Top Auswahl an Naturkosmetik Schneller Versand & gratis Retoure Bis zu 2 Gratisproben Hilfe

Wir lüften häufige Beauty-Fragen

Es gibt Schönheitsfragen, die uns immer wieder beschäftigen: Wie finde ich die perfekte Pflege für meine anspruchsvolle Mischhaut, wie kaschiere ich Schlupflider, was hilft bei vergrößerten Poren und was ist eigentlich der Unterschied zwischen einer BB und einer CC Cream? Gehen Sie heute gemeinsam mit uns auf eine Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt der Schönheit und sichern Sie sich innovative Produkte, die perfekt zu Ihren Bedürfnissen passen. Viel Freude! 

Spezialfall Mischhaut

Vergrößerte Poren, störender Fettglanz an Stirn-Nase-Kinn und ein lästiges Spannungsgefühl auf den Wangen. Die typischen Probleme von Mischhaut machen klar, dass es sich hierbei um die Verbindung zweier Hauttypen handelt, die - jeder auf seine Weise - besondere Anforderungen an die Pflege stellen. Ausgleichende Cremes helfen uns, den Bedürfnissen von Mischhaut gerecht zu werden, denn fettige Haut sollte nicht überfettet werden, trockene Haut benötigt ausreichend Feuchtigkeit. 

Unser Tipp: Die Bio Calendula Mattierende Balancecreme von lavera versorgt die Haut mit langanhaltender Feuchtigkeit und mattiert sie den ganzen Tag. Perfekt dazu passt die regulierende Feuchtigkeitsmaske mit Babassuöl, Hyaluronsäure, Feuchtigkeitsfaktoren auf Weizenbasis sowie Vitamin E und Vitamin C. Und auch die beliebte MELISSA Cream von Martina Gebhardt wirkt ausgleichend, beruhigend und pflegend.

Was leisten BB und CC Creams?

Der Hype um BB Creams ist ungebrochen. Dabei steht die Abkürzung BB für "beauty balm" oder "blemish balm" - und genau diesen Makel ("blemish") sollen die Wundercreme unsichtbar machen. CC Creams sind sozusagen die 'Erweiterung' der ursprünglichen BB Creams und bieten einen zusätzlichen Benefit: sie mildern Rötungen durch einen geringen Grünanteil in der Formulierung und sorgen für einen frischen und klaren Teint. Das Geheimnis liegt übrigens in der hochentwickelten Hautpflege-Textur, denn CC Creams enthalten hauttypspezifische Farbpigmente.

Unser Tipp: Der Star unter den BB Creams ist der lavera Beauty Balm 6in1, von dem auch viele unserer Kundinnen begeistert sind. Seine wunderbar leichte Rezeptur passt sich Ihrem individuellen Hautton an und sorgt für pure Feuchtigkeit. Dabei ist die wertvolle Bio-Acai Beere reich an Vitaminen und Mineralien, feinste Mineralpigmente sorgen für eine zarte Abdeckung und ein ebenmäßiges Hautbild. Bei den CC Creams empfehlen wir die 6in1 Color Correction Cream mit Bio-Kokosöl, Bio-Mandelöl und Gänseblümchenextrakt oder das Age Protection CC-Fluid 8in1 von Logona. 

Was hilft bei vergrößerten Poren?

Über manche Dinge freuen wir uns am meisten, wenn sie unsichtbar bleiben. Dazu gehören auch die Poren unserer Gesichtshaut, vor allem auf Nase oder Wangen. Die Ursache ist schnell erklärt: eine übermäßige Produktion an Talg (Sebum) in Verbindung mit einer Störung der Hautoberfläche verstopft die Poren, das Sebum staut sich und die Poren dehnen sich aus. Doch keine Sorge - lästige Poren lassen sich auch wieder minimieren, zumindest optisch. Naturkosmetik (z.B. lavera oder Weleda) setzt gegen große Poren bevorzugt Schachtelhalm, Hamamelis und Lärchenschwamm ein. Alle drei Inhaltsstoffe haben eine adstringierende Wirkung, sie ziehen die Poren also zusammen. Und natürlich ist auch regelmäßiges Ausreinigen bei der Kosmetikerin eine tolle Hilfe.

Unser Tipp: Das Peeling Peach & Willowbark Deep Pore Scrub von Burt’s Bees sorgt dank fein gemahlener Pfirsichkerne für eine porentiefe Reinigung und wirkt somit der Entstehung von erweiterten Poren entgegen. Bewährt hat sich auch die Tiefenreinigungsmaske von lavera. Einfach 1–2 mal wöchentlich nach der Reinigung großzügig und gleichmäßig auf das Gesicht auftragen, dabei Augen- und Mundpartie aussparen. Ca. 10 Minuten einwirken lassen und die Reste anschließend mit einem feuchten Kosmetiktuch entfernen. Sie werden das Ergebnis lieben! 

Warum benötige ich eine spezielle Augenpflege?

