Top Auswahl an Naturkosmetik Schneller Versand & gratis Retoure Bis zu 2 Gratisproben najoba Plus
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Whamisa Foam Cleansing Cream
Whamisa
Foam Cleansing Cream
45,00 €*
22,50 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt EYE CARE Cream
Martina Gebhardt
EYE CARE Cream
12,80 €* 13,20 € UVP
85,33 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt HAPPY AGING Cream
Martina Gebhardt
HAPPY AGING Cream
ab 9,60 €* 9,90 € UVP
64,00 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt ROSE Cream
Martina Gebhardt
ROSE Cream
ab 8,63 €* 8,90 € UVP
57,53 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt SHEABUTTER Cream
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Cream
ab 8,25 €* 8,50 € UVP
55,00 € / 100 ml
5% gespart*
Jislaine Aleppo-Seife
Jislaine
Aleppo-Seife
ab 1,66 €* 1,75 € UVP
8,30 € / 100 g
3% gespart*
Martina Gebhardt SHEABUTTER Cleanser
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Cleanser
14,07 €* 14,50 € UVP
9,38 € / 100 ml
Hydrophil Wattestäbchen
Hydrophil
Wattestäbchen
1,90 €*
NEU
Martina Gebhardt Eye Care Fluid
Martina Gebhardt
Eye Care Fluid
17,85 €* 18,40 € UVP
59,50 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt SHEABUTTER Face Lotion
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Face Lotion
ab 9,60 €* 9,90 € UVP
32,00 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt ALOE VERA Cream
Martina Gebhardt
ALOE VERA Cream
ab 10,19 €* 10,50 € UVP
67,93 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt LIP BALM
Martina Gebhardt
LIP BALM
8,05 €* 8,30 € UVP
53,67 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt SHEABUTTER Tonic
Martina Gebhardt
SHEABUTTER Tonic
10,57 €* 10,90 € UVP
10,57 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt PROPOLIS Cream
Martina Gebhardt
PROPOLIS Cream
ab 8,25 €* 8,50 € UVP
55,00 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt GINSENG Cream
Martina Gebhardt
GINSENG Cream
ab 8,63 €* 8,90 € UVP
57,53 € / 100 ml
KLAR Seife Kernseife
KLAR Seife
Kernseife
2,99 €*
2,99 € / 100 g
3% gespart*
Martina Gebhardt MELISSA Cream
Martina Gebhardt
MELISSA Cream
ab 8,63 €* 8,90 € UVP
57,53 € / 100 ml
5% gespart*
Jislaine Aleppo-Haarseife
Jislaine
Aleppo-Haarseife
ab 7,55 €* 7,95 € UVP
7,55 € / 100 g
3% gespart*
Martina Gebhardt HAPPY AGING Face Lotion
Martina Gebhardt
HAPPY AGING Face Lotion
ab 12,51 €* 12,90 € UVP
41,70 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt ROSE Face Lotion
Martina Gebhardt
ROSE Face Lotion
ab 10,19 €* 10,50 € UVP
33,97 € / 100 ml
Hydrophil Seifensäckchen
Hydrophil
Seifensäckchen
3,90 €*
Hydrophil Zahnbürste natur - medium
Hydrophil
Zahnbürste natur - medium
2,90 €*
3% gespart*
Martina Gebhardt SALVIA Cleanser
Martina Gebhardt
SALVIA Cleanser
ab 8,63 €* 8,90 € UVP
28,77 € / 100 ml
5% gespart*
We Love The Planet Natürliche Deo Creme - Sweet Serenity
We Love The Planet
Natürliche Deo Creme -...
11,35 €* 11,95 € UVP
23,65 € / 100 g
Bambusliebe vegane Zahnseide Refill
Bambusliebe
vegane Zahnseide Refill
6,50 €*
3% gespart*
Martina Gebhardt ROSE Tonic
Martina Gebhardt
ROSE Tonic
ab 8,25 €* 8,50 € UVP
27,50 € / 100 ml
Hydrophil Interdental-Bürsten
Hydrophil
Interdental-Bürsten
3,90 €*
3% gespart*
Martina Gebhardt SALVIA Cream
Martina Gebhardt
SALVIA Cream
ab 7,66 €* 7,90 € UVP
51,07 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt SALVIA Face Lotion
Martina Gebhardt
SALVIA Face Lotion
ab 9,60 €* 9,90 € UVP
32,00 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt SALVIA Tonic
Martina Gebhardt
SALVIA Tonic
9,60 €* 9,90 € UVP
9,60 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt HAPPY AGING Tonic
Martina Gebhardt
HAPPY AGING Tonic
ab 10,19 €* 10,50 € UVP
33,97 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt HAPPY AGING Cleanser
Martina Gebhardt
HAPPY AGING Cleanser
19,30 €* 19,90 € UVP
12,87 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt BAOBAB Foot Balm
Martina Gebhardt
BAOBAB Foot Balm
ab 7,28 €* 7,50 € UVP
48,53 € / 100 ml
3% gespart*
Martina Gebhardt ROSE Cleanser
Martina Gebhardt
ROSE Cleanser
ab 9,60 €* 9,90 € UVP
32,00 € / 100 ml
Amanprana Shangri La Orac Serum
Amanprana
Shangri La Orac Serum
69,00 €*
138,00 € / 100 ml
Hydrophil Zahnbürste blau - weich
Hydrophil
Zahnbürste blau - weich
2,90 €*
Bambusliebe vegane Zahnseide
Bambusliebe
vegane Zahnseide
5,50 €*
3% gespart*
Martina Gebhardt BAOBAB Foot Cream
Martina Gebhardt
BAOBAB Foot Cream
ab 6,69 €* 6,90 € UVP
44,60 € / 100 ml
KLAR Seife Meersalz-Seife
KLAR Seife
Meersalz-Seife
5,49 €*
5,49 € / 100 g
KLAR Seife Waldseife
KLAR Seife
Waldseife
4,99 €*
4,99 € / 100 g
Whamisa Toner Deep Rich
Whamisa
Toner Deep Rich
ab 65,00 €*
41,94 € / 100 ml
Ecoyou Rasierklingen 10
Ecoyou
Rasierklingen 10
3,40 €*
Hydrophil Zahnbürste grün - medium
Hydrophil
Zahnbürste grün - medium
2,90 €*
5% gespart*
We Love The Planet Natürliche Deo Creme - Forever Fresh
We Love The Planet
Natürliche Deo Creme -...
11,35 €* 11,95 € UVP
23,65 € / 100 g
3% gespart*
Martina Gebhardt 7-HERBS VITAL MASK Face & Décolleté
Martina Gebhardt
7-HERBS VITAL MASK Face &...
23,18 €* 23,90 € UVP
23,18 € / 100 ml
Hydrophil Maus Kinderzahnbürste orange - weich
Hydrophil
Maus Kinderzahnbürste...
2,90 €*
3% gespart*
Martina Gebhardt CALENDULA Cream
Martina Gebhardt
CALENDULA Cream
ab 11,54 €* 11,90 € UVP
23,08 € / 100 ml
Hydrophil Zahnbürste hellblau - medium
Hydrophil
Zahnbürste hellblau - medium
2,90 €*
1 von 19

