Sparen Sie 10% mit Code MOBI718 ab MBW 59€

Filtern

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hildegards Dinkel Müsli
Allos
Hildegards Dinkel Müsli
4,09 € UVP 4,99 €
0,82 € / 100 g
Amaranth-Poppkorn
Allos
Amaranth-Poppkorn
1,87 € UVP 2,29 €
1,49 € / 100 g
Dinkel-Honig-Poppies
Allos
Dinkel-Honig-Poppies
3,34 € UVP 3,99 €
1,11 € / 100 g
Frühstücksbrei Omega
Rapunzel
Frühstücksbrei Omega
4,80 € UVP 5,99 €
0,96 € / 100 g
Hof Roastie Schoko
Allos
Hof Roastie Schoko
3,01 € UVP 3,69 €
1,00 € / 100 g
Knusper Frühstück Früchte
Bauckhof
Knusper Frühstück Früchte
3,23 € UVP 3,99 €
0,99 € / 100 g
Bio Vollkorn Cornflakes
Davert
Bio Vollkorn Cornflakes
2,16 € UVP 2,69 €
0,86 € / 100 g
Bio Zartblatt Haferflocken
Davert
Bio Zartblatt Haferflocken
1,58 € UVP 1,99 €
0,32 € / 100 g
Großblatt Haferflocken
Davert
Großblatt Haferflocken
ab 1,50 € UVP 1,89 €
0,30 € / 100 g
Frühstücksbrei Kakao-Banane
Rapunzel
Frühstücksbrei Kakao-Banane
4,39 € UVP 5,49 €
0,88 € / 100 g
Amaranth Flocken Bio
Govinda
Amaranth Flocken Bio
3,40 € UVP 4,19 €
0,97 € / 100 g
Krunchy Pur Waldbeere
Barnhouse
Krunchy Pur Waldbeere
ab 2,83 € UVP 3,49 €
0,75 € / 100 g
Krunchy Erdbeer
Barnhouse
Krunchy Erdbeer
ab 3,05 € UVP 3,79 €
81,33 € / 100 g
Krunchy ´n´ Flakes Schoko
Barnhouse
Krunchy ´n´ Flakes Schoko
3,20 € UVP 3,99 €
0,85 € / 100 g
Bio Chufli Yoga
Govinda
Bio Chufli Yoga
5,69 € UVP 6,95 €
1,14 € / 100 g
Amaranth Brei Basis
Allos
Amaranth Brei Basis
3,27 € UVP 3,99 €
0,82 € / 100 g
Frühstücksbrei Hildegard
Rapunzel
Frühstücksbrei Hildegard
4,80 € UVP 5,99 €
0,96 € / 100 g
Krunchy Amaranth Dinkel Nuss
Barnhouse
Krunchy Amaranth Dinkel Nuss
3,20 € UVP 3,99 €
0,85 € / 100 g
Amaranth-Honig-Poppies
Allos
Amaranth-Honig-Poppies
3,26 € UVP 3,99 €
1,09 € / 100 g
Cornflakes Original
Barnhouse
Cornflakes Original
2,01 € UVP 2,49 €
0,54 € / 100 g
Bio Teff-Flocken
Govinda
Bio Teff-Flocken
4,39 € UVP 5,49 €
1,46 € / 100 g
Dinkelmüzli Knusperzart
Bauckhof
Dinkelmüzli Knusperzart
2,79 € UVP 3,49 €
0,66 € / 100 g
Amaranth Crunchy Edelnuss
Allos
Amaranth Crunchy Edelnuss
4,07 € UVP 4,99 €
1,02 € / 100 g
Das Ungesüßte Nuss-Müsli
Allos
Das Ungesüßte Nuss-Müsli
3,21 € UVP 3,99 €
0,64 € / 100 g
Bio Chufli Tibet
Govinda
Bio Chufli Tibet
5,69 € UVP 6,95 €
1,14 € / 100 g
Das Ungesüßte Protein-Müsli
Allos
Das Ungesüßte Protein-Müsli
3,21 € UVP 3,99 €
0,64 € / 100 g
Amaranth Crunchy Beerenfrucht
Allos
Amaranth Crunchy Beerenfrucht
4,08 € UVP 4,99 €
1,02 € / 100 g
Krunchy Joy Nuss
Barnhouse
Krunchy Joy Nuss
3,04 € UVP 3,99 €
0,81 € / 100 g
Knusper Frühstück 3-Korn
Bauckhof
Knusper Frühstück 3-Korn
2,42 € UVP 2,99 €
1,08 € / 100 g
Hot Dinkel Basis
Bauckhof
Hot Dinkel Basis
2,00 € UVP 2,49 €
0,50 € / 100 g
Sportler Brei
Rapunzel
Sportler Brei
4,80 € UVP 5,99 €
0,96 € / 100 g
Amaranth Nuss Müsli
Allos
Amaranth Nuss Müsli
4,09 € UVP 4,99 €
1,09 € / 100 g
Bio Cornflakes
Davert
Bio Cornflakes
1,84 € UVP 2,29 €
0,74 € / 100 g
Amaranth Brei Bircher
Allos
Amaranth Brei Bircher
4,09 € UVP 4,99 €
1,02 € / 100 g
Krunchy Apfel-Zimt
Barnhouse
Krunchy Apfel-Zimt
ab 2,22 € UVP 2,99 €
0,59 € / 100 g
Sojaflocken
Bauckhof
Sojaflocken
1,91 € UVP 2,39 €
0,76 € / 100 g
Krunchy Dinkel
Barnhouse
Krunchy Dinkel
3,20 € UVP 3,99 €
0,53 € / 100 g
Krunchy Amaranth Himbeer Aronia
Barnhouse
Krunchy Amaranth Himbeer...
3,20 € UVP 3,99 €
0,85 € / 100 g
Krunchy Zartbitter-Nuss
Barnhouse
Krunchy Zartbitter-Nuss
2,83 € UVP 3,49 €
0,75 € / 100 g
Bio Chufli Chia
Govinda
Bio Chufli Chia
6,55 € UVP 7,95 €
1,31 € / 100 g
Original Rapunzel Müsli
Rapunzel
Original Rapunzel Müsli
4,39 € UVP 5,49 €
0,59 € / 100 g
Bio Himbeer-Brombeer Müsli
Seitenbacher
Bio Himbeer-Brombeer Müsli
5,15 € UVP 5,79 €
1,14 € / 100 g
Quinoa-Honig-Poppies
Allos
Quinoa-Honig-Poppies
3,67 € UVP 4,49 €
1,84 € / 100 g
Krunchy Klassik
Barnhouse
Krunchy Klassik
3,20 € UVP 3,99 €
0,53 € / 100 g
Bio Odenwald-Mischung
Seitenbacher
Bio Odenwald-Mischung
3,73 € UVP 4,29 €
0,75 € / 100 g
Krunchy ´n´ Flakes Frucht
Barnhouse
Krunchy ´n´ Flakes Frucht
3,20 € UVP 3,99 €
0,85 € / 100 g
Bio Erdbeer-Schoko
Seitenbacher
Bio Erdbeer-Schoko
5,15 € UVP 5,79 €
1,14 € / 100 g
Amaranth Crunchy Pur
Allos
Amaranth Crunchy Pur
3,26 € UVP 3,99 €
0,82 € / 100 g
2 von 3

