Top Auswahl an Naturkosmetik Schneller Versand & gratis Retoure Bis zu 2 Gratisproben Hilfe

Gewinnspiel Martina Gebhardt - die glücklichen Gewinner stehen fest!

Der Winter rückt langsam näher, die Tage werden kälter und unsere Haut sehnt sich nach einer intensiven und liebevollen Pflege. Die Beauties von Martina Gebhardt haben sich bereits in ihr schönstes Wintergewand geworfen und sich in unserem Blogbeitrag vorgestellt. In dem zugehörigen Gewinnspiel wollten wir von Ihnen wissen, mit welcher Pflege Sie Ihre Haut auf die kalten Tage vorbereiten und wie Sie Ihre Haut während der eisigen Zeit verwöhnen. Über die zahlreichen Nachrichten und Kommentare haben wir uns sehr gefreut und 10 glückliche Gewinnerinnen ausgewählt. Die Geheimtipps unserer Kundinnen möchten wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten und auch das najoba-Team hat sich ein paar Gedanken zur richtigen Pflege im Winter gemacht. Ach ja: Die Gewinnerinnen werden per E-Mail informiert. 

Tipps und Tricks unserer Kundinnen

Daniela G.: Um mich auf den Winter vorzubereiten, versorge ich meine Haut weiterhin mit viel Feuchtigkeit, achte aber darauf, dass diese mit einer reichhaltigeren Pflege eingeschlossen und geschützt wird. Aloe Vera ist ein toller Feuchtigkeitsspender und Urea hält meine Haut geschmeidig. Camelia und Avocado Öl schützen die Haut ganz wunderbar. Auch eine Augenpflege darf im Winter nicht fehlen. Gerade teste ich Hauschka, werde aber meine Mutter mal um eine Probe der Martina Gebhardt Augencreme bitten. Wenn die Haut dann doch unter Kälte und Heizungsluft leidet, hilft mir bisher die Rose Cream von Martina Gebhardt in der täglichen Pflege. Falls es doch etwas zu viel war und meine Haut mit Unreinheiten reagiert, rettet mich die Salvia Mask am Abend.

Cornelia W.: Mein Haut braucht im Winter mehr Pflege und Aufmerksamkeit. Ich benutze deshalb öfters Masken und verwende auch eine reichhaltiger Tages- und Nachtpflege!

Christina J.: Ich versuche - vor allem in der Winterzeit - viel Wasser und Flüssigkeit in Form von Kräutertees zu mir zu nehmen. So dass die Haut trotz der stickigen Heizungsluft von Innen heraus nicht austrocknet. Dazu benutze ich zusätzliche, leichte Fettcremes (wie die von Martina Gebhardt), damit die Haut nicht spröde wird. Gerne mache ich zwischendrin auch ein sanftes Peeling (zum Beispiel von Lavera), damit Hausschüppchen sich ablösen und der Teint auch in der kalten Jahreszeit strahlt. An Tagen wo ich viel drinnen war, nehme ich gerne verschiedene Masken von Logona, die der Haut eine Extra Portion Entspannung und Kraft geben. Da meine Haut zu leichter Fettigkeit neigt, passe ich aber auf, dass ich keine Cremes oder Peelings benutze, die vie Öl enthalten. Für die richtige Balance zwischen reichhaltiger Tages- und Nachtcreme, benutze ich zum Waschen gerne die Seife von Sebamed, da die meine Haut nicht austrocknet, aber auch nicht überfettet. Manchmal verzichte ich aber auch Nachts über auf eine Creme fürs Gesicht und benutze ausschließlich die Eye Care von Martina Gebhard, damit meine Haut nicht verlernt von alleine nachzufetten. Ansonsten würde man die Haut nämlich „überpflegen“ und das würde den natürlichen Prozess stören. Somit 1-2 Nächte mal ohne Creme, tut der Haut auch gut :) Nur unnatürlich spannen sollte sie nicht.

Tugba B.: Da die Luftfeuchtigkeit im Winter stark abnimmt und das meine Haut sehr schnell zum austrocknen bringt, lege ich mir Abends immer eine weitgeöffnete Schale mit gekochtem Wasser neben mein Bettchen. Die warme aufsteigende Luft, die auch gut für die Nebenhöhlen ist, versorgt neben meiner Logona Nightcreme die Haut optimal mit Feuchtigkeit. Für trockene Haut und Hände heißt es: nach jedem Waschgang dezent eincremen!