Plastikfrei leben – geht das?

Ein Leben ohne Plastik. Das klingt erstmal nach einer mächtigen Aufgabe. Allein der Gang durch den Supermarkt zeigt, dass Lebensmittel fast ausschließlich in Plastik verpackt sind. Ob verpacktes Obst und Gemüse, Hygieneartikel oder Putzmittel in Plastikverpackungen scheinen zunehmend überall zu sein. Auch wenn Du erstmal überfordert bist und für Dich gefühlt alles in Plastik verpackt ist, gibt es dennoch nachhaltige Alternativen zu Plastik. Diese sind umweltschonend und gleichzeitig effektiv in ihrer Anwendung. Wir erklären dir, was plastikfrei bedeutet und geben dir einfache Tipps, wie Du im Alltag durch umweltschonende Alternativen Plastik vermeiden kannst.

Wie kann ich plastikfrei leben? Wie fange an? Wie kann ich plastikfrei einkaufen? Das sind nur einige von zahlreichen Fragen, die dir sicherlich sofort in den Kopf schießen, wenn Du an plastikfrei denkst. Und wenn Du mal überlegst, wie viel Plastik sich bei dir zu Hause beinfindet, scheint dir ein Leben ohne Plastik erstmal unmöglich. Dass Müll vermeiden aber tatsächlich funktionieren sein kann, beweist aktuell die Bewegung Zero Waste. Dennoch darfst Du das nicht mit „plastikfrei“ verwechseln. Denn Zero Waste bedeutet „kein Müll“ und meint damit allgemein die Vermeidung von Müll. Während sich „plastikfrei“ ausschließlich auf Plastikverpackungen und Produkte mit Mikroplastik bezieht! Bei der Umsetzung teilen sie sich schließlich beide das Motto: „Nachhaltige Alternativen statt Einwegartikel“.

Warum Wir Plastik vermeiden sollten

Aber weißt Du eigentlich was Plastik genau ist und warum es so schädlich für die Umwelt ist? Als Plastik werden alle möglichen Kunststoffe definiert, die aus Erdöl gemischt mit einigen Zusatzstoffen hergestellt werden. Der am häufigsten verwendete Kunststoff ist Polyethylen (PE), welcher beispielsweise für Müllsäcke, Getränkekästen oder Verpackungsfolien verwendet wird. Bestimmt ist dir schon das eine oder andere Mal das Kürzel PET auf den Plastikflaschen aufgefallen. Dabei handelt es sich um einen weiteren wichtigen Kunststoff, sprich Polyethylenterephthalat, der insbesondere für die Herstellung von Plastikflasche verwendet wird. Plastik ist vor allem aufgrund seiner hohen Flexibilität so beliebt. Schließlich ist es das einzige Material, das leicht, bruchfest, temperaturbeständig, langlebig, und gleichzeitig billig ist.