Bio Müsli und Flakes für jeden Tag

Beliebt bei Jung und Alt, sind Bio Müsli, Bio Cornflakes und Haferbrei nicht mehr vom Frühstückstisch wegzudenken. Bei der großen Vielfalt an verschiedenen Getreidearten und Geschmacksrichtungen ist für jeden etwas dabei, auch für diejenigen, die beispielsweise an Glutenunverträglichkeit leiden. Egal, ob als vollwertiges Frühstück oder als ballaststoffreiche Zwischenmahlzeit, Müsli, Flakes und Porridge in bester Bio-Qualität werden nachhaltig produziert und können mit gutem Gewissen verzehrt werden.

Ausgewogen ernähren mit Bio-Müsli

Die Erfindung des Müslis geht auf den Schweizer Arzt Maximilian Oskar Bircher-Benner zurück. Er hat um 1900 das Bircher Müsli als Rohkostspeise entwickelt, um seine Patienten mit einer vollwertigen Mahlzeit versorgen zu können. Das ursprüngliche Rezept bestand aus eingeweichten Haferflocken, geriebenen Äpfeln, geraspelten Nüssen, Zitronensaft sowie gezuckerter Kondensmilch. Obwohl sich seitdem viele getrocknete Variationen in die Müsliabteilung geschlichen haben, ist das Bircher Müsli nach wie vor ein beliebter Klassiker.

