gesichtsmassage Roller, um die Gesichtsmuskeln zu lockern, aber auch um Falten vorzubeugen und Narben können verschwinden. Ein Massagestab wird gerne für punktgenaue Stimulation der schmerzenden Muskeln genutzt oder auch für die Anwendung im Gesicht.

Massageroller – Verwendung und Wirkung

Massageroller können Sie vielfältig einsetzen und sie können eine große Auswirkung auf Ihre Gesundheit haben. Natürlich können Sie damit vor allem Verspannungen lösen oder sich nach einem harten Tag entspannen und runterkommen. Aber auch sogenannte Triggerpunkte können Sie gezielt behandeln und das ohne professionelle Hilfe. Auch wirken Massagen straffend auf das Bindegewebe und regen die Durchblutung an. Narben können dank eines speziellen Massagestabs oder Massagerollers auch reduziert werden und das geschädigte Gewebe kann sich erholen.

Anwendung des Massagerollers – zur Lymphdrainage, gegen Cellulite und zur Entspannung

Die Anwendungen des Massagerollers oder auch eines Massagestabs sind vielfältig. Der Massagestab oder auch kleinere Gesichtsmassage Roller eignen sich beispielsweise hervorragend zur Lymphdrainage. Fahren Sie dafür einfach mit dem Gerät über die Lymphbahnen, z.B. im Hals, in der Ellenbeuge oder in der Hüfte. Aber bitte achten Sie immer darauf in Richtung des Lymphflusses zu massieren. Die Lymphflüssigkeit fließt immer vom Lymphknoten zum Herzen, um dann weiter zur Leber zu fließen, wo die Flüssigkeit verarbeitet wird. Um eine Lymphdrainage am Hals durchzuführen, sollten Sie also vom Kopf in Richtung Brust massieren, nie umgekehrt. Zudem sollten Sie keine Lymphdrainagen-Massage durchführen wenn Sie eine starke Herzschwäche, eine Krebserkrankung, akute Entzündungen oder Allergien haben. Die Lymphdrainage unterstützt die Reinigung des Körpers, da mit ihr Ablagerungen ausgeleitet werden können. Zudem soll eine Lymphdrainage gegen folgende Probleme helfen:

  • Kopfschmerzen
  • Schwellungen
  • Hautunreinheiten
  • Verspannungen
  • Muskelschmerzen
  • Gelenkbeschwerden

 

Auch zur Vorbeugung und Minderung von Cellulite soll eine Lymphdrainage helfen. Sie können Dehnungsstreifen aber auch direkt den Kampf ansagen, indem Sie die betroffenen Stellen sanft mit einem Massageroller massieren. Führen Sie dabei sanfte, kreisende Bewegungen aus und achten Sie darauf nicht zu viel Druck auszuüben. Mit zu viel Druck könnten Sie das Bindegewebe schädigen. Seien Sie sanft und liebevoll zu Ihrem Körper. Zusätzlich kann man ein Öl benutzten, das die Haut geschmeidig hält und die Durchblutung zusätzlich zur Massage anregt.

Selbstverständlich können Massageroller auch zur Entspannung und Linderung von Verspannungen eingesetzt werden. Gerne werden mit den Massagegeräten die Triggerpunkte behandelt. Triggerpunkte sind die kleinen Knoten, die Sie sicherlich schon einmal bei einer Massage gespürt haben. Diese schmerzen bei Druckausübung häufig sehr stark und werden daher gerne nur leicht oder gar nicht massiert. Genau das Gegenteil löst jedoch die Verspannungen. Sie sollten natürlich nicht vor Schmerzen aufschreien, jedoch sollten Sie diese Knötchen so stark massieren, dass der Schmerz, auf einer Skala von 1 bis 10, sich zwischen 4 und 7 bewegt. Üben Sie den Druck direkt auf die schmerzhafteste Stelle aus. So können sich die Verkrampfungen lösen und Sie sich entspannen.