Ganz klar! Plastik ist flexibel, praktisch und erleichtert uns seit seiner Erfindung den Alltag. Aus diesem Grund wird oftmals vergessen, welche schweren Folgen Kunststoff tatsächlich auslöst, sowohl für den Körper, als auch die Umwelt. Denn auch wenn Plastik aus einem natürlichen Rohstoff gewonnen wird, ist es trotzdem nicht biologisch-abbaubar und verursacht damit seit Jahren ein riesiges Umweltproblem. Jährlich landen so etwa 21 Mio. Tonnen Plastikmüll in die Umwelt und davon alleine 8 Mio. Tonnen direkt im Meer. Hast Du das schon gewusst? Eine Plastikflasche braucht im Meer mindestens 450 Jahre, bis sie sich zu kleinerem Mikroplastik zersetzt.

Was ist eigentlich Mikroplastik?

Sicherlich hast Du mal bei Deinem letzten Urlaub am Strand oder einfach beim Schlendern durch die Stadt, Plastikmüll, wie Plastikflaschen oder Verpackungsfolien entdeckt. Mikroplastik ist zwar weniger offensichtlich, aber genauso häufig verbreitet und belastend für die Umwelt. Von Mikroplastik wird vor allem gesprochen wenn feste, wasserunlösliche Kunststoffteilchen eine Größe von fünf Millimeter oder kleiner haben.

Den meisten ist es kaum bewusst, mit wie viel unsichtbaren Plastikteilchen wir täglich in Berührung kommen. Sei es morgens beim Auftragen der Gesichtscreme, beim Trinken aus der Plastikflasche oder beim Wäsche waschen. Gesichtscreme und Mikroplastik? Du fragst Dich vielleicht, wie das zusammenpasst? Mikroplastik wird ganz bewusst zur Herstellung von Kosmetikprodukten, sowie Wasch-und Reinigungsmitteln eingesetzt. Somit ist in vielen Deiner Kosmetikprodukten immer Mikroplastik versteckt. Weil die meisten dieser kleinen Kunststoffteilchen, die ins Abwasser gelangen, aber leider nicht gefiltert werden können, gelangt Mikroplastik aus unserem Badezimmer in Flüsse und Meere. Zum anderen entstehen die winzigen Teilchen, wenn sich große Plastikteile mit der Zeit zersetzen und auch durch den Abrieb von Reifen. Damit sind die unsichtbaren, kleinen Plastikteilchen mittlerweile allgegenwärtig.

Schritt für Schritt plastikfrei leben

In der Regel kannst Du in jedem Lebensbereich Plastik vermeiden, egal ob beim Einkaufen, bei der Haushaltsreinigung oder im Badezimmer. Dennoch ist es immer noch ein großer Unterschied, ob man Plastik vermeiden möchte oder es auch wirklich tut. Wir helfen dir, wie Du mit drei Schritten ganz einfach plastikfrei in Deinem Leben integrieren kannst, damit dir der Start leichter fällt.

Leben ohne Plastik ist zwar nicht schwer, aber es ist immer noch eine große Umstellung, die allein mit Deiner Motivation steht oder fällt. Aus diesem Grund ist der erste und wichtigste Schritt zu einem Leben ohne Plastik, dass Du Dich täglich daran erinnerst und motivierst, warum Du plastikfrei leben möchtest.

Als nächsten Schritt solltest Du Dich mit den wichtigsten Dingen ausstatten, um Deinen täglichen Plastikmüll zu reduzieren. Deine Grundausstattung sollte deswegen auf jeden Fall aus einer nachhaltigen Trinkflasche aus Glas oder Metall, einem Stoffbeutel und einem Lebensmittelbehälter von Klean Kanteen bestehen, die Du immer dabei haben solltest. Solltest Du unterwegs gerne einen Coffe-to-go oder Tee trinken, dann raten wir dir zu einem Mehrwegbecher aus Bambus oder eine Thermoskanne.

Und zu guter Letzt wäre es wichtig, wenn Du dir einen Überblick über Deine Haushaltsmittel und Kosmetikartikel verschaffst, die in Plastik verpackt sind oder Mikroplastik enthalten. Sammle diese in einer Kiste und mach dir Gedanken darüber, auf welche Produkte Du verzichten kannst oder welche durch plastikfreie Alternativen ersetzt werden können. Danach empfehlen wir dir nicht alles sofort wegzuschmeißen, sondern erstmal alle Plastikprodukte aufzubrauchen oder weiter zu verschenken.

Wie kann man plastikfrei einkaufen?

Nun steht Dein erster plastikfreier Lebensmittel Einkauf an, bei dem Du zum ersten Mal nachdenken musst, wie Du Plastik vermeiden kannst. Es ist wichtig, dass Du Dich vorab informierst, wo Du unkompliziert Deine Lebensmittel plastikfrei einkaufen kannst. Dafür eignet sich beispielsweise perfekt ein Unverpackt Laden, Bioladen, Obst und Gemüseladen oder der Wochenmarkt. Auch einige Supermärkte haben die Entwicklung zu plastikfrei mittlerweile erkannt und bieten immer mehr Artikel ohne Plastik an.