Helena M.: Meine Pflegeroutine im Winter besteht aus 2 Teilen (innen und außen): Teil 1: Für eine gesunde Haut esse ich ausreichend Nüsse und trinke Kräutertees. So wird die Haut von innnen gestärkt.Teil 2: Meine Mischhaut reinige ich mit dem Martina Gebhardt "Young & Active - cleanser". Dann sprühe ich zur Beruhigung das "Avéne Termalwasser" auf, das erfrischt und schenkt Feuchtigkeit. Anschließend wird sanft die Martina Gebhardt "Young & Active - face lotion" einmassiert. Das regt die Durchblutung der Haut an und sie strahlt somit von innen heraus. Die Lippen bekommen eine Extra-Portion Pflege mit dem Nuxe "Réve de Miel" Lippenbalsam. So bleiben sie geschmeidig und zart in der kalten Jahreszeit. Wichtig ist mir bei der Pflege auf künstliche Stoffe zu verzichten. Die Haut ist im Winter der warmen Heizungsluft ausgesetzt und den kalten Abgasen von Draußen. Um die Schadstoffe abzuwähren sollte sie atmen können und eigene Abwehrmechanismen entwickeln. Deshalb schmiere ich sie nicht mit künstlichen Cremes zu. Wenn man die Natur unterstützt, dann regelt sie die gesunde Hautbalance von alleine. So lässt sich der Winter genießen!

Daniela R.: Ich bin eine Neuentdeckerin der Naturkosmetik und sammle so viel gute Erfahrung! Auch im Najoba Shop! Die guten Tipps lese ich einfach gerne und ab und an hab ich auch richtig Lust, einen auszuprobieren. Für die kalte Jahreszeit fange ich bereits jetzt an meine Haut vor dem austrocknen zu schützen und mit ein wenig mehr Pflege als sonst die Balance zu behalten. Ansonsten jetzt mal wirklich jeden Tag Obst und Gemüse essen und jeden Tag Sonnenlicht tanken (auch wenn es sich im grauen Nass schwer durchsetzen kann).

Marion P.: Zur Vorbereitung auf den Winter pflege ich meine Haut mit einem ganz milden Peeling, sehr gerne auch nach dem Bad mit Bürstenmassagen zur besseren Durchblutung und mit ganz viel Feuchtigkeitspflege. Für mein Gesicht verwende ich gerne reichhaltigere Cremes, speziell für die kalte Jahreszeit

Janna S.: Ich liebe die Rose-Linie und pflege meine Haut im Winter mit der "Rose Cream" und dem Tonic. Im Sommer ist die "Rose Lotion" genau richtig, jedoch braucht meine Haut, sobald die Temperaturen sinken etwas mehr Reichhaltigkeit. Einfach perfekt!

Anne: Im Winter nehme ich gerne Produkte mit einer reichhaltigeren Rezeptur, für Gesicht und Körper. Ein schönes Bad am Abend zum Entspannen mit einem dezent warmen wohligen Duft und danach verwöhne ich gerne meinen Körper mit einem Öl, welche die Haut streichelzart pflegt. Dann fühle ich mich und meine Seele wohlig umhüllt. Sehr angenehm war von euch das Primavera Set Duschbalsam und Körperöl Renewal. Mein Herz tanzt, mit dem dezent blumig-warmen Duft von Osmanthus, Ylang Ylang und Sandelholz welches meine Sinne umhüllt und mich wohl fühlen lässt. Auch mag ich im Winter Produkte mit Rosenanteil, darum interessiert mich auch das Geschenkset von Martina Gebhardt Rosecream.

Isabelle M.: Unter der Tagespflege trage ich dünn ein Gesichtsöl auf, das gibt zusätzlich Schutz und Geschmeidigkeit!

Stimmen aus dem najoba-Team

Sonja V.: Im Winter, wenn die Tage kalt und grau werden, brauche ich eine reichhaltige Pflege. Eigentlich duftet es ja zur Winterzeit eher nach Zimt, doch ich liebe die Aloe Vera Maske von Santaverde. Sie wirkt glättend (ist mir ganz wichtig!) und hinterlässt ein tolles Gefühl. Einmal pro Woche reicht vollkommen aus und meine Haut ist in absoluter Kuschelstimmung.

 

Kerstin L.: Bei kalten Temperaturen und trockener Haut liebe ich ein entspannendes und heißes Bad mit den wunderbaren Badekristallen von Kneipp (mein absoluter Favorit ist „Waldspaziergang“). Anschließend creme ich die noch feuchte Haut mit dem Wildrosenöl von Weleda ein und pflege sie so streichelzart und weich. Mein Tipp für unterwegs: Der perfekte Begleiter für kalte Tage und trockene Heizungsluft ist die Citrus Handcreme von Weleda! Sie schenkt im Nu samtweiche Hände und spendet die notwendige Feuchtigkeit.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.