Getreide ist schon seit Jahrtausenden eines unserer Hauptnahrungsmittel. In der Ernährungspyramide, die einen bildlichen Überblick über eine gesunde Ernährung veranschaulichen soll, machen Kohlenhydrate die drittgrößte Stufe aus. Sie gelten als wichtige Energiequelle und sorgen dafür, dass wir leistungsfähig sind. Natürlich kommt es für eine ausgewogene Ernährung auch darauf an, um welche Kohlenhydrate es sich genau handelt. Vollwertige Kohlenhydrate finden sich in unverarbeiteten, kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie zum Beispiel in Vollkorngetreide. Der Unterschied zu stark verarbeitetem Getreide ist, dass bei Vollkorngetreideprodukten das ganze Korn geschrotet wird. Das bedeutet, dass die wertvollen Vitalstoffe und essentiellen Nähstoffe aus der Schale noch enthalten sind. Damit ein Müsli aus dem vollen Korn besteht, sollte auf die Bezeichnung Vollkorn geachtet werden. Nur dann kann man sichergehen, dass es sich bei dem Getreideanteil um Vollkorngetreide handelt.

Welche Getreidesorten werden für Bio-Müsli verwendet?

Auf diese Frage gibt es nicht nur eine Antwort, sondern viele. Das bekannteste Korn ist wohl der Weizen. Er zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und wird besonders zum Brotbacken gebraucht. Durch seinen hohen Anteil an Eiweiß ist er nämlich ideal zum Backen geeignet. Doch auch für Müslis ist Weizen eine sehr beliebte Zutat – entweder in Flockenform oder als gepresstes Erzeugnis.

Eine weitere sehr typische Getreideart für Müsli ist der Hafer. Er ist bekannt dafür, dass er leicht verdaulich und zudem reich an Vitaminen ist. Nicht umsonst sind Haferflocken so ziemlich das erste, das einem einfällt, wenn man an Getreideerzeugnisse denkt. Mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen ist Hafer eines der gesündesten Getreidesorten.

Selbstverständlich darf bei dieser Aufzählung auch der Mais nicht fehlen. Aus ihm entstehen die beliebten Cornflakes. Bio-Cornflakes wie zum Beispiel die von Barnhouse werden oft gewalzt. Der Geschmack soll bei dem aufwendigen Walzvorgang besser erhalten bleiben. Selbstverständlich ist bei der Verarbeitung von Bio-Cornflakes die Verwendung von gentechnisch verändertem Mais verboten. Der Mais stammt nur aus kontrolliert biologischem Anbau.

Bei Buchweizen handelt es sich entgegen des Namens nicht um eine Getreideart, sondern die Pflanze gehört zur Familie der Knöterichgewächse. Durch den nussigen Geschmack wird Buchweizen besonders bei deftigen Speisen verwendet, aber auch als Pfannkuchen ist er sehr beliebt. Blinis, ein russisches Nationalgericht, werden beispielsweise traditionell aus Buchweizenmehl hergestellt. Zudem ist er glutenfrei und daher auch für Allergiker geeignet.

Auch Amaranth ist lediglich ein getreideähnliches Korn und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse. Sowohl in ursprünglicher Form als Beilage wie Couscous, aber auch gepufft in Müslimischungen ist er sehr beliebt. Amaranth ist reich an Eiweiß und Mineralstoffen und ist eine wunderbare Ergänzung für eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

Aus Zwerghirse werden die sogenannten Teff-Flocken gequetscht. Die Bio Teff-Flocken von Govinda haben die Eigenschaft, dass sie viel Wasser binden und sich toll als Zutat für Müsli eignen. Müsliflocken werden unter anderem auch aus Reis, Quinoa, Soja, Kastanien und Hirse gewonnen.