Weißt Du überhaupt wie plastikfrei einkaufen in einem verpackungsfreien Supermarkt funktioniert? Dank an der Wand montierten Spendern oder großen Glasbehältern, können sich hier die Kunden ihre Produkte selbst abfüllen. Aus diesem Grund darfst Du beim Einkauf Deinen eigenen Stoffbeutel oder Holzkorb, Einmachgläser und Aufbewahrungsboxen auf keinen Fall vergessen. Wenn Du loses Obst und Gemüse extra verstauen möchtest, dann eignen sich zusätzlich die nachhaltigen Obst + Gemüse & Brot-Baumwollbeutel von AH!Table! perfekt. Wie Du siehst, sind eine gute Vorbereitung und eine Grundausstattung das A und O.

Hier eine Liste mit Lebensmittel, die Du problemlos plastikfrei einkaufen kannst, wenn Du nur ein bisschen darauf achtest.

- Bei Getränke ist es beispielsweise nicht schwer Plastik zu vermeiden. Diese gibt es praktischerweise relativ einfach in Mehrwegflaschen zu kaufen. Und solange es gutes Trinkwasser gibt, kannst Du auch Dein tägliches Trinkwasser in einer Glasflasche abfüllen und dir somit eine Plastikflasche sparen.

- Auch bei Reis, Nudeln, Müsli und Co. kannst Du ohne viel Aufwand Plastik vermeiden. Hier kannst Du ganz einfach zur Papierverpackung greifen anstatt zu Plastik.

- Wenn Du denkst, dass Du in Zukunft auf Produkte wie Joghurt, Milch, Ketchup oder Senf verzichten musst, dann können wir Dich beruhigen. Auch hierfür gibt es bereits nachhaltige Alternativen zu Plastik. Viele dieser Produkte gibt es in Mehrwegverpackungen aus Glas, die es so gut wie in jedem Supermarktregal zu finden gibt.

- Für Deinen plastikfreien Käse musst Du nichts weiter als ein wenig mehr Zeit mitnehmen als sonst. Denn diesen kannst Du auch einfach frisch an der Theke im Supermarkt oder am Wochenmarkt plastikfrei einkaufen, anstatt abgepackt. Das gleiche gilt natürlich auch für Wurst.

Alternativen zu Plastik in Deiner Küche

Eine Küche ohne Plastik ist einfacher, als Du denkst. Nachdem wir dir wertvolle Tipps gegeben haben, wie Du plastikfrei einkaufen kannst, helfen wir dir nun bei Deiner Küchenausstattung. Folgende 4 Tipps geben dir eine gute Starthilfe, wie Du langsam Deine Küche plastikfrei gestalten kannst.

- Holz statt Plastik: Ersetze Deine Küchenausstattung aus Plastik, wie Kochlöffel, Schneidebrett oder Spülbürsten, ganz einfach gegen nachhaltige Artikel aus Holz.

- Auch auf Frischhalte- und Alufolien kannst Du nun verzichten, dank nachhaltigen Bienenwachstüchern von Bee’s Wrap. Sie sind antibakteriell, wiederverwendbar und halten Deine Lebensmittel auf natürliche Weise frisch.

- Weg mit dem Küchenpapier! Zwar besteht es aus einem nachhaltigen Material, dennoch ist es immer noch in Plastik verpackt. Mit Stofftüchern oder kompostierbaren Schwammtüchern, kannst Du problemlos Plastik vermeiden.

- In einer Küche ohne Plastik gibt es natürlich auch keine Plastikstrohhalme. Nimm hierfür einfach wiederverwendbare Trinkhalme aus Edelstahl oder Glas.

So wird Dein Badezimmer plastikfrei

Plastikfrei leben ist mittlerweile auch in unseren Badezimmern angekommen. Schaut man aber in die Drogeriemärkte sieht man die meisten Produkte nur in Plastikflaschen abgefüllt. So zeigt sich, dass es bei Pflegeprodukten deutlich schwieriger wird plastikfrei einzukaufen. Dagegen könnte es so einfach sein auf Alternativen zu Plastik umzusteigen. Ist es denn nicht viel schöner, wenn unsere tägliche Pflegeroutine nicht auf Kosten der Umwelt geht? Auch für Deine Wohlfühloase haben wir einige gute Tipps auf Lager, die Dich garantiert überraschen werden.

Mit diesen 4 nachhaltigen Alternativen wird Dein Badezimmer plastikfrei, ohne dass Dein Körper auf eine verwöhnende Pflege verzichten muss.

- Die Plastikzahnbürste kann durch eine stilvolle Bambuszahnbürste ersetzt werden und dank fester Zahnpasta kannst Du dir ebenso kinderleicht die Zahncreme aus der Plastiktube ersparen. Für eine optimale Zahnreinigung empfehlen wir dir außerdem die Zahnseide von Bambusliebe auszuprobieren. Die ist nicht nur vegan, sondern natürlich auch plastikfrei.

- Auch Dein Duschgel und Haarshampoo kommt ohne Plastik aus. Durch feste Seife für den Körper und festes Shampoo für die Haare von Lamazuna, kannst Du endgültig alle Plastikflaschen aus Deinem Badezimmer verbannen. Zusätzlich kannst du für eine natürliche Pflege Deiner Haare auch eine Bürste oder einen Kamm aus Holz verwenden.

- Ebenso Abschminkpads und Wattestäbchen kannst Du problemlos plastikfrei einkaufen. Eine sehr gute Alternative sind an dieser Stelle waschbare Abschminkpads und Wattestäbchen aus Bambus von Hydrophil.

