flower left flower right
 

Topseller

Mineral Stone Secret Ceres Mineral Stone Secret Ceres 90,00 €
90,00 € / 1 Stck.
Regulatpro Hyaluron Regulatpro Hyaluron 69,90 €
17,48 € / 100 ml
Menstruationskappe Aine 2 Menstruationskappe Aine 2 29,90 €
29,90 € / 1 Stck.
VIP Gold VIP Gold 30,00 €
0,00 € / 0.000
Caya contoured diaphragm Caya contoured diaphragm 39,95 €
39,95 € / 1 Stck.
 
   
1 2 >
 
   
1 2 >
 

Fettiger Ansatz, trockene Spitzen - kein Problem mit natürlicher Haarpflege!

Gesunde Haarpflege fängt beim Waschen an – und hört für viele da auch wieder auf. Doch gesundes, kraftvolles Haar benötigt mehr Pflege als nur Shampoo, am besten voll mit natürlichen Inhaltsstoffen. Shampoo soll nur die Kopfhaut pflegen und muss deswegen auch auf die Kopfhaut und eventuell die ersten ein bis zwei Zentimeter Haar abgestimmt werden. Die Längen müssen separat betrachtet werden. Daher kann es sein, dass Sie Shampoo für „fettiges Haar“ für Ihre schnell fettende Kopfhaut brauchen, aber einen Conditioner für trockenes Haar wie den LAVENDER AVOCADO INTENSIVE CONDITIONER VON JOHN MASTERS für Ihre Längen. Auch bei anderer Pflege sollte unterschieden werden, ob sie für Haar oder Kopfhaut genutzt werden soll. Eine Ölkur kann trockene Kopfhaut pflegen und juckende Schuppen besser bekämpfen als ein aggressives Anti-Schuppen Shampoo. In den Haaren dagegen kann sie Spliss und Haarbruch verhindern. Je nachdem, ob Sie beide oder nur eine der Wirkungen nutzen wollen, sollten Sie die Kur dann nur lokal auftragen, um Haare oder Kopfhaut nicht unnötig zu beschweren.

Was braucht mein Haar?

Wie die Haut einen Mangel an Fett, Feuchtigkeit oder beidem haben kann, kann Ihre Mähne Fett, Proteine oder beides benötigen. Was Ihre Haarpracht benötigt, um zu gesundem Glanz zu finden, können Sie leicht durch einen Wet Assessment Test herausfinden. Dabei waschen Sie ihr Haar ganz normal mit Shampoo, verzichten jedoch auf Kuren oder Spülungen. Dann testen Sie einzelne Haare des handtuchtrockenen Haars. Wenn sich Ihr Haar sehr weit dehnt, gummiartig und schlapp anfühlt, haben Sie vermutlich Proteinmangel und sollten Pflegprodukte mit Protein, wie die HAARSPÜLUNG MIT WEIZENPROTEIN VON LOGONA verwenden. Zuviel Protein kann allerdings zu brüchigem Haar führen, weswegen Sie öfter mit einer Spülung ohne Proteine wie der FAMILY GLANZ HAARSPÜLUNG VON SANTE abwechseln sollten. Feuchtigkeitsmangel kann am einfachsten durch Leave-Ins, Öle und milde Tenside in Naturkosmetik behoben werden. Er zeigt sich durch raues, schwer kämmbares Haar.

Trockenes Haar gesund gepflegt

Besonders bei sehr langem Haar oder aggressiven Shampoos kann Ihr Haar schnell stumpf und brüchig werden. Es braucht daher besondere Pflege. Wer es eilig hat, kann nach dem Waschen einfach das HAARSPITZENFLUID VON LAVERA in die Mähne geben. Besonders anfällige Längen können vor dem Waschen mit Spülung oder Haarkur wie der WELEDA AUFBAUKUR geschützt werden, damit das herunterlaufende Shampoo die Spitzen nicht austrocknen kann. Als großzügige Haarkur vor dem Waschen bietet sich das KOKOSÖL VON LOGONA besonders an. Im trockenen Haar kann es auch als Spitzenpflege verwendet werden, sollte dann aber sehr sparsam dosiert werden, um die Haare nicht fettig aussehen zu lassen. Ab und zu kann auch ein LOC (Liquid-Oil-Cream) gemacht werden, das aus Feuchtigkeit, zum Beispiel Haarwasser oder Wasser mit dem FARFALLA ALOE VERA GEL, Öl wie dem WELEDA HAARÖL und einer Creme, um die Feuchtigkeit im Haar zu halten, besteht. So bekommen Sie natürliche, traumhafte Haare ganz ohne schädliche Silikone.