Die Mischung macht´s

Bio-Müsli ist natürlich nicht nur pur erhältlich. Ganz im Gegenteil, die Auswahl ist sehr vielfältig und so ist für jeden etwas dabei. Das Angebot reicht von Getreideflocken bis zu knusprig gewalzten Flakes und gepufften Getreidekörnern, getrockneten Früchten wie Feigen, Pflaumen oder Beeren sowie verschiedenen Saaten. Grundsätzlich besteht die Basis von Müsli aus Getreideflocken wie etwa Hafer, Weizen oder Dinkel, die oftmals mit einer fruchtigen Komponente wie beispielsweise getrocknetem Apfel, gefriergetrockneten Beeren oder Sultaninen und einem gewissen Extra, wie etwa geraspelten Kokosflocken oder Schokoblättchen verfeinert werden. Auch Nüsse wie Cashewkerne, Haselnüsse oder Mandeln sind nicht nur des Geschmacks wegen begehrt, sondern weil sie am Morgen die notwendige Energie liefern, um fit in den Tag zu starten. Bei najoba gibt es die verschiedenen Müslimischungen natürlich alle in bewährter Bio-Qualität. Bio Müsli hat den Vorteil, dass keine künstlichen Aromen und Farbstoffe zugesetzt werden. Es gibt Müslis, die auf den Zusatz von Zucker ganz verzichten und auch solche, die Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Rohrohrzucker oder Tapiokasirup enthalten.

Bio-Porridge - Eine warme Frühstücksalternative

Wer zum Frühstück lieber eine warme Mahlzeit möchte, hat mit Bio-Porridge eine tolle Alternative zu Cornflakes mit Milch oder Müsli mit Joghurt. Porridge in Bio-Qualität besteht aus Getreideflocken aus kontrolliert biodynamischem Anbau und wird je nach Belieben mit (Pflanzen-) Milch oder Wasser aufgekocht. Dadurch quellen die Flocken auf und ergeben anschließend einen leckeren Frühstücksbrei. Porridge gibt es sowohl pur, also nur auf Haferflockenbasis oder Dinkelvollkornflockenbasis oder auch als vorgemischte Variante wie zum Beispiel mit getrockneten Äpfeln und Zimt. Je nach Lust und Laune kann der Bio-Porridge zusätzlich mit frischem Obst, Kokosflocken oder anderen leckeren Zutaten verfeinert werden. Sehr praktisch für unterwegs sind auch bereits portionsweise abgepackte Porridge-Cups, zum Beispiel in der Sorte Waldbeere.

Chufli – der etwas andere Frühstücksbrei

Erdmandeln sind weder Nuss noch Mandel, wie es der Name suggeriert, sondern es handelt sich dabei um gluten- und laktosefreie Knollen, die ursprünglich in den Tropen und Subtropen bis nach Nordamerika beheimatet sind. Durch ihre natürliche Süße und ihren hohen Gehalt an Ballaststoffen sowie Mineralien eignet sich die Erdmandel, die auch als Tigernuss bekannt ist, ideal zur Zubereitung eines leckeren Frühstückbreis. Ein sogenanntes Chufli, so wird der Brei aus den Erdmandeln genannt, spendet ausreichend Energie für den Tag und fördert die Leistungsfähigkeit. Der Naturkosthersteller Govinda hat in seinem Sortiment neben dem veganen Bio Chufli Basic auch weitere Varianten, die unter anderem mit getrockneten Früchten, Chiasamen oder Maca-Pulver verfeinert sind. Für den bestimmten Twist kann dem Brei bei Bedarf noch etwas geriebener Apfel und ein Schluck Sojasahne oder auch ein Löffel Kakao hinzugefügt werden. Für Allergiker, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, ist ein Chufli aus Erdmandeln eine reichhaltige Alternative für das Frühstück.