Unsere Augenpartie unterscheidet sich erheblich von den restlichen Bereichen im Gesicht - sie ist extrem dünn, hat kaum Unterhautfettgewebe und ist ständig in Bewegung. Auf diese Weise entstehen Mimikfältchen hier leider besonders schnell und eine Spezialpflege ist auf jeden Fall sinnvoll. Ein weiterer Vorteil: Augencremes verfügen über deutlich mehr Vitamine und nährende Wirkstoffe und wirken der Hautalterung zuverlässig entgegen. Zusätzlich enthalten sie weniger Öle und Duftstoffe, die ins Auge kriechen können und somit zu allergischen Reaktionen führen.

Unser Tipp: Die neue lavera Illuminating Eye Cream ist ein echtes Highlight! Mit Perlen-Extrakt und lichtreflektierenden Pigmenten bringt sie jeden Hauttyp zum Strahlen. Anzeichen von Müdigkeit - zum Beispiel bläuliche Schatten oder dunkle Augenringe - werden sofort kaschiert. Hochwertige Anti-Ageing-Wirkstoffe, wie Hyaluronsäure und Bio-Koffein, schenken ein geglättetes Hautbild und verleihen einen strahlenden Blick. Unser Trendscout Ingrid schwört übrigens auf das Lifting Eye Gel von Vetia Floris. Die Investition lohnt sich - ein Wirkstoff der grünen Mikroalge minimiert dunkle Augenringe und glättet Ihre Haut sichtbar. 

Wie oft soll ich meine Haare waschen?

Auf diese Frage lässt sich leider keine allgemeine Antwort geben. Ob sie Ihre Mähne täglich oder wöchentlich waschen, bleibt Ihnen überlassen und ist eine Frage des persönlichen Wohlbefindens. Sicher ist: tägliches Haarewaschen muss nicht sein und schadet manchmal sogar. Und wer die Kopfhaut bei der Wäsche zu stark massiert, regt außerdem die Talgproduktion an, was wiederum zu einem schnelleren Nachfetten der Haare führt.

Unser Tipp: Oftmals hilft schon ein Zopf oder eine einfache Hochsteckfrisur. Auch Trockenshampoos können Ihren Look sichtbar auffrischen, zum Beispiel das Shampoo May Chang von Lamazuna. Das außergewöhnliche Produkt ist so ergiebig wie zwei Shampoo Packungen (!) und verhindert, dass Ihre Haare zu schnell nachfetten. Testen Sie das Shampoo und verraten Sie uns Ihre Erfahrungen - wir sind gespannt!

Das richtige Make-Up bei Schlupflidern

Viele Frauen klagen über Schlupflider. Von Schlupflider spricht man, wenn das bewegliche Augenlid bei geöffnetem Auge teilweise oder gar nicht sichtbar ist Doch es gibt einfache Schminktipps um den müde und sehr klein wirkenden Augen entgegenzuwirken. Hier unsere kleine Anleitung:

 Starten Sie indem Sie das bewegliche Lid mit einem hellen Lidschattenton betonen und hervorheben. Nehmen Sie dafür am besten einen Lidschatten in Creme. Das wirkt harmonischer als ein weißes Produkt. Zum Beispiel: Mono eyeshadow SO WHAT von benecos.  

 Als nächstes richten Sie Ihren Blick geradeaus, ziehen das überlappende Lid mit der Fingerspitze nach oben und tragen einen dunklen Lidschatten (zum Beispiel: Eyeshadow Mono No. 02 (chocolate) von LOGONA) mit einem Pinsel entlang des Knochens der Augenhöhle auf. Dieser Schritt wird auch oft „Banane schminken“ genannt. Jetzt noch alles schön verblenden, damit keine harten Kanten übrig bleiben. Aber nicht zu stark in Richtung Augenbrauen schattieren.

 Abschließend können Sie noch einen Highlighter direkt unter die Augenbrauen auftragen. Dieser hilft, das Auge optisch zu vergrößern und bringt Ihren Teint nachhaltig zum Strahlen! Ein tolles Beispiel ist der Soft Glowing Highlighter 03 golden shine von lavera

Sie haben weitere Fragen? Schicken Sie uns einfach eine Nachricht an newsletter@najoba.de oder hinterlassen Sie einen Kommentar unter unserem Blogbeitrag. Wir helfen Ihnen gerne weiter! 

-liche Grüße aus Regensburg
Ihr najoba-Team 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Die Schminkanleitung zu den Schlupflidern fehlt...

    schade... ich hätte das gerne gelesen.

  • Richtiges Make-Up bei Schlupflidern

    Liebe Bibi,

    danke für den Hinweis - wir haben die Anleitung natürlich gleich ergänzt - bitte entschuldigen Sie das Versehen.

    Viel Freude damit und bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

    Herzliche Grüße
    Ihr najoba-Team

Passende Artikel
30% gespart*
MELISSA Cream
Martina Gebhardt
MELISSA Cream
ab 6,23 €* 8,90 € UVP
415,33 € / 1 l

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Die Schminkanleitung zu den Schlupflidern fehlt...

    schade... ich hätte das gerne gelesen.

  • Richtiges Make-Up bei Schlupflidern

    Liebe Bibi,

    danke für den Hinweis - wir haben die Anleitung natürlich gleich ergänzt - bitte entschuldigen Sie das Versehen.

    Viel Freude damit und bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

    Herzliche Grüße
    Ihr najoba-Team