flower left flower right
 

Topseller

Mineral Stone Secret Ceres Mineral Stone Secret Ceres 90,00 €
90,00 € / 1 Stck.
Regulatpro Hyaluron Regulatpro Hyaluron 69,90 €
17,48 € / 100 ml
Menstruationskappe Aine 2 Menstruationskappe Aine 2 29,90 €
29,90 € / 1 Stck.
VIP Gold VIP Gold 30,00 €
0,00 € / 0.000
Caya contoured diaphragm Caya contoured diaphragm 39,95 €
39,95 € / 1 Stck.
 
   
1 2 3 >
 
   
1 2 3 >
 

Strahlende Haut durch sanfte Pflege

Gesichtscreme ist eines der weitverbreitetsten Pflegeprodukte und wohl auch eines der wirksamsten. Da sie täglich mindestens einmal, oft zweimal, angewendet wird, sollte eine verträgliche, möglichst wenig belastende Creme ein Schlüsselelement Ihrer Gesichtspflege sein. Pflanzliche Wirkstoffe und Öle sowie der Verzicht auf künstliche Konservierungsstoffe, Erdölderivate oder bedenkliche Inhaltsstoffe machen Naturkosmetik zu einem verlässlichen Begleiter Ihrer Pflegeroutine. Da eine Creme vollständig einzieht und im Gegensatz zu Reinigungsprodukten nicht abgewaschen wird, beeinflusst sie die Haut natürlich auch nachhaltiger und sollte daher sorgfältig ausgesucht werden.

Reichhaltige oder leichte Gesichtscreme?

Eine gute Gesichtscreme spendet sowohl Fett als auch Feuchtigkeit. Je nach Hauttyp ist die Zusammensetzung aber unterschiedlich. Trockene oder reife Haut sollte eher mit mehr Fett gepflegt werden, da dieses sich wie eine Schutzschicht über die Hautfeuchtigkeit legt und sie daran hindert, zu verdunsten. Die reichhaltige ROSE CREAM VON MARTINA GEBHARDT ist beispielsweise gut für trockene Haut geeignet. Sehr ölige Haut kann auch mit einer Feuchtigkeitscreme wie der PHYTO BALANCE CREME VON I+M NATURKOSMETIK gepflegt werden, nach der Reinigung kann aber auch sie oft etwas fettigere Pflege vertragen. Wenn sehr feuchtigkeitshaltige Creme auf der warmen Haut verdunstet, kann sie nämlich sogar noch Feuchtigkeit aus der Haut entziehen, anstatt zu nähren.

Richtiges eincremen gegen Unreinheiten und Trockenheit

Besonders im Winter sollte daher genau darauf geachtet werden, wann die Creme aufgetragen wird. Die kalte Luft draußen entzieht der Haut ohnehin Feuchtigkeit und lässt sie im schlimmsten Fall schuppig und fahl aussehen, durch Creme paradoxer Weise sogar noch mehr. Deshalb sollte zwischen dem Eincremen und dem Verlassen der Wohnung im Winter möglichst eine halbe Stunde oder mehr Zeit liegen, damit die Pflege vollständig einziehen kann. Grundsätzlich aber ist eine Feuchtigkeitscreme ein guter Helfer für gesunde Haut. Sie erscheint frischer, genährter und strahlt, außerdem können Probleme wie schuppige Stellen oder Unreinheiten mit der passenden Creme vermieden werden. Finden auch Sie ihre passende Gesichtscreme in unserer großen Auswahl auf najoba.de.