- Immer diese Frage, ob Binden oder Tampons bei der monatlich anfallenden Menstruation? Es geht aber auch hier plastikfrei. Dank nachhaltigen Menstruationskappen aus 100% medizinischem Silikon, kannst Du ohne viel Aufwand Plastik vermeiden. Bei der richtigen Pflege sind sie sogar mehrere Jahre haltbar.

Plastikfreie Kosmetik

Leider sind die herkömmlichen Kosmetikprodukte nicht nur in Plastik verpackt, sondern enthalten auch noch feine Plastikpartikel, auch genannt Mikroplastik. Damit ist konventionelle Kosmetik ein richtiger Mix aus unzähligen synthetischen Farb-und Duftstoffen, Konservierungsstoffen, chemischen UV-Filter und Mikroplastik. Du fragst Dich bestimmt, wie Du plastikfreie Kosmetik erkennen kannst? Leider ist das nicht immer einfach festzustellen. Zwar muss Kunststoff auf der Verpackung des Produkts angegeben werden, aber es verbirgt sich oftmals hinter komplizierten Fachbegriffen wie beispielsweise Polyethylen (PE) oder auch Polyprpylen (PP), die kaum lesbar und schwierig auszusprechen sind. Das verleitet uns die Angabe der Inhaltsstoffe einfach zu überfliegen. Und dann passiert es, dass wir uns Mikroplastik direkt auf unsere Haut auftragen.

Wenn Du in Deinem Gesicht Plastik vermeiden, aber auf Deinen gleichmäßigen Teint verzichten willst, dann schau Dich mal bei unseren Naturkosmetik-Marken, wie Lavera, Benecos, Lily Lolo oder Sante um. Bei Produkten mit dem Zertifizierungs-Siegel wie BDIH, NATRUE, Ecocert und Demeter, mit denen auch unsere Naturkosmetik-Marken zertifiziert sind, kannst Du dir sicher sein, dass garantiert kein Mikroplastik enthalten ist. Sie bieten dir plastikfreie Kosmetik aus natürlichen und umweltschonenden Inhaltsstoffen, die Du mit guten Gewissen plastikfrei einkaufen kannst. Und um die unnötigen Plastikverpackungen zu vermeiden, bieten einige Marken, zum Beispiel Zao, ihre Produkte wie Lippenstifte oder Puder in praktischen Bambushüllen an, die ganz einfach nachgefüllt werden können. Überzeuge Dich selbst!

Ein Leben ohne Plastik – Ja das geht!

So geschafft! Das waren unsere wichtigsten Tipps für Deinen Start in ein Leben ohne Plastik. Na hast Du schon ein paar plastikfreie Ratschläge gefunden, die Du zukünftig umsetzen möchtest? Oder vielleicht gibt es ein paar Sachen, die Du bereits umsetzt? Wie Du siehst, kann Jeder in allen Lebensbereichen Plastik vermeiden. Natürlich ist die Umstellung manchmal schwieriger und manchmal einfacher, aber letztlich ist es doch ein schönes Gefühl dir und der Umwelt etwas Gutes zu tun. Also auf was wartest Du noch? Beginne Dein Leben ohne Plastik genau jetzt!

Plastikfrei leben – geht das? Ein Leben ohne Plastik. Das klingt erstmal nach einer mächtigen Aufgabe. Allein der Gang durch den Supermarkt zeigt, dass Lebensmittel fast ausschließlich in Plastik verpackt sind. Ob verpacktes Obst und Gemüse, Hygieneartikel oder Putzmittel in Plastikverpackungen scheinen zunehmend überall zu sein. Auch wenn Du erstmal überfordert bist und für Dich gefühlt alles in Plastik verpackt ist, gibt es dennoch nachhaltige Alternativen zu Plastik. Diese sind umweltschonend und gleichzeitig effektiv in ihrer Anwendung. Wir erklären dir, was plastikfrei bedeutet und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Plastikfrei leben

Plastikfrei leben – geht das?

Ein Leben ohne Plastik. Das klingt erstmal nach einer mächtigen Aufgabe. Allein der Gang durch den Supermarkt zeigt, dass Lebensmittel fast ausschließlich in Plastik verpackt sind. Ob verpacktes Obst und Gemüse, Hygieneartikel oder Putzmittel in Plastikverpackungen scheinen zunehmend überall zu sein. Auch wenn Du erstmal überfordert bist und für Dich gefühlt alles in Plastik verpackt ist, gibt es dennoch nachhaltige Alternativen zu Plastik. Diese sind umweltschonend und gleichzeitig effektiv in ihrer Anwendung. Wir erklären dir, was plastikfrei bedeutet und geben dir einfache Tipps, wie Du im Alltag durch umweltschonende Alternativen Plastik vermeiden kannst.

