Top Auswahl an Naturkosmetik Schneller Versand & gratis Retoure Bis zu 2 Gratisproben Hilfe

Richtig reinigen: Der erste Schritt zu schöner Haut!

Die Sonne scheint und lockt uns in die herrliche Natur. Doch: Bei einem kritischen Blick in den Spiegel wird klar, dass unsere Haut noch immer mit den Spätfolgen der Wintermonate kämpft. So haben trockene Heizungsluft und klirrende Kälte ihre Spuren hinterlassen und unseren Teint gerötet, gereizt oder ausgetrocknet. Höchste Zeit für einen Frühjahrsputz! Egal ob normale Haut, Mischhaut, trockene oder sensible Haut haben - unsere praktischen Pflege-Routinen und Produkt-Empfehlungen versprechen einen tollen Start in den Sommer.

Wichtige Pflegetipps für jeden Hauttyp

1. Weniger ist mehr! Zu häufiges Reinigen schadet dem Lipidmantel, dem natürlichen Schutzschild der Haut. Die Haut wird dann schnell anfällig für Rötungen, Pickel und andere Irritationen. Eine gründliche, aber schonende Gesichtsreinigung morgens und abends reicht völlig aus. 

2. Mixen erlaubt! Reinigen, klären und pflegen – so schaut die tägliche Routine im Bad aus! Doch anders als vielleicht vermutet, müssen die Produkte nicht von der gleichen Pflegeserie oder Marke sein. Hier ist alles erlaubt was Ihre Haut verträgt und ihr gut tut.

3. Auf die Wassertemperatur achten! Zu heißes Wasser entzieht der Haut Feuchtigkeit und wertvolle Lipide. Deshalb lieber lauwarmes Wasser fürs Gesicht verwenden. Unser najoba-Tipp: Eine abschließende Spülung mit kaltem Wasser regt die Durchblutung an, verfeinert das Hautbild und schenkt Ihnen rosige Wangen.

4. Finger weg! Alle vier Minuten fassen wir uns laut einer amerikanischen Studie ins Gesicht. Da sich auf den Fingern rund 4700 Bakterien tummeln,  ist das einer der Hauptgründe für Unreinheiten und Hautirritationen. Auch wenn es schwerfällt: Achten Sie darauf, sich nicht zu oft ins Gesicht zu fassen und waschen Sie Ihre Hände vor der Gesichtsreinigung gründlich.

Unser Video-Tipp für noch mehr Infos

 

Die beste Reinigung für normale Haut

Auch wenn normale Haut meist keine Probleme macht, verdient Sie trotzdem eine sensible Pflege. Achten Sie bei der Gesichtsreinigung deshalb auf Produkte mit einem pH-Wert von 5,5 und entfernen Sie Rückstände der Reinigungsprodukte immer gründlich. Die Verwendung eines Gesichtswassers klärt die Haut zusätzlich und ein sanftes Peeling einmal die Woche verfeinert den Teint. Unser najoba-Tipp: Massieren Sie die Reinigungsprodukte immer sanft ein und lassen Sie sie kurz einwirken. Die waschaktiven Inhaltsstoffe brauchen Zeit um ihre Wirkung zu entfalten und Verschmutzungen, Make-up- und Creme-Reste vollständig zu lösen. 

Unsere Produkt-Empfehlungen: Weleda Milde Reinigungsmilch, Weleda belebendes Gesichtswasser und Cattier Gesichtspeeling weiße Heilerde

Die beste Reinigung für trockene / sensible Haut

Trockene und sensible Haut liebt sanfte Pflege. Verzichten Sie deshalb auf aggressive Seifen, Reinigungsprodukte mit Parfüm oder Konservierungsstoffe und alkoholhaltige Gesichtswasser. Ideal ist eine milde, rückfettende Reinigungslotion wie zum Beispiel eine zarte Reinigungsmilch oder ein Öl. Verwenden Sie morgens zur Reinigung nur lauwarmes Wasser und gönnen Sie Ihrer Haut eine Auszeit. Denn: Ein übermäßiger Gebrauch von Beauty-Produkten hilft leider nicht, die Haut wieder in ihr natürliches Gleichgewicht zu versetzen. Abends können Sie dann eine sanfte Reinigungsmilch benutzen und das Gesicht anschließend mit einem alkoholfreien Gesichtswasser klären.

Unser Tipp: Gegen ein sanftes Peeling einmal wöchentlich ist nichts einzuwenden. Das Peeling entfernt abgestorbene Hautschüppchen und regt die Durchblutung an!

Produkt-Empfehlungen: Weleda Mandel Wohltuende Reinigungsmilch und Farfalla Rosenblütenwasser bio

Die beste Reinigung für Mischhaut

Mischhaut ist extra anspruchsvoll: Sie benötigt eine pH-neutrale Reinigungslotion, die Feuchtigkeit spendet aber gleichzeitig nicht fettet. Mischhaut fühlt sich deshalb mit Reinigungsgelen oder zarten Schäumen ab wohlsten. Diese hinterlassen keinen cremigen Film auf der Haut und spenden trotzdem ausreichend Feuchtigkeit. Vorsicht ist vor allem bei extrem reichhaltigen oder alkoholhaltigen Produkten geboten, denn diese müssen gezielt eingesetzt werden. In der T-Zone helfen zum Beispiel Peelings und Masken gegen Unreinheiten und fettige Haut. Auch ein Tonic mit Alkohol sorgt für eine extra Klärung. Hierbei unbedingt beachten: trockene Hautpartien aussparen! Unser najoba-Tipp: Lauwarmen Kamillentee statt Wasser verwenden! Kamille beruhigt trockene Haut und hilft dank entzündungshemmender Wirkung wunderbar bei Pickelchen.

Unsere Produkt-Empfehlungen: Weleda Erfrischende 2in 1 Reinigung und I + M Naturkosmetik Gesichtswasser Malve Holunder

Haben Sie noch weitere Tipps & Tricks für eine gründliche Reinigung?
Wir freuen uns über Ihr Feedback!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.