Auch für eine Reflexzonenmassage ist ein Massagestab bestens geeignet. Sie können entweder direkte Akupressurpunkte mit dem Gerät beanspruchen oder einfach mit dem Massageroller über die gesamte Fußsohle fahren. Letzteres ist besonders angenehm nach einem langen Tag oder auch in der Schwangerschaft. Auch für Babys und Kinder eignen sich die Massageroller bestens, dann sollte man natürlich noch sanfteren Druck ausüben, da Kinder und Babys sehr empfindlich sind. Beide genießen Massagen und Streicheleinheiten jedoch sehr und es ist ein wunderbares Pflegeritual.

Massageroller sind also geeignet für:

  • Fußreflexzonenmassage
  • Lymphdrainage am Körper (Hüfte, Arme, etc.)
  • Große Körperflächen wie Rücken und Beine
  • Bindegewebestraffung
  • Anregung der Durchblutung
  • Behandlung von Triggerpunkten
  • Selbstmassage

JOYA Massage

Die Idee zu JOYA entstand aus einem gesundheitlichen Bedürfnis von Ulrich Metz, dem späteren Gründer des Unternehmens. Der ausgebildete Masseur litt durch seine anstrengende Tätigkeit unter starken Schmerzen in den Händen und konnte seinen Beruf nur noch mit Einschränkungen ausüben. Also stellte er sich die Frage, ob eine Art Massage-Werkzeug hilfreich sein könne, um seinen Alltag zu erleichtern und darüber hinaus effektive Selbstmassagen durchzuführen. Das Ergebnis: der JOYA Massageroller Classic, der sich seit seiner Einführung 2004 großer Beliebtheit erfreut und dem zahlreiche Folgeprodukte zu verdanken sind.

Das Geheimnis der cleveren Helfer

Der beliebte Massageroller JOYA® Classic ist das ideale Massage-Instrument für flächige und punktuelle Massagen am ganzen Körper und somit wunderbar einzusetzen für eine Teilkörper- oder natürlich auch Ganzkörpermassage. Der clevere Roller besteht aus zwei Elementen: dem Handstück aus Kirschholz und einer frei beweglichen Edelsteinkugel. Das Handstück ermöglicht den Roller sicher und entspannt zu führen, eine große Erleichterung insbesondere für den Massierenden. Der JOYA® Classic eignet sich besonders für Partnermassagen oder Selbstmassagen – aber auch im Freundes- und Bekanntenkreis wird er gern verwendet.

Unser Tipp: Mit dem Massageroller können Sie nicht nur direkt auf der Haut mit Öl massieren, sondern auch ganz einfach zwischendurch im Büro oder nach dem Sport aktiv werden. Und: Auch Kinder haben großen Spaß an dieser besonderen Art der Entspannung.

Die JOYA-Welt
Alle Highlights der Marke

Besonders praktisch finden wir auch die Minis, die in jede Handtasche passen und perfekt bei Verspannungen kleinflächiger Körperbereiche (z.B. Gesicht oder Nacken) geeignet sind. Und: Die JOYA® Minis sind sehr beliebt zur Selbstmassage, für eine wunderbare Reflexzonenmassage und zudem für die Kinder- und Babymassage geeignet.

Neben den JOYA Classics und den Minis gibt es auch die innovativen Stifte. Sie sind das feinste Massage-Tool der JOYA® Produktreihe und eignen sich zur sanften kosmetischen Gesichtsmassage, zur Akupressur, zur professionellen Druckpunkt- und Reflexzonenmassage speziell an Händen und Füßen und zur Kinder- und Babymassage. Außerdem erleichtert der Massagestift durch seine elegante und handliche Form Massagen in „verwinkelten” Regionen, wie zum Beispiel der Augenpartie.

