Sparen Sie 10% mit Code MOBI718 ab MBW 59€

News von Julia: Im Maskenfieber!

Im Maskenfieber – Masken für die perfekte Hautpflege

Seit einigen Wochen hat mich das Maskenfieber gepackt. Ich freue mich schon tagsüber darauf, zwei Mal wöchentlich abends meine Haut zu verwöhnen. Vielleicht freue ich mich auch deswegen so darauf, weil ich dabei einfach mal entspanne und nichts tue. Natürlich kann man eine Maske auch vor dem Laptop oder beim Aufräumen einwirken lassen, aber ich habe mir mit diesem Ritual eine kleine Auszeit eingerichtet – in der ich nicht mal aufs Smartphone gucke.

Masken sind spannende Produkte: Die Formulierungen konzentrieren sich auf die Wirkung, nicht unbedingt auf die Textur des Produkts. Sie müssen also nicht so schnell einziehen oder sich leicht auf der Haut anfühlen, wie z.B. eine Tagescreme. Im Zentrum stehen die Wirkstoffe, deren Anteile in Masken deutlich höher als in anderen Pflegeprodukten liegen. Reichhaltige Masken bilden beim Einwirken außerdem eine schützende Schicht auf der Haut, die verhindert, dass sich die aktiven Wirkstoffe oder die Feuchtigkeit zu schnell verflüchtigen. Nach dem Abnehmen der pflegenden Maske fühlt sich die Haut deswegen deutlich praller, durchfeuchteter und vitalisierter an.

Je nach Bedürfnis meiner Haut greife ich zu unterschiedlichen Masken. Spannt meine Haut? Ist sie etwas gerötet? Habe ich mehr Unreinheiten als sonst? Sieht die Haut etwas müde aus? Und dann kommen folgende Favoriten zum Einsatz:

Für reife Haut, die etwas Anregung benötigt

Diesen tollen Tipp habe ich von einer Kosmetikerin bekommen. Ich vermische dafür die Rose Granatapfel Vitalmaske von Primavera mit einem Schuss Öl – z.B. einem Wildrosenöl oder Arganöl von Farfalla. Dadurch wird die (übrigens leicht grünliche) Maske noch reichhaltiger. Nach etwa 10-15 Minuten spüle ich sie mit lauwarmen Wasser ab, meine Haut sieht danach strahlend und rein aus.

Für trockene Haut

Die Regeneration Wirkmaske von Kneipp Naturkosmetik ist in einzelnen Sachets verpackt. Diese Art der Verpackung schützt die Wirkstoffe und reduziert gleichzeitig die Menge an benötigten Konservierungsstoffen. Ich nehme diese cremige Maske im Sachet gern auf Reisen mit, sie wird von meiner Haut fast komplett aufgesogen.

Für unreine, nicht mehr ganz junge Haut

Die Salvia Mask von Martina Gebhardt ist eine Maske mit Heilerde, die nicht antrocknet und eine gelig-cremige Textur hat. Meine Haut wird damit etwas gekühlt, unreine gerötete Hautstellen fühlen sich schon am nächsten Tag deutlich beruhigter an. Ich trage die leicht bräunliche und würzig nach Kräutern duftende Maske oft nur auf meiner zu Glanz neigenden T-Zone auf.

Der Klassiker

Sehr gern mache ich in der kalten Jahreszeit abends eine Ölmaske. Dazu nehme ich z.B. eine der Wildrose Pflegeperlen von Weleda oder eine Happy Aging Intensive Cap von Martina Gebhardt und trage sie schon am frühen Abend auf meine leicht feuchte Haut auf – zu dieser Uhrzeit kann die Haut die Wirkstoffe besonders gut aufnehmen. Bis ich ins Bett gehe, ist das Öl meist weggesogen, wenn nicht, nehme ich die Reste mit einer sanften Reinigungsmilch ab.

DIY-Tipp für entzündliche Haut

Für diese Maske nehme ich einen halben Teelöffel flüssigen Bio-Honig und vermische ihn mit zwei Teelöffeln Jojobaöl. Diese Honigmaske lasse ich für etwa zehn Minuten auf meinem Gesicht einwirken, dann spüle ich sie mit lauwarmen Wasser ab. Honig wirkt entzündungshemmend und beruhigt so die Haut (bitte nicht verwenden, wenn man allergisch gegen Bienenprodukte ist).

Ich hoffe, ich habe euch nun auch Lust auf eine Maske gemacht. Habt einen schönen Oktober!

Tags: Julia Keith
Passende Artikel
SALVIA Mask
Martina Gebhardt
SALVIA Mask
15,25 € UVP 19,90 €
30,49 € / 100 ml

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.