Wie kann ich plastikfrei leben? Wie fange an? Wie kann ich plastikfrei einkaufen? Das sind nur einige von zahlreichen Fragen, die dir sicherlich sofort in den Kopf schießen, wenn Du an plastikfrei denkst. Und wenn Du mal überlegst, wie viel Plastik sich bei dir zu Hause beinfindet, scheint dir ein Leben ohne Plastik erstmal unmöglich. Dass Müll vermeiden aber tatsächlich funktionieren sein kann, beweist aktuell die Bewegung Zero Waste. Dennoch darfst Du das nicht mit „plastikfrei“ verwechseln. Denn Zero Waste bedeutet „kein Müll“ und meint damit allgemein die Vermeidung von Müll. Während sich „plastikfrei“ ausschließlich auf Plastikverpackungen und Produkte mit Mikroplastik bezieht! Bei der Umsetzung teilen sie sich schließlich beide das Motto: „Nachhaltige Alternativen statt Einwegartikel“.

Warum Wir Plastik vermeiden sollten

Aber weißt Du eigentlich was Plastik genau ist und warum es so schädlich für die Umwelt ist? Als Plastik werden alle möglichen Kunststoffe definiert, die aus Erdöl gemischt mit einigen Zusatzstoffen hergestellt werden. Der am häufigsten verwendete Kunststoff ist Polyethylen (PE), welcher beispielsweise für Müllsäcke, Getränkekästen oder Verpackungsfolien verwendet wird. Bestimmt ist dir schon das eine oder andere Mal das Kürzel PET auf den Plastikflaschen aufgefallen. Dabei handelt es sich um einen weiteren wichtigen Kunststoff, sprich Polyethylenterephthalat, der insbesondere für die Herstellung von Plastikflasche verwendet wird. Plastik ist vor allem aufgrund seiner hohen Flexibilität so beliebt. Schließlich ist es das einzige Material, das leicht, bruchfest, temperaturbeständig, langlebig, und gleichzeitig billig ist.

Ganz klar! Plastik ist flexibel, praktisch und erleichtert uns seit seiner Erfindung den Alltag. Aus diesem Grund wird oftmals vergessen, welche schweren Folgen Kunststoff tatsächlich auslöst, sowohl für den Körper, als auch die Umwelt. Denn auch wenn Plastik aus einem natürlichen Rohstoff gewonnen wird, ist es trotzdem nicht biologisch-abbaubar und verursacht damit seit Jahren ein riesiges Umweltproblem. Jährlich landen so etwa 21 Mio. Tonnen Plastikmüll in die Umwelt und davon alleine 8 Mio. Tonnen direkt im Meer. Hast Du das schon gewusst? Eine Plastikflasche braucht im Meer mindestens 450 Jahre, bis sie sich zu kleinerem Mikroplastik zersetzt.

Was ist eigentlich Mikroplastik?

Sicherlich hast Du mal bei Deinem letzten Urlaub am Strand oder einfach beim Schlendern durch die Stadt, Plastikmüll, wie Plastikflaschen oder Verpackungsfolien entdeckt. Mikroplastik ist zwar weniger offensichtlich, aber genauso häufig verbreitet und belastend für die Umwelt. Von Mikroplastik wird vor allem gesprochen wenn feste, wasserunlösliche Kunststoffteilchen eine Größe von fünf Millimeter oder kleiner haben.

Den meisten ist es kaum bewusst, mit wie viel unsichtbaren Plastikteilchen wir täglich in Berührung kommen. Sei es morgens beim Auftragen der Gesichtscreme, beim Trinken aus der Plastikflasche oder beim Wäsche waschen. Gesichtscreme und Mikroplastik? Du fragst Dich vielleicht, wie das zusammenpasst? Mikroplastik wird ganz bewusst zur Herstellung von Kosmetikprodukten, sowie Wasch-und Reinigungsmitteln eingesetzt. Somit ist in vielen Deiner Kosmetikprodukten immer Mikroplastik versteckt. Weil die meisten dieser kleinen Kunststoffteilchen, die ins Abwasser gelangen, aber leider nicht gefiltert werden können, gelangt Mikroplastik aus unserem Badezimmer in Flüsse und Meere. Zum anderen entstehen die winzigen Teilchen, wenn sich große Plastikteile mit der Zeit zersetzen und auch durch den Abrieb von Reifen. Damit sind die unsichtbaren, kleinen Plastikteilchen mittlerweile allgegenwärtig.

Schritt für Schritt plastikfrei leben

In der Regel kannst Du in jedem Lebensbereich Plastik vermeiden, egal ob beim Einkaufen, bei der Haushaltsreinigung oder im Badezimmer. Dennoch ist es immer noch ein großer Unterschied, ob man Plastik vermeiden möchte oder es auch wirklich tut. Wir helfen dir, wie Du mit drei Schritten ganz einfach plastikfrei in Deinem Leben integrieren kannst, damit dir der Start leichter fällt.

Leben ohne Plastik ist zwar nicht schwer, aber es ist immer noch eine große Umstellung, die allein mit Deiner Motivation steht oder fällt. Aus diesem Grund ist der erste und wichtigste Schritt zu einem Leben ohne Plastik, dass Du Dich täglich daran erinnerst und motivierst, warum Du plastikfrei leben möchtest.