Das Wunderbare an Joya Massagerollern ist, dass sie Edelsteinkugeln zur Druckpunkt Massage verwenden. Durch diese Edelsteine können gewisse Heilkräfte unterstützt und beschleunigt werden. Zudem werden auch die diversen Chakren und Sternzeichen angesprochen, je nachdem für welchen Edelstein Sie sich entscheiden. Sie müssen sich jedoch nicht auf einen einzigen Stein festlegen, denn man kann die Steine selbstverständlich austauschen. So können die Kugeln auch besser nach einer Massage gereinigt werden. Durch die Kugel wird quasi das Daumengelenk des Masseurs ersetzt, was die Hände schont. Zudem kann so viel punktueller und genauer gearbeitet und massiert werden. Die meisten konventionellen Massageroller dagegen arbeiten nur sehr flächig und können nur bedingt punktuell eingesetzt werden.

Die Edelsteinkugeln können sowohl auf der Kleidung, als auch auf der Haut verwendet werden. Natürlich kann man Massageöl verwenden, aber die Massageroller fühlen sich auf der Haut auch ohne Öl wunderbar an. Nach eigenem Belieben können Sie die Steine gekühlt verwenden oder vorher im Öl etwas erwärmen – je nachdem welchen Effekt die Massage haben soll. So sind Sie vollkommen flexibel in der Anwendung und durch das Erwärmen der Steine im Öl kann sich die Heilkraft bereits im Öl verteilen und so noch besser über die Haut aufgenommen werden.

Die Heilkräfte sind je nach Edelstein unterschiedlich. Auch ist jeder Stein einem anderen Chakra und Sternzeichen zugeordnet und kann die Stärken des Sternzeichens unterstützen oder dessen Schwächen ausgleichen. So ist der Rosenquarz beispielsweise ein Schutzstein gegen Strahlen und für die Liebe und ist dem Wurzelchakra zugeordnet. In Verbindung mit dem Wurzelchakra sorgt der Stein für Romantik und Sensibilität und gilt zudem auch als Furchtbarkeitsstein. Der Stein kann auf das Chakra aufgelegt werden, um seine Heilkräfte zu entfalten, aber auch bei der Massage kann dem Massierten mehr Aufgeschlossenheit und Vertrauen vermittelt und so seelische Wunden geheilt werden. Als Hauptstein fungiert Rosenquarz für das Sternzeichen Stier, aber auch dem Sternzeichen Fische und Schütze verhilft der Stein mit seinen Kräften. Neben Rosenquarz gibt es auch noch andere schöne Edelsteine bei Joya, wie den Jaspis, den Bergkristall oder auch den Schneeflocken-Obsidian. Am besten man probiert aus, was einen anspricht oder geht einfach nach Gefühl. Oft suchen wir uns intuitiv genau den Stein aus, den unser Körper und unsere Seele gerade brauchen.

Die Geräte mit den heilenden Edelsteinen werden sowohl von Profi-Masseuren, wie auch von Heimverwendern geschätzt. Bei professionellen Masseuren entlasten die Massageroller die Hände, die nach einem langen Tag schmerzen können. So muss man mit den Joya Massagestäben und –rollern weniger Kraft aufbringen, was die Gelenke schont. Bei Heimverwendern sind die Massageroller Holz besonders für die Selbstmassage beliebt. Sie können die Fußreflexzonen eigenständig massieren, indem Sie mit dem Fuß über einen Massageroller fahren, oder natürlich einfach selbst Hand anlegen. Auch Ihre Liebsten werden sich sicherlich über eine Massage freuen, die nun schonend für Ihre Daumen ist und Ihre Hände nicht schmerzt.

Wie bereits erwähnt, sind die Massageroller hervorragend für punktuelle Stimulation der Muskeln geeignet, aber auch größere Flächen, wie der Rücken oder die Beine, lassen sich mit den Kugeln wunderbar massieren. So kann man am Rücken und am Bein beispielsweise auch mit zwei Massagerollern gleichzeitig arbeiten. Auch im Gesicht fühlt es sich sehr entspannend an mit zwei Massagestäben gleichzeitig massiert zu werden. So kann man Narben und Falten vorbeugen, aber auch die zahlreichen Muskeln im Gesicht entspannen und sich vom Stress des Alltags erholen. Testen Sie die Massageroller doch einfach mal, Sie wollen danach sicher nicht mehr mit den Händen massieren.