Glutenfreie Alternativen für Müsliliebhaber

Wer Bio Müsli liebt, obwohl er unter einer Glutenunverträglichkeit leidet, braucht nicht darauf zu verzichten. Es gibt neben glutenhaltigen Getreidesorten auch Arten wie Hafer, die kein Gluten enthalten. Jedoch müssen glutenfreie Produkte aus Hafer sorgfältig und getrennt von glutenhaltigen Hafererzeugnissen produziert werden. Auch das sogenannte Pseudogetreide wie Quinoa, Amaranth, Buchweizen etc. beinhaltet kein Gluten und ist daher ideal für Menschen, die an Zöliakie leiden. Um ein glutenfreies Müsli herzustellen, kommt es zunächst also auf die Auswahl des Getreides an. Wichtig bei der Herstellung von glutenfreiem Müsli ist außerdem, dass es getrennt von glutenhaltigen Getreideprodukte produziert wird. Nur so kann man sich sicher sein, dass der Rohstoff nicht mit Gluten in Berührung gekommen ist und so keine Reaktion ausgelöst wird. Bauckhof ist der weltweit erste Hersteller von zertifiziert glutenfreien Demeter-Produkten und hat eine schöne Auswahl an Produkten wie beispielsweise die Kleinblatt Haferflocken glutenfrei oder das Knusper Frühstück Zartbitter. Erkennbar sind sie an der durchgestrichenen Ähre, dem Logo der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG). Die Auswahl an zertifiziertem glutenfreien Müsli ist groß und mit verschiedenen frischen Früchten sowie (Pflanzen-)Milch oder Joghurt kannst Du Dein glutenfreies Bio-Müsli täglich neu kombinieren. Lass Deiner Kreativität freien Lauf, anstatt Dir über Gluten Gedanken zu machen!

Bio Müsli und Flakes für jeden Tag Beliebt bei Jung und Alt, sind Bio Müsli, Bio Cornflakes und Haferbrei nicht mehr vom Frühstückstisch wegzudenken. Bei der großen Vielfalt an verschiedenen Getreidearten und Geschmacksrichtungen ist für jeden etwas dabei, auch für diejenigen, die beispielsweise an Glutenunverträglichkeit leiden. Egal, ob als vollwertiges Frühstück oder als ballaststoffreiche Zwischenmahlzeit, Müsli, Flakes und Porridge in bester Bio-Qualität werden nachhaltig produziert und können mit gutem Gewissen verzehrt werden. Ausgewogen ernähren mit Bio-Müsli Die Erfindung... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bio Müsli und Flakes

Bio Müsli und Flakes für jeden Tag

Beliebt bei Jung und Alt, sind Bio Müsli, Bio Cornflakes und Haferbrei nicht mehr vom Frühstückstisch wegzudenken. Bei der großen Vielfalt an verschiedenen Getreidearten und Geschmacksrichtungen ist für jeden etwas dabei, auch für diejenigen, die beispielsweise an Glutenunverträglichkeit leiden. Egal, ob als vollwertiges Frühstück oder als ballaststoffreiche Zwischenmahlzeit, Müsli, Flakes und Porridge in bester Bio-Qualität werden nachhaltig produziert und können mit gutem Gewissen verzehrt werden.

Ausgewogen ernähren mit Bio-Müsli

Die Erfindung des Müslis geht auf den Schweizer Arzt Maximilian Oskar Bircher-Benner zurück. Er hat um 1900 das Bircher Müsli als Rohkostspeise entwickelt, um seine Patienten mit einer vollwertigen Mahlzeit versorgen zu können. Das ursprüngliche Rezept bestand aus eingeweichten Haferflocken, geriebenen Äpfeln, geraspelten Nüssen, Zitronensaft sowie gezuckerter Kondensmilch. Obwohl sich seitdem viele getrocknete Variationen in die Müsliabteilung geschlichen haben, ist das Bircher Müsli nach wie vor ein beliebter Klassiker.

Getreide ist schon seit Jahrtausenden eines unserer Hauptnahrungsmittel. In der Ernährungspyramide, die einen bildlichen Überblick über eine gesunde Ernährung veranschaulichen soll, machen Kohlenhydrate die drittgrößte Stufe aus. Sie gelten als wichtige Energiequelle und sorgen dafür, dass wir leistungsfähig sind. Natürlich kommt es für eine ausgewogene Ernährung auch darauf an, um welche Kohlenhydrate es sich genau handelt. Vollwertige Kohlenhydrate finden sich in unverarbeiteten, kohlenhydratreichen Lebensmitteln wie zum Beispiel in Vollkorngetreide. Der Unterschied zu stark verarbeitetem Getreide ist, dass bei Vollkorngetreideprodukten das ganze Korn geschrotet wird. Das bedeutet, dass die wertvollen Vitalstoffe und essentiellen Nähstoffe aus der Schale noch enthalten sind. Damit ein Müsli aus dem vollen Korn besteht, sollte auf die Bezeichnung Vollkorn geachtet werden. Nur dann kann man sichergehen, dass es sich bei dem Getreideanteil um Vollkorngetreide handelt.