Als nächsten Schritt solltest Du Dich mit den wichtigsten Dingen ausstatten, um Deinen täglichen Plastikmüll zu reduzieren. Deine Grundausstattung sollte deswegen auf jeden Fall aus einer nachhaltigen Trinkflasche aus Glas oder Metall, einem Stoffbeutel und einem Lebensmittelbehälter von Klean Kanteen bestehen, die Du immer dabei haben solltest. Solltest Du unterwegs gerne einen Coffe-to-go oder Tee trinken, dann raten wir dir zu einem Mehrwegbecher aus Bambus oder eine Thermoskanne.

Und zu guter Letzt wäre es wichtig, wenn Du dir einen Überblick über Deine Haushaltsmittel und Kosmetikartikel verschaffst, die in Plastik verpackt sind oder Mikroplastik enthalten. Sammle diese in einer Kiste und mach dir Gedanken darüber, auf welche Produkte Du verzichten kannst oder welche durch plastikfreie Alternativen ersetzt werden können. Danach empfehlen wir dir nicht alles sofort wegzuschmeißen, sondern erstmal alle Plastikprodukte aufzubrauchen oder weiter zu verschenken.

Wie kann man plastikfrei einkaufen?

Nun steht Dein erster plastikfreier Lebensmittel Einkauf an, bei dem Du zum ersten Mal nachdenken musst, wie Du Plastik vermeiden kannst. Es ist wichtig, dass Du Dich vorab informierst, wo Du unkompliziert Deine Lebensmittel plastikfrei einkaufen kannst. Dafür eignet sich beispielsweise perfekt ein Unverpackt Laden, Bioladen, Obst und Gemüseladen oder der Wochenmarkt. Auch einige Supermärkte haben die Entwicklung zu plastikfrei mittlerweile erkannt und bieten immer mehr Artikel ohne Plastik an.

Weißt Du überhaupt wie plastikfrei einkaufen in einem verpackungsfreien Supermarkt funktioniert? Dank an der Wand montierten Spendern oder großen Glasbehältern, können sich hier die Kunden ihre Produkte selbst abfüllen. Aus diesem Grund darfst Du beim Einkauf Deinen eigenen Stoffbeutel oder Holzkorb, Einmachgläser und Aufbewahrungsboxen auf keinen Fall vergessen. Wenn Du loses Obst und Gemüse extra verstauen möchtest, dann eignen sich zusätzlich die nachhaltigen Obst + Gemüse & Brot-Baumwollbeutel von AH!Table! perfekt. Wie Du siehst, sind eine gute Vorbereitung und eine Grundausstattung das A und O.

Hier eine Liste mit Lebensmittel, die Du problemlos plastikfrei einkaufen kannst, wenn Du nur ein bisschen darauf achtest.

- Bei Getränke ist es beispielsweise nicht schwer Plastik zu vermeiden. Diese gibt es praktischerweise relativ einfach in Mehrwegflaschen zu kaufen. Und solange es gutes Trinkwasser gibt, kannst Du auch Dein tägliches Trinkwasser in einer Glasflasche abfüllen und dir somit eine Plastikflasche sparen.

- Auch bei Reis, Nudeln, Müsli und Co. kannst Du ohne viel Aufwand Plastik vermeiden. Hier kannst Du ganz einfach zur Papierverpackung greifen anstatt zu Plastik.

- Wenn Du denkst, dass Du in Zukunft auf Produkte wie Joghurt, Milch, Ketchup oder Senf verzichten musst, dann können wir Dich beruhigen. Auch hierfür gibt es bereits nachhaltige Alternativen zu Plastik. Viele dieser Produkte gibt es in Mehrwegverpackungen aus Glas, die es so gut wie in jedem Supermarktregal zu finden gibt.

- Für Deinen plastikfreien Käse musst Du nichts weiter als ein wenig mehr Zeit mitnehmen als sonst. Denn diesen kannst Du auch einfach frisch an der Theke im Supermarkt oder am Wochenmarkt plastikfrei einkaufen, anstatt abgepackt. Das gleiche gilt natürlich auch für Wurst.

Alternativen zu Plastik in Deiner Küche

Eine Küche ohne Plastik ist einfacher, als Du denkst. Nachdem wir dir wertvolle Tipps gegeben haben, wie Du plastikfrei einkaufen kannst, helfen wir dir nun bei Deiner Küchenausstattung. Folgende 4 Tipps geben dir eine gute Starthilfe, wie Du langsam Deine Küche plastikfrei gestalten kannst.

- Holz statt Plastik: Ersetze Deine Küchenausstattung aus Plastik, wie Kochlöffel, Schneidebrett oder Spülbürsten, ganz einfach gegen nachhaltige Artikel aus Holz.

- Auch auf Frischhalte- und Alufolien kannst Du nun verzichten, dank nachhaltigen Bienenwachstüchern von Bee’s Wrap. Sie sind antibakteriell, wiederverwendbar und halten Deine Lebensmittel auf natürliche Weise frisch.

- Weg mit dem Küchenpapier! Zwar besteht es aus einem nachhaltigen Material, dennoch ist es immer noch in Plastik verpackt. Mit Stofftüchern oder kompostierbaren Schwammtüchern, kannst Du problemlos Plastik vermeiden.

- In einer Küche ohne Plastik gibt es natürlich auch keine Plastikstrohhalme. Nimm hierfür einfach wiederverwendbare Trinkhalme aus Edelstahl oder Glas.