Welche Getreidesorten werden für Bio-Müsli verwendet?

Auf diese Frage gibt es nicht nur eine Antwort, sondern viele. Das bekannteste Korn ist wohl der Weizen. Er zählt zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt und wird besonders zum Brotbacken gebraucht. Durch seinen hohen Anteil an Eiweiß ist er nämlich ideal zum Backen geeignet. Doch auch für Müslis ist Weizen eine sehr beliebte Zutat – entweder in Flockenform oder als gepresstes Erzeugnis.

Eine weitere sehr typische Getreideart für Müsli ist der Hafer. Er ist bekannt dafür, dass er leicht verdaulich und zudem reich an Vitaminen ist. Nicht umsonst sind Haferflocken so ziemlich das erste, das einem einfällt, wenn man an Getreideerzeugnisse denkt. Mit seinen wertvollen Inhaltsstoffen ist Hafer eines der gesündesten Getreidesorten.

Selbstverständlich darf bei dieser Aufzählung auch der Mais nicht fehlen. Aus ihm entstehen die beliebten Cornflakes. Bio-Cornflakes wie zum Beispiel die von Barnhouse werden oft gewalzt. Der Geschmack soll bei dem aufwendigen Walzvorgang besser erhalten bleiben. Selbstverständlich ist bei der Verarbeitung von Bio-Cornflakes die Verwendung von gentechnisch verändertem Mais verboten. Der Mais stammt nur aus kontrolliert biologischem Anbau.

Bei Buchweizen handelt es sich entgegen des Namens nicht um eine Getreideart, sondern die Pflanze gehört zur Familie der Knöterichgewächse. Durch den nussigen Geschmack wird Buchweizen besonders bei deftigen Speisen verwendet, aber auch als Pfannkuchen ist er sehr beliebt. Blinis, ein russisches Nationalgericht, werden beispielsweise traditionell aus Buchweizenmehl hergestellt. Zudem ist er glutenfrei und daher auch für Allergiker geeignet.

Auch Amaranth ist lediglich ein getreideähnliches Korn und gehört zur Familie der Fuchsschwanzgewächse. Sowohl in ursprünglicher Form als Beilage wie Couscous, aber auch gepufft in Müslimischungen ist er sehr beliebt. Amaranth ist reich an Eiweiß und Mineralstoffen und ist eine wunderbare Ergänzung für eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

Aus Zwerghirse werden die sogenannten Teff-Flocken gequetscht. Die Bio Teff-Flocken von Govinda haben die Eigenschaft, dass sie viel Wasser binden und sich toll als Zutat für Müsli eignen. Müsliflocken werden unter anderem auch aus Reis, Quinoa, Soja, Kastanien und Hirse gewonnen.

Die Mischung macht´s

Bio-Müsli ist natürlich nicht nur pur erhältlich. Ganz im Gegenteil, die Auswahl ist sehr vielfältig und so ist für jeden etwas dabei. Das Angebot reicht von Getreideflocken bis zu knusprig gewalzten Flakes und gepufften Getreidekörnern, getrockneten Früchten wie Feigen, Pflaumen oder Beeren sowie verschiedenen Saaten. Grundsätzlich besteht die Basis von Müsli aus Getreideflocken wie etwa Hafer, Weizen oder Dinkel, die oftmals mit einer fruchtigen Komponente wie beispielsweise getrocknetem Apfel, gefriergetrockneten Beeren oder Sultaninen und einem gewissen Extra, wie etwa geraspelten Kokosflocken oder Schokoblättchen verfeinert werden. Auch Nüsse wie Cashewkerne, Haselnüsse oder Mandeln sind nicht nur des Geschmacks wegen begehrt, sondern weil sie am Morgen die notwendige Energie liefern, um fit in den Tag zu starten. Bei najoba gibt es die verschiedenen Müslimischungen natürlich alle in bewährter Bio-Qualität. Bio Müsli hat den Vorteil, dass keine künstlichen Aromen und Farbstoffe zugesetzt werden. Es gibt Müslis, die auf den Zusatz von Zucker ganz verzichten und auch solche, die Süßungsmittel wie Agavendicksaft, Rohrohrzucker oder Tapiokasirup enthalten.