So wird Dein Badezimmer plastikfrei

Plastikfrei leben ist mittlerweile auch in unseren Badezimmern angekommen. Schaut man aber in die Drogeriemärkte sieht man die meisten Produkte nur in Plastikflaschen abgefüllt. So zeigt sich, dass es bei Pflegeprodukten deutlich schwieriger wird plastikfrei einzukaufen. Dagegen könnte es so einfach sein auf Alternativen zu Plastik umzusteigen. Ist es denn nicht viel schöner, wenn unsere tägliche Pflegeroutine nicht auf Kosten der Umwelt geht? Auch für Deine Wohlfühloase haben wir einige gute Tipps auf Lager, die Dich garantiert überraschen werden.

Mit diesen 4 nachhaltigen Alternativen wird Dein Badezimmer plastikfrei, ohne dass Dein Körper auf eine verwöhnende Pflege verzichten muss.

- Die Plastikzahnbürste kann durch eine stilvolle Bambuszahnbürste ersetzt werden und dank fester Zahnpasta kannst Du dir ebenso kinderleicht die Zahncreme aus der Plastiktube ersparen. Für eine optimale Zahnreinigung empfehlen wir dir außerdem die Zahnseide von Bambusliebe auszuprobieren. Die ist nicht nur vegan, sondern natürlich auch plastikfrei.

- Auch Dein Duschgel und Haarshampoo kommt ohne Plastik aus. Durch feste Seife für den Körper und festes Shampoo für die Haare von Lamazuna, kannst Du endgültig alle Plastikflaschen aus Deinem Badezimmer verbannen. Zusätzlich kannst du für eine natürliche Pflege Deiner Haare auch eine Bürste oder einen Kamm aus Holz verwenden.

- Ebenso Abschminkpads und Wattestäbchen kannst Du problemlos plastikfrei einkaufen. Eine sehr gute Alternative sind an dieser Stelle waschbare Abschminkpads und Wattestäbchen aus Bambus von Hydrophil.

- Immer diese Frage, ob Binden oder Tampons bei der monatlich anfallenden Menstruation? Es geht aber auch hier plastikfrei. Dank nachhaltigen Menstruationskappen aus 100% medizinischem Silikon, kannst Du ohne viel Aufwand Plastik vermeiden. Bei der richtigen Pflege sind sie sogar mehrere Jahre haltbar.

Plastikfreie Kosmetik

Leider sind die herkömmlichen Kosmetikprodukte nicht nur in Plastik verpackt, sondern enthalten auch noch feine Plastikpartikel, auch genannt Mikroplastik. Damit ist konventionelle Kosmetik ein richtiger Mix aus unzähligen synthetischen Farb-und Duftstoffen, Konservierungsstoffen, chemischen UV-Filter und Mikroplastik. Du fragst Dich bestimmt, wie Du plastikfreie Kosmetik erkennen kannst? Leider ist das nicht immer einfach festzustellen. Zwar muss Kunststoff auf der Verpackung des Produkts angegeben werden, aber es verbirgt sich oftmals hinter komplizierten Fachbegriffen wie beispielsweise Polyethylen (PE) oder auch Polyprpylen (PP), die kaum lesbar und schwierig auszusprechen sind. Das verleitet uns die Angabe der Inhaltsstoffe einfach zu überfliegen. Und dann passiert es, dass wir uns Mikroplastik direkt auf unsere Haut auftragen.

Wenn Du in Deinem Gesicht Plastik vermeiden, aber auf Deinen gleichmäßigen Teint verzichten willst, dann schau Dich mal bei unseren Naturkosmetik-Marken, wie Lavera, Benecos, Lily Lolo oder Sante um. Bei Produkten mit dem Zertifizierungs-Siegel wie BDIH, NATRUE, Ecocert und Demeter, mit denen auch unsere Naturkosmetik-Marken zertifiziert sind, kannst Du dir sicher sein, dass garantiert kein Mikroplastik enthalten ist. Sie bieten dir plastikfreie Kosmetik aus natürlichen und umweltschonenden Inhaltsstoffen, die Du mit guten Gewissen plastikfrei einkaufen kannst. Und um die unnötigen Plastikverpackungen zu vermeiden, bieten einige Marken, zum Beispiel Zao, ihre Produkte wie Lippenstifte oder Puder in praktischen Bambushüllen an, die ganz einfach nachgefüllt werden können. Überzeuge Dich selbst!

Ein Leben ohne Plastik – Ja das geht!

So geschafft! Das waren unsere wichtigsten Tipps für Deinen Start in ein Leben ohne Plastik. Na hast Du schon ein paar plastikfreie Ratschläge gefunden, die Du zukünftig umsetzen möchtest? Oder vielleicht gibt es ein paar Sachen, die Du bereits umsetzt? Wie Du siehst, kann Jeder in allen Lebensbereichen Plastik vermeiden. Natürlich ist die Umstellung manchmal schwieriger und manchmal einfacher, aber letztlich ist es doch ein schönes Gefühl dir und der Umwelt etwas Gutes zu tun. Also auf was wartest Du noch? Beginne Dein Leben ohne Plastik genau jetzt!