Bio-Porridge - Eine warme Frühstücksalternative

Wer zum Frühstück lieber eine warme Mahlzeit möchte, hat mit Bio-Porridge eine tolle Alternative zu Cornflakes mit Milch oder Müsli mit Joghurt. Porridge in Bio-Qualität besteht aus Getreideflocken aus kontrolliert biodynamischem Anbau und wird je nach Belieben mit (Pflanzen-) Milch oder Wasser aufgekocht. Dadurch quellen die Flocken auf und ergeben anschließend einen leckeren Frühstücksbrei. Porridge gibt es sowohl pur, also nur auf Haferflockenbasis oder Dinkelvollkornflockenbasis oder auch als vorgemischte Variante wie zum Beispiel mit getrockneten Äpfeln und Zimt. Je nach Lust und Laune kann der Bio-Porridge zusätzlich mit frischem Obst, Kokosflocken oder anderen leckeren Zutaten verfeinert werden. Sehr praktisch für unterwegs sind auch bereits portionsweise abgepackte Porridge-Cups, zum Beispiel in der Sorte Waldbeere.

Chufli – der etwas andere Frühstücksbrei

Erdmandeln sind weder Nuss noch Mandel, wie es der Name suggeriert, sondern es handelt sich dabei um gluten- und laktosefreie Knollen, die ursprünglich in den Tropen und Subtropen bis nach Nordamerika beheimatet sind. Durch ihre natürliche Süße und ihren hohen Gehalt an Ballaststoffen sowie Mineralien eignet sich die Erdmandel, die auch als Tigernuss bekannt ist, ideal zur Zubereitung eines leckeren Frühstückbreis. Ein sogenanntes Chufli, so wird der Brei aus den Erdmandeln genannt, spendet ausreichend Energie für den Tag und fördert die Leistungsfähigkeit. Der Naturkosthersteller Govinda hat in seinem Sortiment neben dem veganen Bio Chufli Basic auch weitere Varianten, die unter anderem mit getrockneten Früchten, Chiasamen oder Maca-Pulver verfeinert sind. Für den bestimmten Twist kann dem Brei bei Bedarf noch etwas geriebener Apfel und ein Schluck Sojasahne oder auch ein Löffel Kakao hinzugefügt werden. Für Allergiker, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden, ist ein Chufli aus Erdmandeln eine reichhaltige Alternative für das Frühstück.

Glutenfreie Alternativen für Müsliliebhaber

Wer Bio Müsli liebt, obwohl er unter einer Glutenunverträglichkeit leidet, braucht nicht darauf zu verzichten. Es gibt neben glutenhaltigen Getreidesorten auch Arten wie Hafer, die kein Gluten enthalten. Jedoch müssen glutenfreie Produkte aus Hafer sorgfältig und getrennt von glutenhaltigen Hafererzeugnissen produziert werden. Auch das sogenannte Pseudogetreide wie Quinoa, Amaranth, Buchweizen etc. beinhaltet kein Gluten und ist daher ideal für Menschen, die an Zöliakie leiden. Um ein glutenfreies Müsli herzustellen, kommt es zunächst also auf die Auswahl des Getreides an. Wichtig bei der Herstellung von glutenfreiem Müsli ist außerdem, dass es getrennt von glutenhaltigen Getreideprodukte produziert wird. Nur so kann man sich sicher sein, dass der Rohstoff nicht mit Gluten in Berührung gekommen ist und so keine Reaktion ausgelöst wird. Bauckhof ist der weltweit erste Hersteller von zertifiziert glutenfreien Demeter-Produkten und hat eine schöne Auswahl an Produkten wie beispielsweise die Kleinblatt Haferflocken glutenfrei oder das Knusper Frühstück Zartbitter. Erkennbar sind sie an der durchgestrichenen Ähre, dem Logo der Deutschen Zöliakie-Gesellschaft (DZG). Die Auswahl an zertifiziertem glutenfreien Müsli ist groß und mit verschiedenen frischen Früchten sowie (Pflanzen-)Milch oder Joghurt kannst Du Dein glutenfreies Bio-Müsli täglich neu kombinieren. Lass Deiner Kreativität freien Lauf, anstatt Dir über Gluten Gedanken zu machen!